Regeln

Beiträge zum Thema Regeln

Service
Für den Betrieb von E-Scootern gelten einige Vorschriften

Mit dem E-Scooter sicher unterwegs
Regeln beachten und Bußgeld vermeiden

E-Scooter - Tretroller mit Elektroantrieb - sind vor allem aus den Städten nicht mehr wegzudenken. Doch vielen Nutzern ist nicht bekannt, wo und wie die Scooter gefahren werden dürfen und welche Bußgelder drohen. Generell sind sie nur auf Radwegen, Radfahrstreifen und in Fahrradstraßen erlaubt. Nur wenn diese fehlen, darf auf die Fahrbahn ausgewichen werden. Daher gelten auch für die E-Tretroller die Fahrradampeln. Sind keine vorhanden, gilt für sie die Ampel des fließenden Verkehrs. Auf dem...

  • Buchholz
  • 08.05.22
  • 4× gelesen
Panorama

Aus der Weihnachts- wird eine Winterruhe
Änderungen in der niedersächsischen Corona-Verordnung

(as/nw). Die ursprünglich bis zum 15. Januar 2022 befristete „Weihnachts- und Neujahrsruhe“ muss verlängert werden: Es wird daraus eine „Winterruhe“ – zunächst bis zum 2. Februar 2022. Das ist die wesentliche Änderung in der Corona-Verordnung, die heute verkündet worden ist und morgen in Kraft tritt. Die Niedersächsische Landesregierung folgt damit dem MPK-Beschluss vom 7. Januar 2022. Insbesondere die Kontaktbeschränkungen für ungeimpfte Menschen (ein Haushalt plus zwei Personen), die...

  • Nordheide Wochenblatt
  • 17.01.22
  • 1.077× gelesen
Panorama
Auf dem Weihnachtsmarkt rund um die Bargstedter Kirche gibt es zahlreiche Verkaufsstände unter anderem mit kreativen Ideen für die Weihnachtsdekoration Fotos:Förderverein Aufwind
2 Bilder

Kein Bummel um die Kirche
Der Weihnachtsmarkt in Bargstedt fällt auch in diesem Jahr aus

Aufgrund der aktuellen Entwicklung der Corona-Pandemie hat das Planungsteam des Bargstedter Weihnachtsmarktes den Markt wie im letzten Jahr erneut absagen müssen. Alle Vertreter der Bargstedter Vereine und der Kirchengemeinde bedauern den Schritt, sehen aber unter den gegebenen Umständen keine Möglichkeit für die sichere Durchführung. Der Familiengottesdienst um 12.30 Uhr findet aber wie geplant statt und im Anschluss besteht die Möglichkeit, den Jahreskalender des Fördervereins Aufwind mit...

  • Buxtehude
  • 23.11.21
  • 272× gelesen
Panorama
Dörte Michaelis und Jenin Heins bieten in der Leckerbox Poffertjes, Kaffeespezialitäten und viele andere Leckereien an.  Der Gewinn geht je zur Hälfte an das Kinderhospiz Löwenherz und die 
Diakoniestelle Kirchengemeinde Ahlerstedt
2 Bilder

Leckeres für den guten Zweck
Auf dem Weihnachtsmarkt in Ahlerstedt können Besucher mit gutem Gewissen genießen

wd. Ahlerstedt. In der Vorweihnachtszeit etwas Gutes für andere tun: Den Gewinn, den Ausstellerin Dörte Michaelis auf dem Weihnachtsmarkt am ersten Advent, Sonntag, 28. November, 12 bis 19 Uhr, in Ahlerstedt mit ihrer Leckerbox macht, will sie jeweils zu 50 Prozent dem Kinderhospiz Löwenherz und der Diakoniestelle Kirchengemeinde Ahlerstedt spenden. Somit können die Besucher an der Leckerbox Poffertjes, Kaffeespezialitäten und vieles mehr für einen guten Zweck genießen. "Der Weihnachtsmarkt in...

  • Buxtehude
  • 23.11.21
  • 398× gelesen
Service
Präsident Lars Zimmermann (li.) und Ehrenpräsident Harald Burfeindt (re.) ernannten Hartmut Heinsohn zum Stabshauptmann

Rück- und Ausblick in Corona-Zeiten
Hoffen auf normales Vereinsleben beim Schützenverein Himmelpforten

sb. Himmelpforten. Auf ein sich normalisierendes Vereinsleben im Jahr 2022 hofft der Vorstand des Schützenvereins Himmelpforten. "Das gilt insbesondere für die Möglichkeit, das Schützenfest in gewohnter Weise als Volksfest wieder feiern zu können", sagte Vereinspräsident Lars Zimmermann auf der Mitgliederversammlung Anfang Oktober. Der Präsident berichtete an diesem Abend u.a. über die Bemühungen des Vereins, den Trainingsbetrieb in der Corona-Zeit zumindest eingeschränkt unter Beachtung eines...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 26.10.21
  • 66× gelesen
Panorama
Mit der "Notbremse" soll die Verbreitung des Corona-Virus
verhindert werden

Bei einem Inzidenzwert über 100 sollen künftig bundesweit einheitliche Maßnahmen greifen
Was bedeutet die "Notbremse" für uns?

(as). Liegt der Inzidenzwert in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt über 100, kommen also in einer Woche mehr als 100 Neuinfizierte auf 100.000 Einwohner, müssen sich die Menschen in Deutschland auf starke Einschränkungen vor Ort einstellen. Mit der sogenannten bundesweit einheitlichen "Notbremse" sollen Kontakte reduziert und damit das Infektionsgeschehen gebremst werden. Bislang hat jedes Land selbst diese Maßnahmen bestimmt. Das Bundeskabinett hat diese Änderung des...

  • Nordheide Wochenblatt
  • 16.04.21
  • 864× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.