Alles zum Thema Schützenkönig Heidenau

Beiträge zum Thema Schützenkönig Heidenau

Panorama
Das neue Heidenauer Königspaar: 
Stefan und Annemarie Hermsdorf
3 Bilder

Heidenau hat den jüngsten König der Vereinsgeschichte

bim. Heidenau. "Geplant oder nicht - egal, wir geben Gas und freuen uns auf ein schönes Königsjahr. Das geht nur, wenn Ihr die junge Königscrew unterstützt", sagte Stefan Hermsdorf in seiner "Regierungserklärung". Der 30-jährige Steuerfachwirt aus Vaerloh ist die neues Majestät des Heidenauer Schützenvereins und damit der jüngste Schützenkönig der Vereinsgeschichte. Weiteres Novum: Seine jungen Begleiter stammen nicht nur aus Heidenau, sondern auch aus Tostedt und Otter und waren alle selbst...

  • Tostedt
  • 12.06.18
Panorama
Heidenaus neuer Schützenkönig Olaf Bruns mit seiner Königin Regina Hennings
2 Bilder

Heidenaus König Olaf Bruns will es krachen lassen

bim. Heidenau. Vorgestern noch als Adjutant in der zweiten Reihe und nun gekröntes Haupt des Schützenvereins Heidenau: Olaf Bruns (53) ist der neue König. Der Werkstattleiter im Autohaus Lohmann holte den Vogel mit dem 500. Schuss herunter. „Ich bin überwältigt“, freute er sich bei der Bekanntgabe seines Königsprogramms über die rege Teilnahme der befreundeten Schützenvereine an seiner Proklamation. „Lassen wir es krachen“, so Bruns, der als „Olaf, der Konsequente“ in die Vereinannalen eingehen...

  • Tostedt
  • 13.06.17
Panorama
Die Heidenauer Königscrew (v. li.): Olaf Bruns und Regina Hennings, 
Arne und Jessica Dallmann mit Josephine,  Michaela und Lars Tödter, Gaby und Jens Lohmann sowie links und rechts neben dem Stein: Stefan und Andrea Dreßler
2 Bilder

Heidenaus "Sonntagskönig" Stefan Dreßler: "Es war ein sensationelles Königsjahr"

bim. Heidenau. „Es war einfach sensationell. Wir waren ständig unterwegs, haben viel erlebt und eine Reihe neuer Freundschaften geknüpft“, strahlt Stefan Dreßler (47), der „spontane Sonntagskönig“ des Schützenvereins Heidenau, wenn er von seinem Königsjahr erzählt. Nicht nur beim Schützenfest in Heidenau im vergangenen Jahr, sondern auch beim Kreiskönigsschießen in Dibbersen traf der selbstständige Zimmerermeister genau ins Schwarze und wurde erster Kreiskönig in der...

  • Tostedt
  • 07.06.17
Panorama
Das neue Heidenauer Königspaar: 
Stefan Dreßler mit seiner Andrea
8 Bilder

Stefan Dreßler ist Heidenaus "spontaner Sonntagskönig"

bim. Heidenau. Dass gleich drei Schützen schon am Sonntag so energisch um die Königswürde kämpfen würden, war wohl auch für Heidenaus Schützenpräsident Thorsten Ehlermann überraschend. „Innerhalb kürzester Zeit begannen drei Schützen, den Vogel zur Strecke zu bringen, die haben sich nichts geschenkt“, so Ehlermann. Nach einem fairen Kampf setzte sich Stefan Dreßler (46) gegen Jens Lohmann und Olaf Bruns durch und errang die Königswürde mit dem 250. Schuss. Sein Beiname: „Stefan, „der spontane...

  • Tostedt
  • 14.06.16
Panorama
Das strahlende Königspaar: Jörn „der Kieler Segler“ Randt mit seiner Königin Anette
5 Bilder

Mit Jörn Randt regiert ein "Kieler Segler" die Schützen in Heidenau

bim. Heidenau. Jörn Randt (58) ist der neue König des Schützenvereins Heidenau. Der Diplom-Wirtschaftsingenieur, der im internationalen Vetrieb von IT-Produkten tätig ist, errang die Würde auch zuliebe seiner Frau Anette, frühere Bürgermeisterin und Mit-Inhaberin des „Heidenauer Hofs“. Nachdem anfangs 16 Schützen auf den Vogel anlegten, war er am Montag recht „einsam“, wie er bekannte. Mit dem 240. Schuss holte Jörn Randt den Vogel am Nachmittag runter. Und seine Frau lobte: "Das hast du gut...

  • Tostedt
  • 16.06.15
Panorama
Heidenaus neuer Schützenkönig Martin Fauerbach mit seiner Königin Anne Bergemann
5 Bilder

Ein "Scharfschütze" regiert in Heidenau

bim. Heidenau. Das Wetter meinte es gut mit den Heidenauer Schützen: Nachdem zuvor noch ein heftiger Gewitterschauer niedergegangen war, fand die Proklamation des neuen Schützenkönigs bei strahlendem Sonnenschein statt. Neuer Würdenträger ist der stellvertretende Schießsportleiter Martin Fauerbach (64), genannt der "Scharfschütze vom Stremel". Er hatte den Vogel mit Rumpf, Schwanz und beiden Flügeln mit dem exakt 200. Schuss heruntergeholt. Begleitet wird Martin Fauerbach von seiner...

  • Tostedt
  • 10.06.14