Sudan

Beiträge zum Thema Sudan

Panorama
Sind wenig begeistert vom Wetter (v.li.): Alsir, Ahmed, Nuradin, Uday und Ahmed aus dem Sudan

Kälteschock: Sudanesische Flüchtlinge mögen keinen Schnee

jd. Harsefeld. In den vergangenen Tagen herrschte das große Bibbern. An Minusgrade im zweistelligen Bereich sind wir Norddeutsche schließlich kaum noch gewöhnt. Doch es gibt auch einige Menschen, für die diese frostigen Temperaturen einen regelrechten Kälteschock darstellen: Die beiden Sudanesen Uday und Ahmed hat das Fröstel-Wetter eiskalt erwischt. Aus ihrer Heimat, der Krisenregion Darfour, kennen die zwei Flüchtlinge keinen Frost. Dort beginnen gerade die wärmsten Wochen des Jahres. In...

  • Harsefeld
  • 13.03.18
Politik
Zwölf Sudanesen protestierten vor dem Stader Verwaltungsgericht

Sudanesen demonstrieren vor Gericht: "Wir brauchen Sicherheit"

bc. Stade. Zwölf Sudanesen - die meisten davon leben derzeit in Stade - haben am Freitagmorgen vor dem Verwaltungsgericht (VG) am Sande in Stade gegen ihre langwierigen Asylklageverfahren protestiert. Rabih Mohammad (31) wartet nach eigenen Angaben seit fast zwei Jahren auf ein Urteil. Er hat wie alle anderen Demonstranten auch gegen seinen abgelehnten Asylantrag geklagt. „Wir brauchen Sicherheit, fühlen uns in Deutschland ausgegrenzt“, sagt Rabih Mohammad, der die Protestaktion angemeldet...

  • Buxtehude
  • 13.02.18
Blaulicht
Am Stader Landgericht wird der Messerstecher-Prozess verhandelt

Steuerungsfähig trotz 3,5 Promille

Prozess gegen Messerstecher aus Fredenbeck: Gutachter sagt aus tp. Stade/Fredenbeck. Im Prozess gegen zwei junge Männer (damals 20 und 21) aus dem Sudan, die im April in der Asylbewerberunterkunft in Fredenbeck einen Landsmann (31) mit Messerstichen in die Hand und in den Hals lebensgefährlich verletzten (das WOCHENBLATT berichtete), sagte jetzt der Sachverständige Dr. Harald Schmidt aus. Nach seiner Erkenntnis hatte der inzwischen in U-Haft sitzende Haupttäter, der die Stichwaffe geführt...

  • Stade
  • 04.11.16
Panorama
Huda Aslam feierte mit den Teilnehmern ihres Deutsch-Kurses
2 Bilder

Belohnung für fleißiges Lernen

jd. Harsefeld. "Arabischer Abend" im katholischen Gemeindesaal: Harsefelder Arbeitskreis Asyl richtet Feier für Flüchtlinge aus. Freitagabend in Harsefeld: Durch den Gemeindesaal der katholischen Kirche hallt orientalische Musik, dazu wird getanzt. Für die Menschen, um die es bei dieser kleinen Feier geht, sind die paar fröhlichen Stunden eine willkommene Abwechslung: Rund 20 Asylbewerber haben sich zu einem "arabischen Abend" eingefunden. "Wir möchten, dass diese armen Menschen wenigstens für...

  • Harsefeld
  • 27.03.15
Politik
Auf dem ehemaligen Klärwerks-Areal an der Bremer Straße entsteht eine Containeranlage für Flüchtlinge

Buchholz schafft Platz für 90 weitere Flüchtlinge

Vorarbeiten für Containeranlage an der Bremer Straße haben begonnen os. Buchholz. Die Bäume sind schon gefällt, ab dem heutigen Mittwoch sollen die Erdarbeiten folgen: Die Stadt Buchholz schafft auf dem ehemaligen Klärwerks-Grundstück an der Bremer Straße Platz für 90 weitere Flüchtlinge. Die Container sollen ab 13. Oktober aufgestellt werden, teilt der designierte Buchholzer Bürgermeister Jan-Hendrik Röhse auf Nachfrage mit. Eigentlich sollte der neue Wohnraum erst in einigen Wochen...

  • Buchholz
  • 30.09.14
Blaulicht
Der Pkw-Fahrer konnte einen seitlichen Zusammenstoß nicht mehr verhindern
2 Bilder

Radfahrer bei Zusammenstoß verletzt

bc. Essel. Zum Glück war sofort ein Arzt zur Stelle. Bei einem Zusammenstoß mit einem Pkw in Essel (Samtgemeinde Fredenbeck) ist ein Radfahrer (27) aus Kutenholz verletzt worden. Der aus dem Sudan stammende Mann wurde umgehend von einem zufällig vorbeikommenden Arzt versorgt, der auf dem Weg zum Dienst war. Der Crash ereignete sich am Samstagmorgen gegen 8 Uhr. Die Polizei beschreibt den Unfallhergang wie folgt: Aus der Brinkstraße sei ein Linienbus nach links in Richtung Kutenholz auf die...

  • Fredenbeck
  • 12.04.14
Panorama
Mit dem Fahrrad radelte er von Maschen einfach los. Hier ist Oliver Niedzielski gerade in St. Martin (Karibik) angelangt
4 Bilder

Globetrotter im Sattel: Auf seiner Radtour durch vier Kontinente radelte Oliver Niedzielski rund 50.000 Kilometer

(mi). Oliver Niedzielski (34) reiste durch 43 Länder, legte mehr als 50.000 Kilometer zurück, durchquerte Afrika, Südostasien und Südamerika - auf dem Fahrrad. Vier Jahre und drei Monate war Oliver Niedzielski unterwegs. Die Radtour einmal um den Globus war für den gelernten Kaufmann die Erfüllung eines großen Traumes und auch ein Selbstfindungs-Trip. Oliver Niedzielski: „Ich musste einfach raus, ich hatte Schulden war in einem schwarzen Loch gefangen“. Sein Traum habe ihm geholfen. Um...

  • 29.11.13
Panorama
Gebundene Erinnerung: Klaus Höppner
2 Bilder

7.000 Kilometer durch die Wüste

Klaus Höppner schloss sich als junger Erwachsener Kamel-Karawanen an und reiste so durch Afrika und Asien mi. Tostedt. „Ich war nie ein Abenteurer“, sagt Klaus Höppner (69) aus Tostedt. Wer sich anhört was er auf seinen ausgedehnten Reisen nach Afrika und Asien erlebt und gesehen hat, mag das kaum glauben. Insgesamt 7.000 Kilometer hat Klaus Höppner während verschiedener Reisen in den Jahren 1976 bis 1987 meist auf dem Kamelrücken zurückgelegt. Er durchquerte die Thar-Wüste in Indien und die...

  • 27.09.13
Politik
So ähnlich wie diese Container, die gerade in Buchholz aufgestellt worden, soll auch die neue Unterkunft für bis zu 60 neue Asylbewerber aussehen
4 Bilder

Containerdorf für bis zu 60 Asylbewerber in Buchholz

os. Buchholz. In der vergangenen Woche hat die Stadt Buchholz an der Bremer Straße neue Wohncontainer für rund 20 Asylbewerber aufgestellt. Weitere werden folgen: Derzeit laufen die Planungen für ein Containerdorf für 40 bis 60 Asylbewerber auf einem städtischen Grundstück am Fischbüttenweg/Am langen Sal. Voraussichtlich Ende November/Anfang Dezember sollen die Container dort bezogen werden. "Wir stellen uns der Verantwortung, Menschen in Not bei uns aufzunehmen", betont Bürgermeister Wilfried...

  • Buchholz
  • 03.09.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.