Uwe Rennwald

Beiträge zum Thema Uwe Rennwald

Panorama
Mit den Konzepten (v. li.): Jürgen Wöhling, Laars Gerstenkorn, Jutta Schiecke, Olaf Muus, André Wiese und Uwe Rennwald

Wer holt EU-Fördergelder?: Auch Regionen aus dem Landkreis Harburg schickten "Leader"-Bewerbungen ab

ce. Landkreis. Insgesamt 21 Regionen im Bezirk des Amtes für regionale Landesentwicklung (ARL) Lüneburg beteiligen sich mit ihren Konzepten am Wettbewerb um die Anerkennung als "Leader-Region" oder als "Integrierte ländliche Entwicklungsregion" und damit um EU-Fördergelder in Millionenhöhe. Von Lüneburg aus wurden jetzt die Konzepte nach Hannover verschickt, wo eine Fachjury darüber entscheidet, wer den Zuschlag erhält. Beim Verschicken der Wettbewerbsbeiträge mit dabei waren neben der...

  • Winsen
  • 03.02.15
Politik
Bei der Übergabe (v. li.): Dennis Rohde, Landesentwicklung, Uwe Rennwald, Thomas Wilken, beide Regionalpark, und Annika Wangerin, Landesentwicklung

Regionalpark Rosengarten bewirbt sich um EU-Mittel

mi. Rosengarten. Der Regionalpark Rosengarten will auch in den kommenden Jahren bis 2020 in den Genuss von EU-Fördergeldern kommen. In Lüneburg übergaben deswegen jetzt Regionalparkvorsitzender Uwe Rennwald und Thomas Wilken von „Kontor 21“, der beim Regionalpark für Öffentlichkeitsarbeit zuständig ist, eine Fortschreibung des Integrierten Regionalen Entwicklungskonzeptes an die zuständige Dezernentin Annika Wangerin. Mit dem Konzept bewirbt sich der Regionalpark darum, als Region für das...

  • Rosengarten
  • 13.01.15
Panorama
"Gute Voraussetzungen geschaffen": Uwe Rennwald

"Ein sinnvoller Schritt": Verein Ferienregion Nordheide aufgelöst / Regionalpark Rosengarten erweitert seine Aufgaben

(kb). "Wir wollen unsere Energien bündeln", sagt Carsten Reck Inhaber des Movieplexx in Buchholz, der zuletzt erster Vorsitzender des Vereins Ferienregion Nordheide war. Während der Mitgliederversammlung des Vereins in der vergangenen Woche ist dessen Auflösung beschlossen worden. Die touristischen Aufgaben im Regionalpark Rosengarten, zu dem die Stadt Buchholz, die Samtgemeinde Hollenstedt, die Gemeinden Rosengarten und Neu Wulmstorf sowie Teile des Bezirks Harburg zählen, sollen künftig beim...

  • Rosengarten
  • 02.07.14
Panorama
Warben für die Nordheide in Hamburg (v. li.): Swantje Riebesehl, Uwe Rennwald, Jana Smarsly und Leonie Wlodarczak

Heidjer Messe-Botschafter: Ferienregion Nordheide präsentiert sich in Hamburg

(mum). Die Ferienregion Nordheide war jetzt mit einem Informationsstand auf der Reisemesse in Hamburg vertreten. Im Zeichen der Kooperation präsentierten die Verkehrsvereine aus Jesteburg, Hanstedt, Egestorf und Salzhausen sowie der Regionalpark Rosengarten die Vorzüge der Nordheide. Der Wildpark Schwarze Berge war zudem mit einem eigenen Stand vertreten. "Zahlreiche Besucher haben sich über die Naherholungsangebote in der Region informiert", so Uwe Rennwald, Vorsitzender des Regionalparks...

  • 13.02.14
Panorama
Uwe Rennwald mit leerem Teller - so erinnert er sich an die Diskussion um die Mittagstisch-Satzung, laut der  Kindern säumiger Eltern mit Ausschluss von der gemeinsamen Mahlzeit in der Kita gedroht wird

Jahresrückblick für Hollenstedt: Mittagstisch-Satzung und Asylbewerberunterbringung

bim/nw. Hollenstedt. Hollenstedts Noch-Samtgemeinde-Bürgermeister Uwe Rennwald blickt auf das auslaufende Jahr zurück. Er beendet zum 31. Dezember nach acht Jahren seinen Dienst als erster direkt gewählter hauptamtlicher Samtgemeinde-Bürgermeister. Einige Auszüge aus seinem Rückblick: Politik und Verwaltung Am 22. April verstarb Martin Martens-Bruhns im Alter von 76 Jahren. Er war von 1986 bis 2001 Mitglied des Rates der Samtgemeinde Hollenstedt und seit 2011 Vertreter der Samtgemeinde im...

  • Hollenstedt
  • 31.12.13
Politik
Der frühere Hausmeister Erhard Engelken vor dem ehemaligen Seniorenheim in Appel
4 Bilder

"Asylbewerber ja, aber nicht so viele"

In einem 250-Seelen-Dorf sollen 50 Flüchtlinge in einem ehemaligen Altenheim untergebracht werden bim. Appel. „Die Asylbewerber sollen ruhig kommen, aber nicht in der Masse. Da hat der Landkreis seine Hausaufgaben nicht gemacht“, schimpfte ein anonymer Anrufer am Telefon. Er meint damit die geplante Unterbringung von 50 Asylbewerbern in einem ehemaligen Altenheim in Appel. Knapp 250 Menschen leben in dem Ort. Auch mit den zur Gemeinde Appel gehörenden Dörfern sind es gerade einmal 415...

  • Hollenstedt
  • 10.09.13
Panorama
Thomas Wilken zog eine Bilanz über das bisher Erreichte und zeigte Zukunftsperspektiven auf

Fünf Jahre Regionalpark Rosengarten

(kb). Der Regionalpark kann stolz auf das bisher Erreichte sein und optimistisch in die Zukunft blicken - dieses Fazit wurde kürzlich auf einer Sitzung im Freilichtmuseum am Kiekeberg anlässlich des fünften Geburtstages des Regionalparks Rosengarten gezogen. Als beispielhaft wurden besonders die Zusammenarbeit der beteiligten Kommunen über Gemeinde- und Ländergrenzen hinweg sowie die Verbesserung der Naherholungsangebote im Regionalpark herausgestellt. "Der Regionalpark ist ein gelungenes...

  • Rosengarten
  • 22.06.13
Politik
Bei der Vertragsunterzeichnung: DRK-Geschäftsführer Roger Grewe (li.) und Samtgemeinde-Bürgermeister Uwe Rennwald mit Kerstin Markus vom Fachbereich Soziales

Vertrag mit DRK ist perfekt

bim. Hollenstedt. Die neue Krippe in Hollenstedt, in deren Bau die Samtgemeinde 800.000 Euro investiert, soll vom Deutschen Roten Kreuz, Kreisverband Harburg-Land, betrieben werden.Samtgemeinde-Bürgermeister Uwe Rennwald und Geschäftsführer Roger Grewe unterzeichneten jüngst den entsprechenden Vertrag. "Das DRK hat das Netzwerk und die Kompetenz", so Uwe Rennwald. Im Landkreis Harburg ist es die 33. Krippe, die das DRK betreibt. Roger Grewe: "Dort werden täglich rund 3.500 Kinder von rund 450...

  • Hollenstedt
  • 07.05.13
Politik
Uwe Rennwald

"Noch kein Kind ausgeschlossen"

bim. Hollenstedt. Hollenstedts Samtgemeinde-Bürgermeister Uwe Rennwald ist überrascht, dass die Neufassung der Gebührensatzung für Kindertagesstätten in der Samtgemeinde ein solch großes Medienecho verursacht hat. Wie berichtet, soll es nun per Satzung möglich sein, die Kinder säumiger Eltern vom Mittagstisch auszuschließen. Das WOCHENBLATT befragte Uwe Rennwald zu den Hintergründen. WOCHENBLATT: Wieso hat Sie die Kritik der vergangenen Tage so überrascht? Uwe Rennwald: Weil es eine Klausel...

  • Tostedt
  • 30.04.13
Politik
Das Modell Hollenstedt: Gemeinsames Toben im Kindergarten, aber gemeinsames Essen nur für die Kinder, deren Eltern bezahlt haben?
2 Bilder

Kein Essen für arme Kinder?

Hollenstedt droht Kindern säumiger Eltern mit Ausschluss von gemeinsamer Mahlzeit in KITA gb. Hollenstedt. Kindergartenkinder, deren Eltern das Essensgeld nicht  entrichten, müssen im Zweifel ihren Platz am Mittagstisch in der Kita räumen. Diese Regelung soll in der Samtgemeinde Hollenstedt Satzungsrecht werden. Das hat der Sozialausschuss dem Samtgemeinderat empfohlen. Der Zwangsausschluss vom gemeinsamen Mittagessen soll nach dem Willen von CDU, SPD und Wählergemeinschaft aber nur der...

  • Hollenstedt
  • 26.04.13
Panorama
Bei der Fahrzeugübergabe (v. li.): Fred Gutmann von der Firma C.B. König Feuerschutz, der den Aufbauhersteller GSF vertrat, Samtgemeinde-Bürgermeister Uwe Rennwald, Gemeindebrandmeister Carsten Beneke und Ortsbrandmeister Karsten Lange

Neuer Wagen für die Wehr

bim. Hollenstedt. Freude bei der Feuerwehr Hollenstedt: Die hat jetzt einen neuen Einsatzleitwagen (ELW) im Wert von rund 92.000 Euro bekommen. Das Vorgängerfahrzeug hatte bereits 27 Jahre auf dem Buckel. "Wenn man alle 20 bis 25 Jahre ein neues Fahrzeug kauft, sollte die Investition schon gut überlegt sein, aber sie ist eben auch nötig", so Samtgemeinde-Bürgermeister Uwe Rennwald. Schließlich sei es Pflicht der Samtgemeinde, die Wehr in eine Lage zu versetzen, ihre Einsätze...

  • Hollenstedt
  • 18.02.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.