Sextäter

Beiträge zum Thema Sextäter

Panorama
Gitti Kunert hält ihren Sohn für "eine tickende Zeitbombe"

Mutter des mutmaßlichen Sextäters sagt: "Er ist eine tickende Zeitbombe"

bc/ig. Drochtersen. Wie empfindet eine Mutter, wenn sich ihr Sohn wegen sexuellen Missbrauchs an einem fünfjährigem Mädchen vor Gericht verantworten muss? Gitti Kunert (64) aus Drochtersen ist eine solche Mutter. Die mutmaßliche Tat ihres Sohnes wird derzeit vor dem Landgericht Stade verhandelt. Im WOCHENBLATT spricht sie über ihre Gedanken und Gefühle: „Das eine ist die schreckliche Tat. Aber auch die schlimmen Vorwürfe, die er an die Familie richtet, um wohl der Sicherheitsverwahrung zu...

  • Stade
  • 01.04.16
Blaulicht

Sextäter wollte Jugendliche in Stade beim Tanz in den Mai vergewaltigen

tk. Stade. Alptraum für eine Jugendliche beim Tanz in den Mai auf dem Schützenfest in Stade-Wiepenkathen: Eine Unbekannter wollte die junge Frau (16) vergewaltigen. Der Sextäter zerrte die Jugendliche aus Diepholz zwischen 1 und 3 Uhr vom Festplatz zu einem Feldweg. Sie schrie lautstark um Hilfe. Das hörten drei ebenfalls noch Unbekannte, die durch ihr Kommen den Täter vertrieben. Er verschwand in der Dunkelheit. Die drei Zeugen boten der Jugendlichen ihre Hilfe an, doch die lehnte unter...

  • Buxtehude
  • 08.05.15
Blaulicht
Nach der Tat habe er sich vor sich selbst geekelt, sagte Pascal D., hier mit seinen Verteidigern

"Wenn du nicht mitkommst, stirbst du"

bc. Stade/Buxtehude. Wie erklärt man das Unerklärbare? Pascal D. hat es getan. Der Tischlergeselle aus Buxtehude hat zwei brutale Vergewaltigungen gestanden. „Für das, was ich getan habe, gehöre ich ins Gefängnis“, sagte der 22-Jährige mit tränenerstickter Stimme. Den Zuhörern im Schwurgerichtssaal wurden die Grausamkeiten der Taten vor Augen geführt, die im Februar eine ganze Stadt in Angst versetzten. Zu Beginn des zweiten Prozesstages erhob sich Pascal D. von der Anklagebank des...

  • Buxtehude
  • 16.09.14
Blaulicht
Der mutmaßliche Vergewaltiger Pascal D. aus Buxtehude mit seinen Verteidigern

Mutmaßlicher Vergewaltiger: "Er steht zu seinen Taten"

+++ UPDATE ++++ Anwälte geben Erklärung ab. Der mutmaßliche Schulhof-Vergewaltiger bekennt vollständig seine Schuld MEHR LESEN SIe hier +++ bc. Stade. Die dunklen Haare adrett zum Seitenscheitel gekämmt, das weiße Hemd hängt über der Jeans, weiße Turnschuhe: So erschien der mutmaßliche Schulhof-Vergewaltiger Pascal D. aus Buxtehude vor dem Landgericht Stade. Unter großem Medienrummel begann am Freitag der Prozess vor der 1. Großen Jugendstrafkammer. Während der Anklageverlesung hielt der...

  • Buxtehude
  • 05.09.14
Blaulicht
Die Polizei hatte auch Spürhudne eingesetzt, um den Weg des Täters druch die Stadt nachzuverfolgen

Buxtehuder Schulhof-Vergewaltiger: Polizei ist sicher, Täter gefasst

++++ UPDATE ++++ Die DNA-Probe des mutmaßlichen Vergewaltigers stimmt mit den beiden DNA-Proben von den Tatorten überein. Das hat die Untersuchung durch das Landeskriminalamt ergeben *** tk. Buxtehude. Polizei und Staatsanwaltschaft sind sicher: Der Buxtehuder Schulhof-Vergewaltiger wurde gefasst. Ein Mann (22) aus Buxtehude wurde am Mittwochabend festgenommen. Der mutmaßliche Vergewaltiger wurde am Donnerstag dem Haftrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ. Die Ermittlungsbehörden...

  • Buxtehude
  • 13.03.14
Blaulicht
Dieses Flugblatt hängt an vielen Stellen in der Stadt

Die Angst vor dem Vergewaltiger: "Ich fühle mich unsicher"

tk. Buxtehude. Buxtehude ist eine kleine, ruhige Stadt. Problemviertel mit hoher Kriminalität gibt es nicht. Das Nachtleben ist übersichtlich. Die Stadt ist beschaulich, gemütlich. Angst, nachts unterwegs zu sein, hat hier fast niemand. Seitdem sich die Nachricht der zweiten Vergewaltigung innerhalb von drei Wochen wie ein Lauffeuer verbreitet hat, ist für viele Menschen aber vieles anders geworden: Wut auf den Sextäter und Angst vor der nächsten Tat. Flugblätter mit der Phantomzeichnung der...

  • Buxtehude
  • 28.02.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.