SEPA

Beiträge zum Thema SEPA

Wirtschaft
Nur wer sich rechtzeitig vorbereitet, kann die Vorteile der SEPA nutzen

Firmen und Vereine - fit für die SEPA?

(ah). Zehn Wochen vor dem Start des neuen europäischen Zahlungssystems schlägt die Bundesbank Alarm: Die Nutzung ist noch immer besorgniserregend gering, Deutschland hinkt bei der Umstellung hinterher. Ab dem 1. Februar 2014 dürfen Kreditinstitute Lastschriften und Überweisungen von Unternehmen und Vereinen nur noch im SEPA-Format bearbeiten. Dann gelten im Zahlungsverkehrsraum SEPA (Single Euro Payments Area, umfasst 33 Länder) einheitliche Standards für Überweisungen, Lastschriften und...

  • Buchholz
  • 29.11.13
Wirtschaft
EU-Zentrale in Brüssel: Hinter diesen Fenstern wird mancher Unsinn ausgebrütet - unter anderem das neue Zahlungssystem

Sepa-Reform droht zu scheitern

(bc). Der Start des neuen einheitlichen europäischen Zahlungssystems Sepa (englisch: Single Euro Payments Area), mit dessen Einführung auch die 22-stellige IBAN-Nummer eingeführt werden soll, droht zu scheitern. Gut sechs Monate vor Inkrafttreten läuft nach einer Umfrage der renommierten Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft "PwC" ein Drittel der europäischen Unternehmen Gefahr, die Umstellung nicht bis zum Stichtag 1. Februar 2014 zu schaffen. Ein Viertel der Befragten habe sich mit...

  • 16.08.13
Wirtschaft
Was für ein Zahlensalat kommt da auf uns zu!

"IBAN, die Schreckliche": DE87123456780012343121

(bc/rs). Was für ein Zahlensalat! Die Eurokraten in Brüssel haben zugeschlagen. Ab Februar 2014 sollen die alten Kontonummern und Bankleitzahlen ausgedient haben. Dann soll auch für Inlands-Überweisungen die internationale Kontonummer IBAN gelten. 22 Stellen! hat die IBAN in Deutschland. Die Umstellung der Kontoangaben auf einen einheitlichen EU-Standard geht auf die Einführung des Einheitlichen Europäischen Zahlungsraums (Sepa - Single Euro Payments Area) im Jahr 2008 zurück. Schneller,...

  • Buxtehude
  • 02.08.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.