Tierschutz

Beiträge zum Thema Tierschutz

Panorama
Knut Friese mit der Drehorgel in der Stader Altstadt. Der weiße
Stoffhund "Flöckchen" ist sein Maskottchen   Foto: tp

Stader Leierkastenmann hat den Dreh raus

Knut Friese (75) hat 200 Stücke im Repertoire / Erlös für den guten Zweck tp. Stade. Über mangelnde Abwechslung können sich seine Zuhörer nicht beschweren: Drehorgel-Spieler Knut Friese (75), der dem Stader Weihnachtsmarkt mit festlichen Klängen eine nostalgische Note verleiht, hat mehr als 200 Stücke im Repertoire. Vor sechs Jahre ließ Friese gemeinsam mit einer Handvoll Freiwilliger der Gruppe "Stader Drehorgelfreunde" die Tradition wieder aufleben, die auf den verstorbenen Kaufmann...

  • Stade
  • 04.12.18
Panorama
Susanne Lüdtke mit den Waisenkitzen "Rehnate" und "Tara"
2 Bilder

37 Wildtiere gerettet

WOCHENBLATT hilft: Drohnen-Piloten von der Stader Geest bringen Kitze und Co. in Sicherheit tp. Oldendorf. Eine positive Bilanz ihres ersten Einsatzjahres ziehen die tierlieben Kitz-Retter von der Stader Geest um Susanne Lüdtke und Jan Wiede. Nicht zuletzt wegen ausführlicher Berichterstattung im WOCHENBLATT stieß ihre Aktion gegen den Mäh-Tod auf große öffentliche Resonanz: "Vielen Dank für Ihre Hilfe!", sagt Susanne Lüdtke als Initiatorin der Gruppe Kitz und Co. "Die Redaktion half,...

  • Stade
  • 23.07.18
Panorama
Randy Mau, hier mit Rüde "Dive", engagiert sich für den Tierschutz in Rumänien
2 Bilder

Buxtehude: Wow! Eine tierisch gute Wette

Tierschützerin will neue Mitglieder werben ab. Buxtehude. Einen persönlichen Geburtstagswunsch will sich Randy Mau mit einer Wette erfüllen: Um dem großen Hundeleid in Rumänien etwas entgegenzusetzen, wünscht sich die tierliebe Buxtehuderin bis zum 21. Juni 230 neue Mitglieder für den Verein ProDogRomania. Damit würde sich die aktuelle Mitgliederzahl verdoppeln. Randy Mau verspricht: "Sollte sich dieser Wunsch erfüllen, bezahle ich sechs Kastrationen für rumänische Straßenhunde." Nach...

  • Buxtehude
  • 10.06.18
Panorama
Sie ist angekommen: Hündin "Emmi" aus Rumänien
3 Bilder

Samtgemeinde Oldendorf: Liebe auf den ersten Blick

WOCHENBLATT-Leserin aus der Samtgemeinde Oldendorf holt Hund aus rumänischem Tierheim / Erstes Fest im neuen Zuhause ab. Landkreis. ab. Landkreis. Anfang Oktober stehen Kathrin Grothe und ihr 16-jähriger Sohn mit klopfendem Herzen an einer Straße in Achim im Landkreis Verden. Dort warten die beiden Oldendorfer auf einen Transporter, der aus Rumänien kommt. In diesem befindet sich neben anderen Hunden auch Hündin „Amilah“ („Emmi“), die sie bisher nur von Fotos kennen. „Emmi“ soll ihr...

  • Buxtehude
  • 23.12.17
Panorama
Blicken traurig auf Paulas (†) leeres Katzen-Körbchen: Halterin Marylin Herud, Hund Kasimir und Katzenbaby Puxi
4 Bilder

Grausamer Fund im Reihenhaus-Keller in Oldendorf

Mysterium: Wer tötete Katze Paula? Anzeige wegen Tierquälerei tp. Oldendorf. Der Verlust ihrer geliebten Katze Paula (8) überschattet das Weihnachtsfest der Tierfreundin Marylin Herud (56) aus Oldendorf. Am dritten Adventssonntag, 17. Dezember, wurde die zutrauliche Samtpfote tot im Keller einer Nachbarin gefunden. Mysteriös: Die Kellertür des Reihenhauses war verschlossen. Bereits am Donnerstag, 16. November, war Paula spurlos verschwunden und wird seitdem von ihrer Halterin und den...

  • Stade
  • 22.12.17
Panorama
Randy Mau mit ihren fünf Hunden. Für Dive (vorne re.) sucht sie ein neues Zuhause
3 Bilder

Randy Mau gibt Hunden aus Rumänien eine Stimme

lt. Buxtehude. Ein Herz für Hunde hatte Randy Mau (36) schon immer. Dass die Lehrerin aus Buxtehude inzwischen mit fünf teilweise behinderten schwanzwedelnden Vierbeinern zusammen lebt hätte sie sich aber auch nicht träumen lassen. "In Tierschützerkreisen werde ich augenzwinkernd als Pflegestellenversagerin bezeichnet", sagt Randy Mau. Also als jemand, der ein Tier eigentlich nur vorübergehend betreuen soll und es dann doch nicht übers Herz bringt, es abzugeben. Oder sich erbarmt es zu...

  • Stade
  • 20.10.17
Panorama
Praktikant, Spender und schließlich Tierhof-Chef: der angebliche Arzt Dr. Leo Triwonov mit Tierschützerin Heidi Aschmuteit
2 Bilder

Dubioser Doktor als Gnadenhof-Chef in Kehdingen

Hochstapler oder reicher Retter mit Herz? Dr. Leo Triwonov soll Tierhof Stade übernehmen tp. Drochtersen. Im Kampf um den Erhalt ihres "Tierhofes Stade" in Drochtersen sind der Leiterin Heidi Aschmuteit (59) offenbar unkonventionelle Mittel recht. Die Tierschützerin, die, wie berichtet, wegen angeblicher Verstöße gegen das Tierschutzgesetz im Rechtsstreit mit dem Kreis-Veterinäramt Stade liegt, hat nach eigenem Bekunden ihrem ehemaligen Praktikanten die Leitung der Einrichtung übertragen: Der...

  • Drochtersen
  • 09.06.17
Panorama
Hans-Hermann Bredehorn kümmert sich täglich rund fünf Stunden um die Igel
3 Bilder

"Pflegefälle" als Wintergäste

Nach WOCHENBLATT-Bericht: Viele Ratsuchende wenden sich an Stader Igel-Retter tp. Stade. "Die Resonanz war unglaublich", sagt Igel-Retter Hans-Hermann Bredehorn (63) aus Stade: Nach dem WOCHENBLATT-Artikel "Ein Heim für kranke Mini-Meckis" im November meldeten sich Dutzende Ratsuchende bei ihm. "Einfach Wahnsinn, das Telefon stand drei Tage lang nicht still." Der fachkundige Hobby-Tierschützer nahm daraufhin mehrere zusätzliche Igel zum Überwintern bei sich auf. "Alles Pflegefälle",...

  • Stade
  • 06.01.17
Panorama
Der umstrittene Marktbeschicker darf seine Punschbude vorerst weiter betreiben
2 Bilder

Skandal-Wurst unerwünscht!

Kein Galloway-Fleisch vom Kadaver-Hof: Markt-Manager im Christkinddorf Himmelpforten warnt Standbeschicker tp. Himmelpforten. Besinnlichkeit in der Vorweihnachtszeit und Tierquälerei passen nicht zusammen: Ein umstrittener Standbetreiber auf dem Christkindmarkt in Himmelpforten hat jetzt seinen Stellplatz auf der Budenmeile geräumt. Er soll am Wochenende auf dem Markt Wurst von Galloway-Rindern zum Verkauf angeboten haben, die von seinem Hof in Groß Sterneberg stammen: Der Betrieb war im...

  • Stade
  • 02.12.16
Panorama
Igel-Papa Hans-Hermann Bredehorn mit drei seiner stacheligen Schützlinge
4 Bilder

Ein Heim für kranke Mini-Meckis in Stade

"Aus Liebe zum Leben": Tierfreund Hans-Hermann Bredehorn (63) ist Igel-Papa tp. Stade. Sie heißen Pauli, Django, Stuart Little oder Felix und sind oft nicht mehr als eine Handvoll Leben: Igel-Junge, die wegen Krankheit oder zu niedrigen Körpergewichts in der kalten Jahreszeit im Freien verenden würden. Gut, dass es Hermann Bredehorn (63) gibt: Der Tierfreund aus Stade nimmt Mini-Meckis im Winter bei sich auf und hat so schon Dutzenden hilflosen "Stacheltierchen" das Leben gerettet. An...

  • Stade
  • 19.11.16
Panorama
"Die Tiere tun mir leid": Hans-Jürgen Berg mit Fotos verendeter und verletzter Tauben
6 Bilder

Retter der "Ratten der Lüfte" in Stade

Vogelfreund Hans-Jürgen Berg betreibt Taubenschutz contra Denkmalschutz / Netze gegen ätzenden Kot am Schwedenspeicher tp. Stade. Die Stadttauben-Plage in Stade hat nun auch das denkmalgeschützte Museum Schwedenspeicher am Fischmarkt errreicht: Am Wasser West wurde ein riesiges Baugerüst aufgestellt, damit Handwerker die mit Taubenkot beschmutzten Fenster des historischen Gebäudes mit Netzen verschließen können. Museumsdirektor Dr. Sebastian Möllers erinnert in diesem Zusammenhang an das...

  • Stade
  • 01.11.16
Politik
Tierschützerin Hannelore Streckebach
2 Bilder

"Adler-Mord in Balje hat eine moralische Dimension"

Tierschützerin aus Kutenholz vermisst "Aufschrei der Jägerschaft" tp. Balje. Der Tötung des Seeadlers in Balje (Nordkehdingen) Anfang des Jahres erregt nach wie vor die Gemüter von Tierschützern. Zwar gilt die Straftat als aufgeklärt, nachdem die Staatsanwaltschaft Stade jüngst einen Jäger (65) aus Balje als Tatverdächtigen ermittelte (das WOCHENBLATT berichtete), doch nun fragt Tierschützerin Hannelore Streckebach von der "Initiative gegen Haustierdiebstahl Nord" aus Kutenholz: "Wo bleibt...

  • Stade
  • 16.04.16
Panorama
Noch am Montag standen die Bio-Werbeschilder am Hof-Eingang
2 Bilder

Tierschutz-Drama in Hammah: Bio-Zertifikat war erloschen

Rinderhalter fiel bereits bei Kontrolle im vergangenen Jahr auf / Beanstandung auch bei der Hühnerhaltung tp. Hammah. "Erschüttert", zeigt sich Harald Gabriel, Geschäftsführer des Bioland-Erzeugerverbandes Niedersachsen-Bremen mit Sitz in Visselhövede (Landkreis Rotenburg) über die vom Kreis-Veterinäramt Stade festgestellten Zustände auf dem Bio-Bauernhof in Hammah, wo die Behörde nach einem anonymen Hinweis 23 verendete Galloway-Rinder von Moorweiden und dem Hofgelände beschlagnahmte (das...

  • Stade
  • 18.03.16
Panorama
Kater Monty überlebte dank tierärztlicher Bemühungen und guter Pflege einer Katzenfreundin

"Viele Katzen werden niemals einem Tierarzt vorgestellt"

Tierfreundin beklagt Ignoranz vieler Halter "Aus Erfahrung kann ich die erschreckenden Zustände, unter denen viele Katzen im Landkreis Stade leben müssen, bestätigen", sagt Leserin und Tierschützerin Hannelore Streckebach aus Kutenholz nach dem WOCHENBLATT-Bericht über das Martyrium des Katzenpaares Monty und Albis, die in lebensbedrohlichem Gesundheitszustand in die Obhut des Vereins Tierhilfe Stade genommen wurden. Nicht nur im privaten Bereich sei die Dunkelziffer der vernachlässigten...

  • Stade
  • 05.12.15
Panorama
Nicole Werk
2 Bilder

Spaß an der Arbeit als Triebfeder

Unternehmerin Nicole Werk steckt fast ihre ganze Freizeit ins Ehrenamt sb. Stade. Sie ist eine erfolgreiche Unternehmerin und nennt als Hobby ihre zahlreichen Ehrenämter: Nicole Werk (36) hält nicht viel von Müßiggang und bringt sich gern ein. Seit 2004 ist sie Geschäftsführerin und Gesellschafterin des "Medienzentrum Stade", leitet die Werbeagentur mit angeschlossenem Verlag mit Hingabe und Erfolg. Ehrenamtlich ist sie in der Arbeitsgemeinschaft "Stade aktuell" sowie in der Stader...

  • Stade
  • 15.08.15
Panorama
Inspektion des Pferdegebisses und der Mundschleimhaut
12 Bilder

Die Arbeit im Veterinäramt: "Das Beste fürs Tier herausholen"

Zwischen Massenhaltung und Tierliebe: Dr. Gudrun Scheiko ist Amtsveterinärin beim Landkreis Stade tp. Stade. Lebensmittel-Kontrolleur, Straßenmeister, Archäologe: Beim Landkreis Stade arbeiten ca. 800 Menschen, bei weitem nicht alle im Büro. Das WOCHENBLATT stellt im Rahmen der Serie „Jenseits der Akten“ diverse Berufe vor. Heute: Amtsveterinärin. Mit filmreifem Hufgeklapper schreitet Wallach "Borago" (8) das Pflaster neben dem Pferdestall in Ohrensen ab. Mit kritischem Blick beäugt...

  • Stade
  • 10.07.15
Panorama
Beate Dowson, Chefin der "Tierhilfe Stade"
2 Bilder

"Tierhilfe will an den Stiftungsstock"

Dubioser Leserbrief: Harsche Kritik an Tierheim-Übernahme durch Verein / Vorstand schaltet Rechtsanwalt ein tp. Stade. Wirbel in der Tierschutz-Szene: Nachdem der Verein "Tierhilfe Stade" mit seinen Plänen an die Stader Politik herantrat, das kommunale Tierheim im Ortsteil Hagen zu übernehmen, um die Unterbringung der zahlreichen Fundkatzen in geordnete Bahnen zu lenken, richtete sich eine WOCHENBLATT-Leserin mit einem kritischen Brief an die Redaktion. Darin gibt sie dem aus ihrer Sicht...

  • Stade
  • 01.05.15
Politik
Offenbar ein Fall grober Vernachlässigung: Am Kopf der Kuh ist das Halfter eingewachsen
2 Bilder

Bis auf den Knochen

Kuh-Martyrium am Wegrand: Halfter eingewachsen / Tierschützer prangern an tp. Oldendorf-Himmelpforten. Diese Grausamkeit treibt Tierschützern Tränen in die Augen: Aktivisten der Tierschutzstiftung "Hof Butenland" in Butjadingen (Landkreis Wesermarsch) melden einen Fall von gemeiner Tierquälerei im Landkreis Stade. Auf einer Weide an einem öffentlichen Weg in der Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten entdeckten sie tragende Kuh, die nach Angaben der Tierschützer seit langer Zeit mit einem bis...

  • Stade
  • 04.07.14
Panorama
Hat ein neues Zuhause gefunden: Dackeldame Cappa

Happy End für Dackeldame Cappa

(lt). Hätte Dackeldame Cappa nicht aus Leibeskräften gebellt, wäre die Hündin vielleicht jetzt nicht mehr am Leben. Das Tier war etwa drei Tage alleine in einer Wohnung eingesperrt. Nachbarn machten schließlich den Verein "Tierschutz Stade" auf die Situation aufmerksam. Vorstandsmitglied Claudia Haak, die aus Datenschutzgründen nicht verraten wollte, wo sich die Geschichte abspielte, befreite Cappa schließlich mithilfe des Veterinäramtes aus ihrer bedauernswerten Lage. Die 13 Jahre alte...

  • Stade
  • 22.02.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.