Rettungseinsatz

Beiträge zum Thema Rettungseinsatz

Panorama
Erinnerungslücke zwischen Gassigehen und Krankenhaus: Martina Moczynski aus Buchholz mit ihrem Hund Lucky

Sie sucht ihre engagierten Retter
Bewusstlos Aufgefundene möchte Helfern danken

tw. Buchholz. Großer Schock: Gerade noch dreht Martina Moczynski aus Buchholz allein mit ihrem Hund Lucky eine Gassirunde, als sie einige Zeit später plötzlich im Krankenhaus aufwacht. Was war passiert? Weder die Polizei noch die Rettungswagenbesatzung haben nähere Angaben dazu. Das Einzige, was sie der fassungslosen Patientin mitteilen können, ist, dass sie am Montag, 1. November, zwischen circa 10 und 11 Uhr von Unbekannten, die den Rettungswagen riefen, bewusstlos in der Harburger Straße in...

  • Buchholz
  • 05.11.21
  • 132× gelesen
Panorama
Der Trampelpfad ist direkt neben dem Bahnsteig und führt unmittelbar vom Fußweg zu den Gleisen

Illegaler Trampelpfad ist beliebte Fußgängerstrecke / Zwei Sekunden bis zur tödlichen Begegnung
Abkürzung in den Tod an den Gleisen in Neu Wulmstorf

sla. Neu Wulmstorf. Zwei Menschen wurde die Abkürzung über die Bahngleise am Neu Wulmstorfer Bahnhof zum tödlichen Verhängnis: Wie berichtet, sind eine 29-jährige Frau und ein 33-jähriger Mann am vergangenen Freitagabend von einer Regionalbahn überrollt worden, als sie die Gleise am Neu Wulmstorfer Bahnhof überquerten, um eine wartende S-Bahn zu erreichen. Die beiden Personen kamen von der Neu Wulmstorfer Jack-Wolfskin-Filiale und wollten zur S-Bahn nach Hamburg, schilderten Zeugen des...

  • Neu Wulmstorf
  • 29.10.21
  • 975× gelesen
Blaulicht
Die Helfer waren schon vor Ort, um das führungslose Boot (im Hintergrund) einzufangen

Hobbyskipper über Bord, Feuerwehr fängt Schlauchboot ein

tk. Grünendeich. Der Hobbyskipper (53) aus Harsefeld wollte am Wochenende die erste Fahrt alleine mit seinem Schlauchboot unternehmen. Im Grünendeicher Yachthafen wollte er starten, drehte dabei aber den Motor zu stark auf. Die Folge: Das Schlauchboot bäumte sich auf und der Mann nahm ein unfreiwilliges Bad. Dabei hatte er noch Riesenglück, denn er entging der rotierenden Schraube nur knapp. Das führerlose Boot vollführte ohne Steuermann einen führerlosen, wilden Tanz auf dem Wasser. Das passte...

  • Buxtehude
  • 28.05.18
  • 376× gelesen
Panorama
Die 24-köpfige Gruppe, darunter Ärzte, Pfleger und Rettungsassistenten, sind schon am Samstag auf die Philippinen gereist

Rettungsstaffel im Katastrophengebiet

(bc). Der Taifun Haiyan hat auf den Philippinen gewaltige Zerstörungen hinterlassen. Nach UN-Angaben ist das Ausmaß mit dem Tsunami von 2004 zu vergleichen. Alleine auf den Inselgruppen Visayas und Luzon sind 25 Millionen Menschen betroffen. In der Region Capiz sind 90 Prozent aller Häuser zerstört. Auch die Rettungshundestaffel Hamburg und Harburg mit Sitz in Stelle rüstet sich für einen möglichen Einsatz. Ein erstes Team des Bundesverbandes Rettungshunde ist schon am Samstag auf die...

  • Jork
  • 12.11.13
  • 126× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.