Solidarbeitrag

Beiträge zum Thema Solidarbeitrag

Politik
Corona-Soli Ja oder Nein? Diese Frage sollte von den WOCHENBLATT-Lesern kontrovers diskutiert werden, doch schnell wurde daraus eine Diskussion über die unterschiedlichen Beiträge von Angestellten und Beamten

"Es ist nicht so einfach, wie mancher es sich vorstellt"
Corona-Soli wird kontrovers diskutiert / Hinweis auf Beiträge von Angestellten und Beamten

(as). Corona-Soli Ja oder Nein? Diese Frage sollte von den WOCHENBLATT-Lesern kontrovers diskutiert werden, doch schnell wurde daraus eine Diskussion über die unterschiedlichen Beiträge von Angestellten und Beamten. WOCHENBLATT-Leser Dieter Schmidt berichtet aus eigener Erfahrung vom Brutto- und Nettoeinkommen eines Beamten. Der Nottensdorfer hat bis zu seiner Pensionierung bei der Bundesbahn als Lokführer gearbeitet. "Auch die Beamten zahlen Rentenversicherungsbeiträge, nur erscheinen die...

  • Nordheide Wochenblatt
  • 31.12.20
  • 642× gelesen
Panorama
Rudolf Abrams spricht sich für einen Corona-Soli aus Foto: as

WOCHENBLATT fragt seine Leser
Rudolf Abrams fordert mehr Solidarität in Corona-Zeiten - das sagen die Leser dazu

(as). Für einen zeitlich befristeten Solidarbeitrag in der Corona-Krise - nicht nur für Millionäre - spricht sich WOCHENBLATT-Leser Rudolf Abrams aus Sottorf aus. Während einige Leser seinen Vorschlag unterstützen, halten andere gar nichts von der Idee: Hella Knütel, Hechthausen: Vielen Dank an Herrn Rudolf Abrams! Ich habe diese Gedanken auch schon gehabt. Ein Lastenausgleich unter Corona-Gesichtspunkten wäre mir (Pensionärin) ein dringendes Bedürfnis. Ich habe bloß keine Ahnung, wie man das -...

  • Nordheide Wochenblatt
  • 11.12.20
  • 159× gelesen
Politik
Rudolf Abrams möchte mit einem Solidarbeitrag nachfolgende Generationen finanziell entlasten

Solibeitrag in der Corona-Krise
WOCHENBLATT-Leser Rudolf Abrams fordert mehr Solidarität

as. Sottorf. Solidarität nicht nur für diejenigen, die derzeit unter den wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise leiden, sondern auch für die nachfolgenden Generationen: WOCHENBLATT-Leser Rudolf Abrams spricht sich für einen zeitlich befristeten Solidarbeitrag aus. Sein Anliegen hat er bereits als offenen Brief an die regionalen Bundestagsabgeordneten Michael Grosse-Brömer (CDU) und Svenja Stadler (SPD) sowie an Fabio Demasi (Linke) aus dem Haushaltsausschuss des Bundestags geschickt. "Es wird...

  • Rosengarten
  • 04.12.20
  • 154× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.