Steuerzahler

Beiträge zum Thema Steuerzahler

Panorama
Sein Haus verschickte Briefe, die wohl nur eine Handvoll Leute interessiert: Landrat Rainer Rempe

Auf ein Wort: 29.000 Euro verschwendet

Landkreis verschickt "Sinnlos-Postkarte" wegen verspäteter Müllgebühren. Ein Sprichwort sagt: "Wer fremdes Geld ausgeben kann, wird großzügig." Das gilt offensichtlich leider auch für Landrat Rainer Rempe (CDU), der zumindest in diesem Fall nicht so sehr ein Auge darauf hat, wie verschwenderisch seine Mitarbeiter mit Steuergeldern umgehen. Sage und schreibe 29.000 Euro (für Produktion und Porto) hat der Landkreis laut Sprecher Bernhard Frosdorfer für eine Postkarte ausgegeben, mit der...

  • Jesteburg
  • 25.01.19
Panorama
Hier waren die Mitarbeiter des Jesteburger Bauhofs am Werk: Der Zaun ist weg und der Unrat wurde entsorgt
4 Bilder

Der Steuerzahler zahlt die Zeche! Bauhof-Mitarbeiter räumen Jesteburger Schandfleck hinter der Schützen-Festhalle auf

mum. Jesteburg. „Da muss erst das WOCHENBLATT auf die Missstände in Jesteburg hinweisen, bevor endlich etwas geschieht“, sagt ein Rentner, der gerade mit seinem Hund am ehemaligen Festhallen-Grundstück des Schützenvereins vorbeikommt. Tatsächlich - die Müllhalde an der Festhalle ist weggeräumt. Die ausgedienten Eis- und Kühlschränke, die noch vor ein paar Tagen unter freiem Himmel vor sich hin rotteten, sind fort. Auch der löcherige Bretterzaun und der übrige Müll sind abtransportiert. „Der...

  • Jesteburg
  • 05.05.15
Service

Schneeschieben von der Steuer absetzen

(mum). Die Schneesaison hat gerade begonnen, Hauseigentümer, Vermieter und Mieter trifft nun wieder die Räumpflicht. Vielen Steuerzahlern beauftragen Dritte mit dem Schneeschieben. Nach einem Urteil des Bundesfinanzhofs kann der Fiskus an den Kosten für den Winterdienst beteiligt werden. Der Bundesfinanzhof hat entschieden, dass die Aufwendungen für einen Winterdienst bei der Einkommensteuererklärung steuermindernd geltend gemacht werden können. Nach Ansicht der Richter handelt es sich dabei...

  • Jesteburg
  • 23.12.14
Politik
Das Clement-Areal in Jesteburg: Das vordere Gebäude steht unter Denkmalschutz. Das hintere Wohnhaus wird abgerissen
2 Bilder

Clement-Areal: Steuerzahler legen drauf!

Jesteburg: Denkmalgeschützte Immobilie wird am Ende aus der Gemeindekasse renoviert. mum. Jesteburg. Wird das Clement-Areal - inzwischen auch bekannt als „Förster Hus“ - zum Steuergrab für die Gemeinde Jesteburg? Bereits Mitte September hatte das WOCHENBLATT über das etwa 5.400 Quadratmeter große Grundstück im Herzen des Dorfes kritisch berichtet. Für rund 1,1 Millionen Euro kaufte die Gemeinde das Areal an der Hauptstraße - warnende Stimmen schlugen die Politiker in den Wind. Bislang...

  • Jesteburg
  • 26.12.13
Panorama
Hier haben die "Umweltsäue" gewütet

Dreiste "Umweltsäue" schlugen zu

Im Kleckerwald bei Neu Eckel entsorgten Unbekannte Bauschutt mi. Rosengarten. Was ist die Gemeinsamkeit zwischen Wald und Müllkippe? Ganz einfach: Es gibt keine, nicht mal beim Anfangsbuchstaben. Dennoch gibt es immer wieder Zeitgenossen, im Volksjargon auch als "Umweltsäue" bezeichnet, die den offensichtlichen Unterschied zwischen Wald und Müllkippe nicht begreifen. So geschehen jetzt wieder im Kleckerwald zwischen Neu Eckel und Eikstüve. Hier haben Unbekannte offenbar den Schutt aus einer...

  • Rosengarten
  • 08.11.13
Politik
Landrat Joachim Bordt

Feiern geht auch nach Dienstschluss!

AUF EIN WORT "Dass das Mitarbeiterfest der Kreisverwaltung innerhalb der Arbeitszeit stattfindet, hat wohl einen triftigen Grund: Wenn es nach Feierabend stattfinden würde, wären Herr Bordt und sein Verwaltungsvorstand ziemlich unter sich." So kommentiert ein Landkreis-Mitarbeiter, der anonym bleiben möchte, die Feier der gesamten Kreis-Belegschaft am vergangenen Donnerstag. Wie berichtet, wurden an dem eigentlich langen Besuchstag alle Kreis-Behörden zweieinhalb Stunden früher...

  • Buchholz
  • 30.08.13
Service

Praxisgebühr: Erstattung kein Fall für das Finanzamt

(ah). Die Praxisgebühr gibt es seit dem 1. Januar 2013 nicht mehr. Ganz ad acta gelegt werden kann das Thema aber dennoch nicht. Einige Krankenkassen erstatten ihren Versicherten die im Vorjahr angefallenen Gebühren als Prämienzahlung oder im Rahmen eines Bonusprogramms. Grundsätzlich interessiert sich das Finanzamt für solche Erstattungen der Krankenkassen an ihre Versicherten. Im Fall der Praxisgebühr kann der Steuerzahler die Rückzahlung der Gebühr bzw. das Bonusprogramm aber grundsätzlich...

  • Buchholz
  • 09.07.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.