Städtebauförderungsprogramm

Beiträge zum Thema Städtebauförderungsprogramm

Politik
Die in die Jahre gekommenen Straßen und Gehwege, wie hier im Wiesenweg, sollen an die heutigen Bedarfe angepasst werden
2 Bilder

Quartier modernisieren
Harsefelder Steinfeldsiedlung in Förderprogramm aufgenommen

jab. Harsefeld. Eine gute Nachricht für die Harsefelder Steinfeldsiedlung: Wie Rathauschef Rainer Schlichtmann verkündet, hat Harsefeld den Bescheid zum niedersächsischen Städtebauförderungsprogramm erhalten. Als erste Gemeinde im Landkreis Stade wurde sie ins Programm "Wachstum und nachhaltige Entwicklung - Lebenswerte Quartiere" aufgenommen. Öffentliche und private Investoren haben jetzt die Möglichkeit, Unterstützung bei ihren Sanierungsvorhaben zu erhalten. Investitionen in die Umgestaltung...

  • Harsefeld
  • 23.06.20
Politik
Landesbeauftragte Jutta Schiecke übergab Samtgemeinde-Bürgermeister Hans-Heinrich Höper (li.) und Bürgermeister Udo Heitmann den Förderbescheid

Eine Million Euro für die Städtebauförderung

Landesbeauftragte Jutta Schiecke überreichte Bescheid an Jesteburgs Bürgermeister Udo Heitmann. mum. Jesteburg. Landesbeauftragte Jutta Schiecke (Grüne) schaute jetzt in Jesteburg vorbei und hatte für Bürgermeister Udo Heitmann (SPD) und Gemeindedirektor Hans-Heinrich Höper ein großes Geschenk im Gepäck: den Fortsetzungsbescheid für die Städtebauförderung in Jesteburg über eine Million Euro. „Ich bin beeindruckt von den bisherigen Leistungen“, sagte Schiecke während eines Rundgangs. Sie...

  • Jesteburg
  • 04.07.17
Politik
Gemeindedirektor Rainer Schlichtmann (re.) und Bauamtsleiter Peter Walthart präsentieren die Pläne für die Umgestaltung der Straße Am Wieh

Erfolgsgeschichte geht zu Ende

jd. Harsefeld. In Harsefeld wird die letzte Baumaßnahme in Angriff genommen, für die es Mittel aus der Städtebauförderung gibt. Es ist eine mehr als zehnjährige Erfolgsgeschichte für Harsefeld, die im Spätherbst wohl ein für alle Mal endet: Seit 2004 wurde der Ortskern mit Mitteln aus der Städtebauförderung grundlegend saniert. Rund zehn Millionen Euro flossen in die Geest-Gemeinde, die das viele Geld aus Berlin und Hannover dazu genutzt hat, ihre "gute Stube" ordentlich in Schuss zu bringen....

  • Harsefeld
  • 05.06.15
Politik
2 Bilder

"Die Verkehrssituation wird besser!"

Drochtersen investiert mit Hilfe des Landes und Bundes mächtig in die Sanierung des Ortskerns / 3,3 Millionen Euro werden eingesetzt ig. Drochtersen. er Ortskern in Drochtersen bekommt ein neues Gesicht“, sagt Bürgermeister Hans-Wilhelm Bösch. Dafür sorgt ein besonderes Programm: Die Gemeinde wurde 2013 mit dem Sanierungsgebiet "Drochtersen-Ortskern" in das Städtebauförderungsprogramm "Aktive Stadt- und Ortsteilzentren" aufgenommen. "Dadurch ergeben sich Chancen, in den nächsten Jahren...

  • Drochtersen
  • 01.02.15
Politik
Die Umgestaltung der Langen Straße in Horneburg verzögert sich

Ausbau der Langen Straße in Horneburg verzögert sich

lt. Horneburg. Weil die Regen- und Schmutzwasserkanalisation erneuert werden muss, verzögert sich die Umgestaltung der Langen Straße in Horneburg. Das wurde kürzlich im Fleckenrat bekannt. Die Ratsmitglieder einigten sich deshalb darauf, die geplante Baumaßnahme im Rahmen der Ortskernsanierung in zwei Abschnitten durchzuführen. Laut Ortsbürgermeister Hans-Jürgen Detje soll im Oktober dieses Jahres zunächst der Kreisel im Bereich der Bahnhofstraße und anschließend der Straßen- und Seitenverlauf...

  • Horneburg
  • 22.04.14
Panorama
Felix Holzapfel-Herziger erläuterte die Pläne zur Ortskernsanierung
3 Bilder

Ortskernsanierung: Das Thema Parkplätze bewegt die Horneburger

lt. Horneburg. Mit so viel Andrang hatten die Veranstalter nicht gerechnet: Zur Informationsveranstaltung anlässlich der geplanten Ortskernsanierung in Horneburg kamen rund 150 Bürger in die neue Mensa der Oberschule Horneburg. Schnell mussten noch zusätzliche Sitzplätze bereit gestellt werden. Ein Thema schien die Bürger besonders zu beschäftigen: die Parkplatzsituation in der Langen Straße. Weil nach der Umgestaltung der Ortsmitte ca. drei Stellplätze weniger zur Verfügung stehen würden als...

  • Horneburg
  • 04.03.14
Panorama
Der Platz "Am Sande" soll zu Horneburgs "neuer Mitte" werden
4 Bilder

Horneburgs "neue Mitte": Lenkungsgruppe stellt Ergebnisse vor / Bürger sind gefragt

lt. Horneburg. Die Pläne für die bevorstehende Ortskernsanierung in Horneburg (das WOCHENBLATT berichtete) werden konkreter. Die Lenkungsgruppe habe bisher sechs Mal getagt und sei "große Schritte voran gekommen", gab Gruppenmitglied und Vorsitzender des Horneburger Bauausschusses Richard Wilke jetzt bekannt. Die ersten Ideen zur Umgestaltung des Bereichs um die Lange Straße wollen Planer und Politiker der Lenkungsgruppe den Bürgern am Dienstag, 25. Februar, um 19 Uhr in der Mensa der...

  • Horneburg
  • 18.02.14
Panorama
Oben Wohnungen unten Tristesse - das Gebäude im Ortskern soll saniert werden
2 Bilder

Drochterser Zentrum bekommt ein neues Gesicht

Keine weißen Laken mehr / In die Sanierung des Drochterser Ortskerns werden mehr als zwei Millionen Euro investiert ig. Drochtersen. Die Gemeinde Drochtersen wurde mit dem Sanierungsgebiet "Drochtersen-Ortskern" in das Städtebauförderungsprogramm "Aktive Stadt und Ortsteilzentren" aufgenommen. "Damit ergeben sich Chancen, öffentliche Maßnahmen in unserer Gemeinde durchzuführen, die sonst nicht möglich wären", freut sich Bürgermeister Hans-Wilhelm Bösch. Die Kommune will auch private Eigentümer...

  • Stade
  • 10.12.13
Politik
Ein glücklicher Hans-Wilhelm Bösch - der Bürgermeister lud zur Einweihung des Bürgerhauses ein

"In der Ortsmitte schlägt ein kräftiges Herz"

Offitielle Einweihung des Bürgerhauses / Drochtersen ist in der Städtebauförderung ig. Drochtersen. "In unserer Ortsmitte schlägt jetzt ein kräftiges Herz. Von diesem Haus werden viele Impulse ausgehen." So glücklich hat man Hans-Wilhelm Bösch selten erlebt. Der Drochterser Bürgermeister lud am vergangenen Wochenende Ratsmitglieder, Verwaltung und Bürger zur Einweihung des neuen "Kehdinger Bürgerhauses" ein. Mehr als 1000 Drochterser informierten sich vor Ort vom neuen Bildungs- und...

  • Drochtersen
  • 19.06.13
Politik

Kommunen im Landkreis Stade profitieren vom Städtebauförderungsprogramm 2013

(lt). Mit insgesamt rund 106 Mio. Euro unterstützt das Land Niedersachsen im Rahmen des Städtebauförderungsprogramms 2013 Kommunen und Städte. Davon profitieren auch viele Gemeinden im Landkreis Stade. Die Hansestadt Stade erhält 940.000 Euro aus dem Programm "Stadtumbau West" sowie 466.000 Euro aus dem Programm "Aktive Stadt- und Ortsteilzentren". Die Gemeinde Drochtersen heimst mit knapp 2,4 Mio. Euro den zweitgrößten Betrag aus dem Förderprogramm "Aktive Stadt- und Ortsteilzentren" ein. Aus...

  • Stade
  • 04.04.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.