Rahmstorf

Beiträge zum Thema Rahmstorf

Panorama
Gut 150 Quadratmeter ist die Altlast bei Regesbostel groß
2 Bilder

Vertuschte Deponie: Der Müll liegt nur einen Meter unter der Erde

mi. Hollenstedt. Es ist schon jetzt ein handfester Umweltskandal. Wie das WOCHENBLATT aufdeckte, wurde im kleinen Ort Rahmstorf (Samtgemeinde Hollenstedt) die Existenz einer alten Hausmülldeponie offenbar jahrzehntelang vertuscht. „Betreten verboten“ steht auf den Schildern rund um den mit Flatterband abgesperrten Spiel- und Bolzplatz in der Straße „Zum Sand“ in Rahmstorf. Der Grund: In nur einem Meter Tiefe unter dem grünen Rasen liegt diverser Haus- und Gewerbemüll. Wie Untersuchungen des...

  • Hollenstedt
  • 05.05.17
Politik
3 Bilder

Gift-Fund auf Kinderspielplatz

WOCHENBLATT deckt auf: Vertuschte Müllkippe ist stark belastet! mi/kb/os. Rahmstorf. Das ist ein Skandal! Wie die nach WOCHENBLATT-Recherche vom Landkreis Harburg in Auftrag gegebenen Bodenproben nachweisen, haben die Kinder in der Ortschaft Rahmstorf (Samtgemeinde Hollenstedt) jahrelang auf vergiftetem Boden gespielt. Das Gutachten, das die Firma Nordheide Geotechnik aus Hollenstedt angefertigt hat, weist gesundheitsschädliche Schwermetallkonzentrationen nach. Und das sogar an der...

  • Buchholz
  • 11.11.16
Politik
Nur eine Fotomontage: Ob es hier wirklich eine 
Mülldeponie gab, wird derzeit untersucht

Mutmaßliche Müllkippe in Rahmstorf / Landkreis nimmt Bodenproben

mi. Rahmstorf. Bei Luftuntersuchungen auf dem Spielplatz im Regesbosteler Ortsteil Rahmstorf (Samtgemeinde Hollenstedt), unter dem sich offenbar eine ehemalige Müllkippe befindet (das WOCHENBLATT berichtete), wurden keine schädlichen Gase und auch keine erhöhte Methan-Konzentration festgestellt. Das hat eine Messung des Landkreises Harburg ergeben. Gleichzeitig hat der Landkreis Bodenproben auf der Fläche entnehmen lassen. Die Ergebnisse stehen allerdings noch aus. Auf der Fläche in der...

  • Rosengarten
  • 01.11.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.