Beiträge zum Thema Sönke Hartlef

Politik
Der Landkreis würde die Anteile an den Elbe Kliniken von der Stadt Stade übernehmen

Ausstieg aus den Elbe Kliniken: Jetzt sind sich alle einig
Landkreis soll städtische Anteile an den Elbe Kliniken Anfang 2022 übernehmen

jd. Stade. Das Tauziehen um die Elbe Kliniken scheint beendet: Beim geplanten Ausstieg der Stadt Stade aus der Klinik-Gesellschaft wurde ein Weg gefunden, den offenbar beide Seiten beschreiten können. Die andere Seite ist der Landkreis Stade, der die 50-prozentigen städtischen Anteile übernehmen soll und damit alleiniger Gesellschafter wird. Erst sendete der Kreistag das positive Signal, einer Übertragung der Anteile zuzustimmen. Dann nahm der nicht-öffentliche Verwaltungsausschuss (VA) des...

  • Stade
  • 19.07.21
  • 464× gelesen
Politik
Bürgermeister Sönke Hartlef übergab Cordula Wuttke, Leiterin der Grundschule am Burggraben, und den Klassensprecherinnen und Klassensprechern (v. li.) Emily, Moritz, Sofia und Tado die „Versteh mal das Rathaus“-Hefte

So funktioniert das Rathaus
Stader Grundschüler lernen die Verwaltung und die Politik kennen

jab. Stade. Was passiert eigentlich im Rathaus? Was machen der Bürgermeister und die Politiker? Auf diese Fragen finden die Grundschüler der Grundschule am Burggraben die Antworten in den neuen Lehrheften "Versteh mal das Rathaus". Das bekamen die vier Klassensprecherinnen und -sprecher sowie die Schulleiterin Cordula Wuttke von Stades Bürgermeister Sönke Hartlef persönlich überreicht. Mit dem neuen Unterrichtsmaterial können die Mädchen und Jungen Verwaltung und Politik kennenlernen. Die Hefte...

  • Stade
  • 15.06.21
  • 85× gelesen
Panorama
Nahmen die Baustelle beim Vor-Ort-Termin in Augenschein: Stades Erster Stadtrat Dirk Kraska (v.li.), Projektmanager Niclas Mühlenstädt, Bürgermeister Sönke Hartlef und Thomas Friedrichs, Leiter der Stabsstelle Wirtschaftsförderung
4 Bilder

Größtes Schulbauprojekt der Region: Ein Mega-Projekt nimmt an Fahrt auf
Die Arbeiten zum Bildungscampus Riensförde haben begonnen

jab. Stade. Hier geht es richtig flott voran: Niclas Mühlenstädt, Projektmanager der Firma Goldbeck Public Partner GmbH aus Bielefeld, erläutert die Schritte, die auf dem künftigen Bildungscampus (BCR) in Stade-Riensförde ab sofort durchgeführt werden. Bis zum Schuljahr 2023/24 soll alles fertiggestellt sein. Ausmaße lassen sich bereits erahnen Reges Treiben herrscht inzwischen auf der Baustelle in Riensförde. Schwere Baumaschinen transportieren Sandmassen von A nach B und verteilen die Erde...

  • Stade
  • 08.06.21
  • 592× gelesen
Politik
Nils Jacobs (v.li.), Lars Kolk und Sönke Hartlef rufen die Bürger auf, sich an der Fragebogen-Aktion zu beteiligen

Bürgerbeteiligung
Fragebogen-Aktion zur Mobilität in der Hansestadt Stade gestartet

jab. Stade. Wie sollen gutes Leben und Mobilität in der Hansestadt Stade künftig gestaltet sein? Was ist gut, was verbesserungswürdig? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt der Verkehrsentwicklungsplanung, die ein wichtiger Bestandteil des integrierten Stadtentwicklungskonzeptes (ISEK) Stade 2040 bildet. Hierbei sind auch die Stader gefragt. In einer Fragebogen-Aktion können sie ihre Ideen und Anregungen mit einbringen. „Mit unserem Stadtentwicklungskonzept 2040 planen wir die wichtigsten...

  • Stade
  • 21.04.21
  • 450× gelesen
Wirtschaft
Im Herbst geht das Verteilzentrum in Stade an den Start

Verteilzentrum
Stadt Stade erteilt Amazon die Baugenehmigung

jab. Stade. Die Bauarbeiten des Online-Riesen Amazon sind genehmigt. Das Unternehmen errichtet im Gewerbegebiet Stade-Ottenbeck im Kuhweidenweg ein Verteilzentrum, aus dem künftig Pakete direkt zu den Empfängern ausgeliefert werden sollen. In Betrieb gehen soll das Verteilzentrum mit ca. 123 Arbeitsplätzen im Herbst dieses Jahres. Neue Arbeitsplätze und Steuern vor Ort Sönke Hartlef, Bürgermeister der Hansestadt Stade, freut sich, dass die Stadt mit Amazon ein weiteres global tätiges...

  • Stade
  • 25.03.21
  • 364× gelesen
Politik
Veränderung unerwünscht: Ein kleiner Stern bringt die Stader CDU-Fraktion auf die Palme
3 Bilder

Stern des Anstoßes
Stader CDU-Fraktion wehrt sich gegen Gendersternchen

jab. Stade. Politiker, Politikerinnen und Politiker, Politiker*innen - es gibt viele Möglichkeiten, die Menschen anzusprechen, die in den Ausschüssen und Räten der Stadt Stade sitzen. Alle Formen sind in den Vorlagen zu Sitzungen der Gremien zu finden. Doch die Form mit dem sogenannten Gendersternchen sorgte im Finanzausschuss kürzlich für Entrüstung bei der CDU-Fraktion. Hatte es doch die Verwaltung gewagt, im Titel ihres Antrags aus Gastronomen einfach Gastronom*innen zu machen. Geht gar...

  • Stade
  • 20.03.21
  • 496× gelesen
Politik
Im Gastgewerbe blieben die Türen bereits viel zu lange verschlossen und die Tische leer: Der erste Vorsitzende des Dehoga-Kreisverbandes Stade, Lutz Feldtmann (3.v.re.) überreichte die Resolution an den CDU-Landtagsabgeordneten Kai Seefried (re.) und an Stades Bürgermeister Sönke Hartlef (4.v.li.)

Resolution überreicht
Das Stader Gastgewerbe ist am Ende seiner Kräfte

jab. Stade. Dem Hotel- und Gastronomiegewerbe steht das Wasser bis zum Hals. Seit insgesamt sechs Monaten, in einigen Betrieben sogar seit einem Jahr, bleiben die Türen geschlossen, die Tische leer. In der Resolution "Wir können. Wir müssen. Lasst uns öffnen!" fordert der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband (Dehoga) eine planbare und dauerhafte Öffnungsperspektive für Betriebe. In Stade überreichte der erste Vorsitzende des Dehoga-Kreisverbandes Stade, Lutz Feldtmann, das Papier an den...

  • Stade
  • 05.03.21
  • 393× gelesen
Politik
Sönke Hartlef dreht die letzte Schraube für die neuen Schilder am Rathaus persönlich ein

Neues Stade-Symbol als Image-Politur
Am Stader Rathaus-Eingang hängt jetzt das neue Logo

jd. Stade. Die Stadt Stade hat sich ein neues und vor allem moderneres Image verordnet - per Beschluss des nicht-öffentlichen Verwaltungsausschusses (VA). Nach außen hin sichtbares Zeichen des neuen Stade-Gefühls ist das neue Logo, mit dem sich die Hansestadt seit dem 1. März präsentiert. Zuvor hatte sich gezeigt, dass die Auswahl eines solchen Logos Geschmackssache ist: Das Symbol mit dem angedeuteten Anker und dem unvollendeten S stieß nicht überall auf Begeisterung - auch nicht in der...

  • Stade
  • 02.03.21
  • 147× gelesen
Panorama
Radfahrer, die den Weg von Schölisch in die Innenstadt nutzen, können sich über den vorgezogenen Ausbau freuen

Verbindung im Norden verbessern
Stadt Stade realisiert Radweg-Projekt früher als geplant

jab. Stade. Gute Nachrichten für Stades Radfahrer: Der Ausbau des Burgwiesen-Radweges, der die Stadtteile Schölisch und Hohenwedel besser an die Innenstadt anbinden soll, soll bereits kommendes Jahr realisiert werden. Eigentlich sollte der Ausbau der Radwegeverbindung im Norden der Stadt erst in einigen Jahren, frühestens 2025, beginnen. Nun geht es doch schneller. Dass die Maßnahme vorgezogen werden kann, liegt daran, dass übriggebliebene Haushaltsmittel vorhanden sind. Zudem steht eine...

  • Stade
  • 23.02.21
  • 533× gelesen
Panorama
Ehrenamtslotsin Britta Rust und Bürgermeister Sönke Hartlef werben um Freiwillige, die sich als Impfpaten in Stade engagieren möchten

Bürger zum Mitmachen aufgerufen
Impfpaten-Programm in Stade gestartet

jab. Stade. Die Jungen helfen ehrenamtlich den Älteren: Das ist die Kernidee hinter dem neuen Impfpaten-Programm, das in der Hansestadt Stade beginnt. Dabei sollen ältere Mitmenschen oder auch Personen mit Einschränkungen Unterstützung erhalten, ihren Termin für eine Corona-Schutzimpfung wahrzunehmen. Die Personen, die geimpft werden möchten, vereinbaren für sich selbst einen Impftermin. Danach werden die Ehrenamtlichen aktiv. Sie begleiten die Person zum Impfzentrum und helfen gegebenenfalls...

  • Stade
  • 16.02.21
  • 244× gelesen
Wirtschaft
In der Stader Innenstadt ist derzeit nicht viel los. Das liegt aber nicht am Angebot der Geschäfte, sondern ausschließlich an Corona  Foto: jab

Eine "Zwei minus" für die Stader City
Studie zur Attraktivität der Innenstädte: Bessere Zensuren für Stade

jd. Stade. Eine "2-" statt einer "3+": Bürger und Besucher haben Stade im Jahr 2020 eine etwas bessere Zensur gegeben als in den Jahren zuvor. Bei der bundesweiten Studie "vitale Innenstädte 2020" schnitt die Hansestadt mit der Schulnote 2,3 ab. Bei der vorhergehenden Untersuchung im Jahr 2018 lag der Notenschnitt bei 2,6. Die Erhebung für 2020 wurde vom Institut für Handelsforschung Köln (IFH) bundesweit in 107 Städten durchgeführt. "Das ist ein großartiges Ergebnis, denn es zeigt, dass unsere...

  • Stade
  • 10.02.21
  • 161× gelesen
Politik
Veranstaltungen wie das Hansemahl finden vorerst in Stade nicht statt

Keine vorschnellen Planungen
Veranstaltungen in Stade wohl erst ab Juli möglich

jab. Stade. Gemeinsam mit der Familie über den Jahrmarkt bummeln oder mit den Freunden auf dem Festival ein Bier trinken, darauf müssen die Stader noch eine ganze Weile warten. Wie Bürgermeister Sönke Hartlef mitteilte, werden vorerst keine Großveranstaltungen in der Hansestadt stattfinden. Die Corona-Lage entspannt sich im Landkreis zwar derzeit, allerdings lassen die Corona-Impfungen, die die Hoffnung auf ein weitgehend "normales" Leben zulassen, zu wünschen übrig. "Es wäre nicht sinnig und...

  • Stade
  • 09.02.21
  • 190× gelesen
Panorama
Michael Quelle (links) überreicht Bürgermeister Sönke Hartlef die digitale Datenbank

Umfangreiches Material
Datenbank zu NS-Opfern an Stadt Stade überreicht

jab. Stade. "Erinnern, um nicht zu vergessen", so fasste Stades Bürgermeister Sönke Hartlef die Arbeit von Hobbyhistoriker Michael Quelle zusammen. Im Rahmen seiner Forschung zu den Opfern des Nationalsozialismus, die einen Bezug zur Hansestadt Stade hatten, erstellte Quelle eine umfangreiche Datenbank. Einen Tag vor dem Gedenktag für die Opfer des Holocaust überreichte er sein Material in digitaler Form an die Stadt. 559 Personen umfasst die Datenbank mit 1.800 Seiten mit Dokumenten, Fotos und...

  • Stade
  • 02.02.21
  • 98× gelesen
Politik
Der Rat der Hansestadt Stade beschloss den Haushalt mit einem Gesamtvolumen von 129 Millionen Euro für die kommenden Jahre einstimmig

Haushalt 2021
Stades Politik hofft weiter auf Senkung der Kreisumlage

Verwaltung verfügt im aktuellen Haushaltsjahr über ein Gesamtvolumen von 129 Millionen Euro jab. Stade. Mit einem geplanten Defizit von rund neun Millionen Euro im Haushaltsplan geht die Hansestadt Stade in das Jahr 2021. Dieses soll durch vorhandene Rücklagen ausgeglichen werden. Für das Jahr 2020 rechnet die Verwaltung mit einem Überschuss von rund 16 Millionen Euro. Das Gesamtvolumen des Haushalts liegt bei 129 Millionen Euro. Für die Jahre 2022 bis 2024 wird wieder mit einem ausgeglichenen...

  • Stade
  • 12.01.21
  • 73× gelesen
Politik
Bürgermeister Sönke Hartlef

"Mutig in die Zukunft schauen"
Rückschau und Ausblick: Grußwort des Stader Bürgermeisters Sönke Hartlef zum neuen Jahr

Liebe WOCHENBLATT-Leserinnen und -Leser, auch aus Sicht der Hansestadt Stade war die Corona-Pandemie das beherrschende Thema im Jahr 2020. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Kliniken, Arztpraxen, Apotheken, Kitas, Schulen oder den Senioreneinrichtungen haben einen außergewöhnlichen Beitrag zur Bewältigung dieser Krise geleistet und leisten ihn weiterhin in hohem Maße. Ihnen allen gilt mein ganz besonderer Dank! Der Einzelhandel, viele Dienstleister oder die Gastronomie blicken auf ein...

  • Stade
  • 05.01.21
  • 119× gelesen
Politik
Der Landkreis Stade und die Stadt Stade teilen sich die Anteile an den Elbe Kliniken derzeit jeweils zur Hälfte

Stadt will sich aus der Krankenhaus-Gesellschaft zurückziehen
Elbe Kliniken: Die Stadt Stade bereitet sich auf den Ausstieg vor

jd. Stade. Kommt nach 20 Jahren die Trennung? Seit 2001 sind die Stadt und der Landkreis Stade gemeinsam Träger der Elbe Kliniken - als gleichberechtigte Anteilseigner, die jeweils 50 Prozent halten. Diese Zweckehe könnte bald ein Ende finden. Die Hansestadt möchte ihren Anteil an den Landkreis abgeben. Der politische Wille steht in Stade jedenfalls fest: Die Stadt soll aus den Elbe Kliniken aussteigen. Auf seiner jüngsten Sitzung hat der Rat einstimmig beschlossen, dass Verhandlungen darüber...

  • Stade
  • 20.12.20
  • 690× gelesen
Politik

Wahlversprechen Ehrenamtslotse
Geplante halbe Stelle wurde aus dem Personalplan 2021 in Stade gestrichen

jab. Stade. Es sollte die erste Amtshandlung des neuen Bürgermeisters nach seiner Wahl werden: "... einen Ehrenamtslotsen als festen Ansprechpartner im Rathaus zu installieren. Dieser soll der Ansprechpartner für die Ehrenamtlichen sein, alle Anliegen an die richtigen Stellen im Rathaus weiterleiten und deren Bearbeitung im Auge behalten", heißt es auf der Internetseite von Sönke Hartlef (www.soenke-hartlef.de). Dieses Vorhaben hatte er nach seinem Amtsantritt allerdings nie umgesetzt, obwohl...

  • Stade
  • 25.11.20
  • 103× gelesen
Wirtschaft
Der Industriehafen in Stade-Bützfleth soll um ein Terminal für verflüssigte Gase erweitert werden

Gute Voraussetzungen für Energiewende
Gutachten stützt Planung des LNG-Terminals in Stade

jab. Stade. Die von der Stadt Stade in Auftrag gegebenen Gutachten zum geplanten Umschlagterminal für verflüssigte Gase fallen positiv aus. Damit stützt das Ergebnis die Pläne, die laut Bürgermeister Sönke Hartlef sowohl notwendig für die Zukunft des Industriestandortes Stade als auch ein entscheidender Schritt zur bezahlbaren Umsetzung der Energiewende sind. "Stade soll die Chance nutzen, sich frühzeitig als Umschlag-Drehscheibe für verflüssigte, insbesondere auch grüne Gase auf der...

  • Stade
  • 17.11.20
  • 360× gelesen
Panorama
Legten ihre Kränze an den Gedenkstelen nieder (v.li.): Bürgermeister Sönke Hartlef, die Angehörige eines Opfers, Petra Bredehöft, Superintendent Dr. Thomas Kück und Vorsitzender des Kirchenvorstandes, Jürgen Fischer

Mahnmal
Gedenkstelen für NS-Opfer an Stader St. Wilhadi-Kirche aufgestellt

jab. Stade. Den Opfern des NS-Regimes gedenkt Stade fortan in Form von drei massiven Stelen vor der St. Wilhadi Kirche. Bisher mahnte eine Stele die Taten der Nazis an. Sie wurde versetzt und bildet mit zwei weiteren eine Reihe. Mehr als 400 Namen inklusive des Alters der Opfer sind auf Bronzetafeln verewigt. Bürgermeister Sönke Hartlef legte im Namen der Politik einen Kranz nieder, der Vorsitzender des Kirchenvorstandes, Jürgen Fischer, sowie Superintendent Dr. Thomas Kück für die Kirche und...

  • Stade
  • 17.11.20
  • 112× gelesen
Panorama
In den lila markierten Bereichen gilt die Maskenpflicht ab einem Inzidenzwert über 50. Ab einem Wert über 35 besteht die dringende Empfehlung, Maske zu tragen

Das WOCHENBLATT bietet als Leserservice eine Karte
Diese Straßen sind in Stade betroffen: Hier überall gilt die Maskenpflicht

jd. Stade. Seit der vergangenen Woche gilt in bestimmten Bereichen der Stader Innenstadt, am östlichen Kai des Stadthafens (Kommandantenteich) sowie am Bahnhof und den dortigen Busstationen eine Maskenpflicht. Grundlage ist eine sogenannte Allgemeinverfügung des Landkreises. Laut der Verfügung müssen Passanten in einigen Straßen und auf bestimmten Plätzen der Hansestadt eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen, wenn der Inzidenzwert über 50 liegt. Dieser Grenzwert wurde erstmals in der vergangenen...

  • Stade
  • 10.11.20
  • 1.667× gelesen
Politik
Dem Entwurf des Haushaltsplans gingen umfangreiche Beratungen in den Fachbereichen voraus

Bürgermeister Sönke Hartlef legt Haushaltsentwurf vor
Stader Haushalt für 2021 weist Defizit von 9 Millionen Euro auf

jd. Stade. Die Stadt Stade wird im kommenden Jahr mehr Ausgaben als Einnahmen haben: Der von Bürgermeister Sönke Hartlef (CDU) vorgelegte Haushaltsentwurf für 2021 weist ein Defizit von neun Millionen Euro aus - bei einem Gesamtvolumen von 129 Mio. Euro. Das Minus will Hartlef mit Geldern aus der Rücklage ausgleichen, die aus Überschüssen der Vorjahre gebildet wird. Diese Rücklage kann die Stadt in diesem Jahr wohl noch einmal aufstocken: Nach den aktuellen Berechnungen wird beim vorläufigen...

  • Stade
  • 03.11.20
  • 147× gelesen
Panorama
Der Vorstand des Stadtjugendringes mit Logo und Gründungsurkunde: Vorsitzender Tim Wilhelmi (Mitte) und seine beiden Stellvertreter Svea Fuhr und Sebastian Gneuß

Jugendarbeit soll noch besser gefördert werden
28 Vereine in Stade gründen Stadtjugendring

jd. Stade. Es gibt in Stade zahlreiche Vereine, die Jugendarbeit betreiben. Diese Vereine haben jetzt eine gemeinsame Interessenvertretung: Am vergangenen Freitag wurde offiziell der Stadtjugendring Stade - oder wie er in seiner Kurzform heißt: SJR Stade - gegründet. 28 Gruppen und Vereine zählen zu den Gründungsmitgliedern. Auf der Versammlung, die man Corona-bedingt online abhielt, wurde auch der Vorstand gewählt. Außerdem stellten die Mitglieder die eigene Jugendarbeit in ihren...

  • Stade
  • 02.11.20
  • 275× gelesen
Politik
Von den Grünen gibt es Kritik am neuen Logo der Stadt

Verwaltung weist Kritik zurück
Neues Stade-Logo: Grünen-Politiker kritisiert Entscheidung

jd. Stade. "Es wird Diskussionen geben", erklärte Stades Kultur- und Marketingchef Dr. Andreas Schäfer vor Kurzem bei der Vorstellung des neuen Logos für die Hansestadt. Schäfer behielt recht: Die Diskussion ist jetzt eröffnet - durch den Ratsherrn Reinhard Elfring. Der Grünen-Politiker hat eine Anfrage an die Verwaltung gerichtet. Er will wissen, wer letztlich das Logo ausgewählt hat. Elfring kritisiert, dass der Rat jedenfalls nicht das letzte Wort dazu gesprochen habe. Bürgermeister Sönke...

  • Stade
  • 13.10.20
  • 1.118× gelesen
Panorama
Mit Mund-Nasen-Masken eröffneten die Teilnehmer mit geladenen Gästen die Tunnelmalerei im Stader Bahnhof

Vernissage im Tunnel
Freie Waldorfschule Stade und Gäste eröffnen künstlerische Werke

jab. Stade. Es ist das neunte Jahr, in dem Schüler der Freien Waldorfschule die Unterführung am Stader Bahnhof mit ihren Kunstwerken verschönert haben. Jetzt wurde die kleine "Kunstausstellung", die Reisende quasi im Vorbeigehen besichtigen können, offiziell eröffnet. Neben den jungen Künstlern nahmen Vertreter der Deutschen Bahn, Bürgermeisters Sönke Hartlef sowie Mitglieder des Schulvorstandes teil. Zu Beginn gab der Musiker und Musiklehrer Karl-Hermann Jellinek eine kraftvolle Improvisation...

  • Stade
  • 06.10.20
  • 179× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.