Urteil verkündet

Beiträge zum Thema Urteil verkündet

Blaulicht
In Handschellen wurde der Angeklagte von den Beamten in den Gerichtssaal geführt

Stader Gericht verurteilt Angeklagten zu lebenslanger Freiheitsstrafe
Nicht krank, sondern böse

jab. Stade. Dieses Urteil dürfte niemanden überraschen: Der Fredenbecker Asylbewerber aus dem Sudan (24), der im Juni 2019 seinen Landsmann in der gemeinsamen Flüchtlingsunterkunft getötet hatte, wurde zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe wegen Mordes aus niederen Beweggründen in Tateinheit mit Nötigung verurteilt. Als "schreckliche Tat" bezeichnete Richter Marc-Sebastian Hase den Mord bei seiner Urteilsverkündung. Denn der Täter habe sich lediglich durch die gute Stimmung, die Gespräche...

  • Stade
  • 11.02.20
Blaulicht
Der Angeklagte wurde in Handschellen in den Gerichtssaal zu seinem Verteidiger Torsten Seyfarth (re.) geführt

Überraschendes Urteil
Keine Tötung auf Verlangen

jab. Stade. Das kam für die Prozessbeobachter überraschend: Christian M. (54) aus Großenwörden wurde zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe wegen Mordes aus Heimtücke verurteilt. Und das obwohl die Verteidigung und die Staatsanwaltschaft auf Tötung auf Verlangen plädiert hatten. Mit ihrem Urteil übertraf die 13. Große Strafkammer deutlich das geforderte Strafmaß. M. hatte seine Frau im Januar 2019 getötet und anschließend im Gewächshaus vergraben. In Handschellen wurde der Angeklagte in den...

  • Stade
  • 24.01.20
Blaulicht

Urteil verkündet
Mann aus Großenwörden wird zu lebenslanger Freiheitsstrafe verurteilt

jab. Stade. Die 13. Große Strafkammer sprach heute das Urteil im Prozess um den 54-Jährigen aus Großenwörden, der seine schwerkranke Frau im Januar 2019 umgebracht und anschließend im Gewächshaus verscharrt hatte. Obwohl die Verteidigung des Angeklagten und schließlich auch die Staatsanwaltschaft auf Tötung auf Verlangen plädierten, wurde der Mann zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe wegen heimtückischen Mordes verurteilt. Mehr zur Urteilsbegründung gibt es am Samstag im WOCHENBLATT bzw. ab...

  • Stade
  • 22.01.20
Blaulicht
So bald kommt Dzmitryi K. nicht mehr aus dem Gefängnis frei Foto: jd/Archiv

Urteil gesprochen: Höchststrafe für Dzmitryi K. wegen Mordes aus Habgier
Lebenslang für Weißrussen

jab. Stade. Lebenslange Freiheitsstrafe wegen Mordes aus Habgier für Dzmitryi K. (32). So lautet das Urteil im Mordprozess zum Verbrechen an Gerd Hennig (†50). Der in der Region rund um Oldendorf als "Zaunkönig" bekannte Zaunbau-Unternehmer war 2010 infolge schwerer Gewalteinwirkung bei einem Raubüberfall ums Leben gekommen. Nun verkündete die Große Strafkammer am Landgericht in Stade am Dienstag das Urteil. Der Angeklagte nahm die Urteilsverkündung beinahe regungslos entgegen. Der...

  • Stade
  • 19.07.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.