Ralph König

Beiträge zum Thema Ralph König

Sport
Ziehen für die Kinderkrebshilfe an einem Strang (v. li.): Niklas Behle, Mirco Steinberg (beide VfL), Frank Dohnke (SVB-Vorsitzender) und Dietmar Schmidt (VfL-Ehrenmitglied)

Sportler mit ganz viel Herz

Während des Kreisliga-Derbys wird für die Kinderkrebshilfe gesammelt. (mum). Tolle Aktion der Sportvereine VfL Jesteburg und SV Bendestorf! Während des Fußball-Kreisliga-Derbys am Sonntag, 3. März, (Anpfiff ist um 15 Uhr in Jesteburg) zwischen den Clubs wird zu Gunsten der Kinderkrebshilfe gesammelt. Die Idee zu der Aktion hatten VfL-Vorstandsmitglied Mirco Steinberg und SVB-Manager Ralph König. "Als wir davon erfahren haben, dass am vorigen Sonntag fast 800 Euro gestohlen wurden, die für...

  • Jesteburg
  • 01.03.19
Sport
Im Nachbarschafts-Duell zwischen SV Bendestorf und VfL Jesteburg behauptet in dieser Szene der Bendestorfer Mittelfeldspieler Kevin Struwe (re.) den Ball gegen den Jesteburger Stefan Lesic (li.). Das Spiel der Vorrunde endete 4:1 für Jesteburg

Gelungenes Hallenturnier in Jesteburg

FUSSBALL: Das Team „HSV Futsal“ gewinnt den Walther-Hallensleben-Cup (cc). Faire Spiele und Futsal „vom Feinsten“ gab es am Sonntag beim Hallenturnier um den Walther-Hallensleben-Cup in der Jesteburger Sporthalle. Im Endspiel setzte sich das Futsal-Team vom Hamburger SV mit 4:0 gegen die Young Boys Seevetal durch. Dreifacher Torschütze im Finale war Jesteburgs ehemaliger Spielertrainer Dennis Pannen. Platz drei sicherte sich der VFL Jesteburg durch ein 4:1 im „kleinen Finale“ gegen den MTV...

  • Jesteburg
  • 10.02.14
Sport
3:3-Unentschieden endete das "Retter-" Spiel für den HSV zwischen dem Kreisligisten SV Bendestorf (blaue Trikots) und dem MTV Ramelsloh (rot-weiß) aus der 1. Kreisklasse
13 Bilder

Erstligist HSV verliert 0:4 in Dresden - Retterspiel in Bendestorf endet 3:3

FUSSBALL: Zeitgleich fand in Bendestorf das „Retter-„ Spiel zu Gunsten der HSV-Fußballer statt (cc). Peinlich: Der Hamburger SV hat am Mittwochabend sein letztes Testspiel vor dem Auftakt im DFB-Pokal in Dresden vor 15.700 Zuschauern im Glücksgas-Stadion gegen Dynamo Dresden sang- und klanglos mit 0:4 (0:1) verloren. Immerhin kamen bei diesem Benefizspiel 80.000 Euro zu Gunsten der Flutopfer zusammen. „Der HSV braucht dringend Hilfe,“ haben auch die Fußball-Obleute Ralph König vom SV...

  • Jesteburg
  • 01.08.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.