Supermarkt Ashausen

Beiträge zum Thema Supermarkt Ashausen

Politik
Grünen-Ratsfrau Helga Schenk   Foto: Schenk

Eisvogel in der Planung vergessen
Steller Grüne lehnen Supermarkt Ashausen jetzt doch ab

thl. Ashausen. Stimmungswechsel bei den Grünen im Steller Gemeinderat: Sie fordern die Überarbeitung und erneute Auslegung der Pläne für den Supermarkt in Ashausen. Die Fraktion hatte sich zu der Planung zunächst durchaus positiv geäußert, weil seitens der Gemeinde umfangreiche Vorteile für den Umweltschutz in Aussicht gestellt wurden. "Insbesondere wurde in Vorgesprächen immer betont, dass ein großer Teil der Fläche bereits versiegelt sei und diese Versiegelung für den Supermarkt ausreichen...

  • Stelle
  • 10.11.20
Panorama
Am Ende dieser Pferdekoppel soll der Supermarkt gebaut werden, unter Umständen sogar in Kombination mit Seniorenwohnungen  Foto: thl

Abfuhr für Investor nach jahrelangem Hickhack

Supermarkt Ashausen: Gemeinde weist Jörg Schröder ab / Zuschlag für die May-Gruppe thl. Ashausen. Der K(r)ampf um einen Nahversorger in Ashausen ist beendet. Nahezu fünf Jahre lang hat Investor Jörg Schröder aus Winsen bei der Gemeinde um den Bau eines Vollversorgers gebuhlt. Wie mehrfach berichtet, wollte Schröder den Supermarkt auf einer Wiese neben dem Hof Bühring an der Ortseinfahrt verwirklichen. Die Gemeindeverwaltung hat Schröder in dieser Zeit immer wieder vertröstet und nebenbei...

  • Winsen
  • 22.02.19
Politik
Der Infoabend war gut besucht

Ashäuser wollen den Supermarkt

Grüne sehen nach Infoabend eindeutiges Votum thl. Ashausen. "Die Bürger in Ashausen wollen endlich ihren eigenen Supermarkt", sagt Helga Schenk, Fraktionsvorsitzende der Grünen im Steller Gemeinderat. Das sei zumindest das Ergebnis einer Diskussionsveranstaltung, zu der die Partei jetzt eingeladen hatte. Rund 50 Bürger waren der Einladung gefolgt und unterstrichen damit die Relevanz des Themas sowie das große Interesse an Transparenz und Bürgerbeiteiligung bei der Entwicklung des Dorfes....

  • Winsen
  • 25.09.18
Politik
Die Politik will hier offenbar keinen Supermarkt haben

Standort jetzt vom Tisch?

Politik will offensichtlich keinen Nahversorger an der Wassermühle thl. Ashausen. Das Thema des von der May-Gruppe geplanten Supermarktes auf dem Gelände des ehemaligen Kuhstalls an der Wassermühle ist offenbar schon vom Tisch, ehe die Diskussion darüber so richtig losgehen konnte. Grund ist ein Antrag der Rats-Gruppe Ziegler/FDP, der jetzt im Rathaus einging. Darin heißt es: Das Schmedecke-Vick-Areal soll einer Seniorenresidenz mit Parkanlage vorbehalten bleiben. Offenbar weiß die Gruppe...

  • Winsen
  • 28.08.18
Politik
Auf dieser Fläche am Ortseingang will Jörg Schröder gerne einen Supermarkt bauen, wird aber immer wieder hingehalten Fotos: thl
2 Bilder

Die Entscheidung wurde vertagt

Politik und Verwaltung können sich nicht auf Standort für Supermarkt in Ashausen einige thl. Ashausen. Die unendliche Geschichte um die Ansiedlung eines Supermarktes in Ashausen geht weiter. Wie das WOCHENBLATT aus gewöhnlich gut unterrichteter Quelle erfuhr, konnten sich Politik und Verwaltung nicht auf einen Standort für den Vollversorger einigen. Wie berichtet, will der Winsener Immobilien-Mogul Jörg Schröder seit mehr als vier Jahren einen Einkaufsmarkt auf der Bühring-Wiese an der...

  • Winsen
  • 21.08.18
Panorama
Angrenzend an diese Koppel will die Gemeinde wohl den Vollversorger etablieren  Fotos: thl
2 Bilder

Keine Chance für Schröder?

Gemeinde holt anderen Supermarkt-Investor ins Boot und drängt auf politische Entscheidung thl. Stelle. Hat die Gemeinde Stelle etwas gegen Investor Jörg Schröder? Seit mehreren Jahren will der Immobilien-Mogul aus Winsen einen Supermarkt an der Ortseinfahrt Ashausen - von Scharmbeck aus kommend - realisieren, wird jedoch von der Verwaltung immer wieder vertröstet. Und jetzt scheint sein Vorhaben ganz vom Tisch zu sein. Wie das WOCHENBLATT erfuhr, hat die Verwaltung von sich aus einen...

  • Winsen
  • 14.08.18
Politik
Tina Hirt

Kommt jetzt der Supermarkt?

Verwaltungsausschuss der Gemeinde beschäftigt sich mit zwei möglichen Standorten thl. Ashausen. Geht die unendliche Geschichte "Supermarkt Ashausen" jetzt endlich zu Ende? Wie das WOCHENBLATT aus gewöhnlich gut unterrichteter Quelle erfuhr, soll sich der Verwaltungsausschuss in seiner nächsten Sitzung mit einer Vorlage auseinandersetzen, in der zwei Standorte vorgeschlagen werden. Einmal der von Investor Jörg Schröder favorisierte Standort am Ortseingang von Scharmbeck aus kommend und als...

  • Winsen
  • 29.05.18
Panorama
Auf dieser Fläche an der Scharmbecker Straße will Jörg Schröder einen Supermarkt errichten, darf es bisher aber nicht

Wann endet Findungsphase?

Nahversorger Ashausen: Verwaltung "prüft" bis heute noch die Sachlage / Zeit zum Klartext sprechen thl. Ashausen. "Wetten, dass der Berliner Flughafen eher fertig ist, als das in Ashausen ein Supermarkt gebaut wird?" Solche und ähnliche Wetten laufen mittlerweile bei den Bürgern, wenn es um das Thema "Nahversorger im Ort" geht. Grund: Die Gemeindeverwaltung befindet sich nach wie vor in einer Art "Findungsphase". "Was für einen Markt benötigt das Dorf?", "Wie groß darf die Verkaufsfläche...

  • Winsen
  • 03.04.18
Politik
Auf dieser Fläche an der Scharmbecker Straße will Jörg Schröder einen Supermarkt errichten, darf es bisher aber nicht
2 Bilder

Supermarkt unerwünscht? - Gemeinde will Projekt angeblich nicht

thl. Ashausen. Die Bürger von Ashausen müssen weiter auf einen Supermarkt warten, wenn er überhaupt mal kommt. Derzeit sieht es eher danach aus, als wenn das Projekt nie realisiert werden würde. Grund: Nach WOCHENBLATT-Informationen will die Verwaltung "so lange wie möglich den dörflichen Charakter Ashausens erhalten". Und da passt nach ihrer Meinung ein Supermarkt nicht dazu. Das WOCHENBLATT fragte bei Tina Hirt, die seit Mai neue Bauleitplanerin im Rathaus ist, nach, wie der aktuelle Stand...

  • Winsen
  • 24.10.17
Politik
Auf dieser Fläche am Ortseingang will Jörg Schröder gerne einen Supermarkt bauen, wird aber immer wieder hingehalten

Möglicher Supermarkt in Ashausen: Projekt in weiter Ferne

thl. Ashausen. Der K(r)ampf um einen Nahversorger in Ashausen geht weiter. Und ein Ende ist noch lange nicht absehbar. Wie das WOCHENBLATT berichtete, wollte im Jahr 2014 der Heimatverein zunächst einen genossenschaftlichen Dorfladen etablieren. Das Projekt scheiterte jedoch, noch bevor es richtig angefangen hatte. Parallel dazu bekundete der Winsener Investor Jörg Schröder sein Interesse zum Bau eines Supermarktes am Ortseingang an der Scharmbecker Straße. Seitdem eiert die Gemeinde mit Thema...

  • Stelle
  • 24.05.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.