alt-text

++ A K T U E L L ++

Ab 1.12. gilt in Niedersachsen Warnstufe 2: 2G Plus und FFP2-Masken

Rettung

Beiträge zum Thema Rettung

Panorama
Bootsbeauftragter Lennart Köhn am Steuer der "Henry Köpke"   Fotos: tp
5 Bilder

Neues Hilfeleistungs-Löschboot als "Vielzweckwaffe" für die Feuerwehr Stade

Mit Kran und Löschpumpe / Ausbau in Eigenregie tp. Stade. Die Retter der Stader Feuerwehr sind jetzt noch stärker im Einsatz zu Wasser: Seit Freitag ist das neue Hilfeleistungs-Löschboot (HLB) in Betrieb. Das Besondere: Der Umbau zur Brandbekämpfung sowie zur Rettung und Bergung erfolgte in Eigenregie eines Teams fleißiger Freiwilliger aus der Projektgruppe "neues HLB". Beim exklusiven WOCHENBLATT-Ortstermin präsentierte Feuerwehrmann und Bootsbeauftragter Lennart Köhn (26) die neue...

  • Stade
  • 18.09.18
  • 1.505× gelesen
Panorama
Lebensretter Jan Hendrik-Brandt, Rettungsschwimmer und Bootsführer der DLRG, studiert Gefahrenabwehr
4 Bilder

Nach spektakulärer Menschenrettung: DLRG-Schwimmer Jan-Hendrik Brandt (25) aus Stade wird Profi für Gefahrenabwehr

Heldentat beflügelte tp. Drochtersen. Wer einmal einen Menschen gerettet hat, bringt dem Leben noch mehr Wertschätzung entgegen: Nachdem Jan-Hendrik Brandt (25) aus Stade ein Kind vor dem Ertrinken bewahrte, sieht er sich in seiner besonderen Berufswahl, Ingenieur für Gefahrenabwehr, bestätigt. Im Sommer 2013 hielt der gebürtige Kehdinger an der Station der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft DLRG auf Krautsand Wache und hatte den bevölkerten Strand und die Elbe gewissenhaft im Blick. Zum...

  • Stade
  • 04.08.17
  • 756× gelesen
Blaulicht
Mit mehreren Booten waren DLRG und Feuerwehr im Einsatz, um das gekenterte Segelboot aufzurichten

Segler kentert bei starken Windböen auf der Elbe

tk. Lühe. Ein Segler (43) aus Stattgart ist am am Wochenende auf der Elbe bei Lühe gekentert. Das sieben Meter lange Boot wurde von starken Windböen erfasst. Rettungsboote der DLRG aus Stade und Lühe/Wisch liefen aus und brachten den Skipper in Sicherheit. Anschließend richteten Taucher der DLRG und der Feuerwehr das Segelboot wieder auf. Das Havarist wurde anschließend in den Haseldorfer Hafen geschleppt.

  • Buxtehude
  • 06.05.13
  • 269× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.