alt-text

++ A K T U E L L ++

Rasante Zunahme: Immer mehr gefälschte Impfausweise

Tierhasser

Beiträge zum Thema Tierhasser

Blaulicht
Auf dem Röntgenbild ist das Projektil im Bauch des Katers
deutlich zu erkennen   Fotos: Ulfert
2 Bilder

Polizei sucht Zeugen
Winsen: Kater kaltblütig erschossen

thl. Pattensen. "Wir sind tief traurig und geschockt. Wer ist bloß zu so etwas fähig?" AnneUlfert fällt es schwer, die richtigen Worte zu finden. Grund: Ein Unbekannter hat ihren gerade sechs Monate alten Kater Lutz kaltblütig erschossen. Passiert ist die unfassbare Tat am vergangenen Sonntag. Blutend schleppte sich das Tier mit letzter Kraft nach Hause, wo es von seiner Familie gefunden wurde. Sofort fuhr man mit Lutz zum Tierarzt. Ein Röntgenbild bestätigte den Verdacht: Ein Tierhasser hatte...

  • Winsen
  • 22.10.21
  • 731× gelesen
Blaulicht
Diese Hundewelpen wurden im September auf dem Hinterhof aufgefunden

Hunde-Welpen in Buchholz ausgesetzt

thl. Buchholz. Bereits in der Nacht vom 12. auf den 13. September haben bislang unbekannte Personen insgesamt drei Hundewelpen in der Schützenstraße in Buchholz, auf einem dortigen Hinterhof ausgesetzt. Das teilt die Polizei heute mit. Es handelt sich dabei um zwei Beagle- und einen Golden Retriever-Welpen. Die Tiere waren zu dem Zeitpunkt etwa acht bis zehn Wochen alt. Nach dem Auffinden wurde sie zunächst einem Tierarzt und dann dem Tierheim zugeführt. Bislang konnten die Personen, die die...

  • Buchholz
  • 22.10.21
  • 96× gelesen
Blaulicht
Katze "Alfi" wurde von einem Luftgewehrschützen angeschossen
3 Bilder

In Wenzendorf
Fiese Attacke auf Katzendame "Alfi"

bim. Wenzendorf. War es ein fieser Katzenhasser, der aus dem Hinterhalt auf wehrlose Vierbeiner schießt? Oder hat ein Sportschütze in dem Wohngebiet mit seinem Luftgewehr übers Ziel hinausgeschossen? Katze "Alfi" wurde am Samstag, 4. September, gegen 14 Uhr im Bereich des Wennerstorfer Kirchwegs im Wenzendorfer Ortsteil Dierstorf-Heide von einem Luftgewehr ins Bein geschossen und schwer verletzt. Ihre Halter Melanie und Kay Lorenzen hoffen, dass der Tierquäler gefasst wird. Freigängerin und...

  • Nordheide Wochenblatt
  • 17.09.21
  • 328× gelesen
Blaulicht
Traurig guckt Anna Schäfer auf das Grab von Kater Monza und zeigt ihr "Fahndungsplakat"   Fotos: thl/Schäfer
2 Bilder

Seevetal: Tierhasser erschießt Kater

Tat geschah mitten in einem Wohngebiet in Maschen-Horst / Zeugen werden gesucht thl. Seevetal. "Wer ist bloß zu so etwas fähig?" Traurig gucken Anne Schäfer aus Seevetal und ihre beiden Kinder (11 und 9 Jahre alt) auf das Foto ihres Katers Monza. Das Bild ist das letzte, was der Familie von der zehn Monate alten Hauskatze, die gerne ihre Umgebung erkundete, geblieben ist. Denn: Monza wurde am vergangenen Samstag mitten in dem Wohngebiet im Ortsteil Maschen-Horst von einem Unbekannten...

  • Seevetal
  • 22.01.21
  • 2.398× gelesen
Blaulicht
Einige der aufgefundenen Köder

Giftköder in Wulfsen ausgelegt

thl. Wulfsen. Hundehalter aufgepasst! Ein Unbekannter hat präparierte Köder rund um die Dorfstrasse in Wulfsen ausgelegt. Dabei handelt es sich nach Angaben eines Tierhalters um mit Nadeln gespickte Würstchen sowie mit Tabletten gefüllte Frikadellen. Die Polizei ist bereits informiert.

  • Salzhausen
  • 23.12.20
  • 228× gelesen
Blaulicht

Tierhasser am Werk
Mit Nägeln präparierte Köder in Buchholz gefunden

thl. Buchholz. Am Dienstagabend meldete ein Zeuge der Polizei, dass am Rand des Schotterparkplatzes am Wilfried-Wroost-Weg mit Nägeln bestückte Wurstenden und Mettbällchen ausgebracht wurden. Beamte suchten den Bereich zusammen mit dem Zeugen ab und konnten mehrere der Köder sicherstellen. Heute meldete sich ein Hundebesitzer bei der Polizei und gab an, dass sein Hund bei einem Spaziergang am gestrigen Abend einen mit einer Schraube gespickten Köder aufgenommen habe. Der Hund sei nach...

  • Buchholz
  • 15.04.20
  • 451× gelesen
Panorama
Aufgeweckt schauen die zwei Knopfaugen aus dem braunen Wuschelkopf. Pudel „Janine“ war erst drei Jahre alt

Brutaler Tierhasser in Nenndorf - vergifteter Pudel vereendete qualvoll

mi. Nenndorf. „Warum musste Janine sterben? Mein kleiner Schatz hat doch niemanden etwas getan.“ Dagmar Naar aus Nenndorf steigen die Tränen in die Augen, wenn sie an den Tag im Oktober denkt, an dem das Leben ihres aufgeweckten kleinen Pudels qualvoll endete. Vieles spricht dafür, dass die kleine „Janine“ Opfer eines herzlosen Tierhassers wurde, der in Nenndorf mit Gift präparierte Hackfleischbällchen auslegt. Als Dagmar Naar am besagten Tag von einem Spaziergang mit Pudel Janine zurückkehrt,...

  • Rosengarten
  • 15.11.13
  • 834× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.