Vögel

Beiträge zum Thema Vögel

Panorama
Eine Katze hat einen Vogel gerissen
2 Bilder

Sollen Katzen an die Leine? Ihre Meinung ist gefragt!

Weil frei laufende Katzen Jungvögel reißen, fordern Vogelschützer einen zeitlich begrenzten Leinenzwang (ts). Die Überreste einer toten Drossel hat Heinrich Hagemann in seinem Garten in Hittfeld entdeckt. Das macht den Vogelfreund und früheren Brieftaubenzüchter wütend. Mehrere Nistkästen hat er errichtet, damit Vögel sich bei ihm heimisch fühlen. Obwohl Brutzeit ist, sieht der 78-Jährige öfter Katzen durch seinen Garten huschen. Heinrich Hagemann appelliert an alle Katzenbesitzer, ihre...

  • Seevetal
  • 29.05.18
Panorama
Genießen ihr Futter gemeinsam: Eine Familie Schwanzmeisen
4 Bilder

Kleine gefiederte Wintergäste im Garten

Inke Petersen gelingen tolle Fotos. mum. Schierhorn. Jetzt im Winter kommen wieder viele interessante „Futtergäste“ in die Gärten. „Besonders freue ich mich über eine kleine Familie Schwanzmeisen, die ich ebenso wie den Stieglitz nie im Sommer sehe“, schreibt WOCHENBLATT-Leserin Inke Petersen aus Schierhorn (Samtgemeinde Hanstedt). Sie hat sich mit dem Fotoapparat auf die Lauer gelegt und einige ihrer „Gäste“ fotografiert. „Die Meisen tun sich an den Meisenknödeln gütlich und der Stieglitz...

  • Jesteburg
  • 19.01.18
Panorama
Gemeinsam mit den Helfern sammelte die Jugendfeuerwehr Apensen hatte zum Umwelttag eingeladen

ApenserFeldwege sind jetzt wieder sauber: Rund 80 Freiwillige halfen der Jugendfeuerwehr beim Müllsammeln

wd. Apensen. Beim Umwelttag der Jugendfeuerwehr Apensen, fanden sich 81 freiwillige Helfer ein, um die Feldwege von Apensen und Grundoldendorf von Müll zu befreien. Ab 13 Uhr fuhren die Traktoren mit ihren Helfen, ausgestattet mit Müllgreifer und Eimern, in die umliegende Feldmark. Neben alten Kanistern mit Altöl und einer alten Jeans fanden die Teilnehmer auch eine Damenhandtasche, die sie der Polizei übergaben. Während der Aktion reinigten die Jugendfeuerwehr-Mitglieder auch gleich die...

  • Apensen
  • 22.03.16
Panorama
Der Bürgermeister macht mit: Horst Deede an der Benjeshecke am Ortsrand von Wiepenkathen

Leben in der Totholzhecke in Wiepenkathen

Grünschnitt-Entsorgung mit Öko-Touch tp. Wiepenkathen. Grünschnitt loswerden und gleichzeitig Gutes tun - so geht es: In der Stader Ortschaft legen Bürger am Feldweg in Richtung Weißes Moor westlich der Bundesstraße 74 eine sogenannte Benjeshecke an. Den Vorgaben des bekannten Naturschützers Hermann Benjes folgend, schichten Dorfbewohner, unter ihnen Ortsbürgermeister Horst Deede, Totholzhecken aus Ästen und Zweigen auf. In dem rund einen Kilometer langen Wall am Wegrand finden Schlangen,...

  • Stade
  • 02.03.16
Politik

Waldschnepfe kontra Windrad: Uneinigkeit über Abstände für geplanten Windpark Ohrensen

jd. Ohrensen. Politiker diskutieren über geschützte "Flattertiere". Der Adler gilt als König der Lüfte. Doch mächtiger als das deutsche Wappentier sind Großtrappe, Birkhuhn und Wachtelkönig. Wenn deren Namen fallen, erschaudern Politiker und Planer. Diese drei Vögel brachten schon die größten Bauvorhaben zum Einsturz. Vögel sind es auch, die Windkraft-Projektierern immer wieder zu schaffen machen. Im Kreis Stade ist es jetzt der seltene Uhu, der die Planungen nicht gerade erleichtert. Fünf...

  • Harsefeld
  • 10.07.15
Panorama

Wer piept denn da? Vögel im Garten zählen

(nw/tw). Zu einer Zählaktion für Groß und Klein laden die niedersächsischen Landesverbände von NABU und NAJU auch in diesem Jahr ein: Zur bundesweit 13. „Stunde der Gartenvögel“ vom 8. bis 10. Mai sind Naturfreunde in ganz Deutschland aufgerufen, eine Stunde lang die Vögel in ihrem Garten, vom Balkon aus oder im Park zu beobachten, zu zählen und für eine gemeinsame Auswertung zu melden. • Vorkenntnisse sind für eine Teilnahme nicht nötig. Eine bebilderte Zählhilfe gibt es unter...

  • 02.05.15
Service

"Vögel in Wald und Heide" entdecken

mum. Hanstedt. "Vögel in Wald und Heide" lautet das Motto einer Exkursion, zu der die NABU-Gruppe Hanstedt-Salzhausen für Samstag, 25. April, einlädt. Elke Jander und Dorothee Mühlberg führen die Teilnehmer über den Hanstedter Töps. Die Tour dauert etwa zwei Stunden. Die Exkursion eignet sich auch für Interessenten ohne besondere Vorkenntnisse. Zur Vertiefung des Erlebten besteht anschließend die Möglichkeit zu einem gemeinsamen Frühstück im Café Augustenhöh (Manskuhlenberg 25). Hierzu wird...

  • Hanstedt
  • 20.04.15
Service

Nistkästen bieten Vögeln in kalten Winternächten Schutz

(tw/nw). Bereits jetzt, lange vor der nächstjährigen Brutsaison, sollten unterschiedliche Nisthilfen für Vögel gebaut und angebracht werden. Die gefiederten Gesellen können diese dann auswittern und in kalten Winternächten sogar darin Schutz suchen. Nicht nur an Bäumen, sondern auch an Wänden von Häusern, Ställen, Fahrradschuppen und Garagen, an Dachvorsprüngen von Carports und hohen Zäune dürfen Nistkästen angebracht werden. Wer zudem das quirlig bunte Insektenvolk der Wildbienen beobachten...

  • 29.11.14
Panorama
Eine kleine Blaumeise schaut aus dem Vogelhaus, das eigentlich nur zur Dekoration dient
6 Bilder

„Meine Untermieter sind jetzt flügge!“: Heide Burmester „zieht“ vier Blaumeisen auf

mum. Hanstedt. „Meine kleinen Untermieter sind jetzt flügge geworden“, freut sich Heide Burmester aus Hanstedt. In einem Vogelhaus auf ihrer Terrasse am Sülzbusch hatte sich vor acht Wochen ein Blaumeisen-Pärchen einquartiert. „Ich war schon etwas überrascht, denn so etwas kommt zu dieser Jahreszeit sehr selten vor“, sagt Heide Burmester. „Eigentlich stand das Vogelhaus dort nur zur Dekoration.“ Einige Tage beobachtete die Hanstedterin wie ein Vogel Moos und anderes Material zum Nestbau in das...

  • Hanstedt
  • 08.07.14
Service

"Max Meise macht blau" - Vögel zählen mit der Naturschutzjugend

(mi). Die Naturschutzjugend (NAJU) ruft Schulklassen auf zum niedersachsenweiten Vogelzählen. Schulkassen können im Rahmen des Projekts "Max Meise macht blau - Das große Gartenvogel-Einmaleins" in der Woche vom 12. bis 16. Mai eine Stunde lang die höchste Anzahl der in der Umgebung zu beobachtenden Vögel notieren und mitteilen. Einsendeschluss für die Meldebögen ist Montag, 19. Mai. Die NAJU bietet Infomaterial an. Bestellungen via E-Mails an maxmeise@naju-niedersachsen.de.

  • 17.04.14
Panorama
Die Apenser Jugendfeuerwehr bietet Vogelfamilien mit 30 selbstgebauten Nistkästen ein sicheres Zuhause

Ein Herz für die Vogelwelt: Die Jugendfeuerwehr in Apensen baut 30 Nistkästen

Einsatz für die heimischen Vögel: In mühevoller Kleinstarbeit haben die Kinder der Jugendfeuerwehr Apensen geschraubt, gesägt, geschliffen und gemalt, um sichere Nistkästen für Meisen und Co. zu bauen. Innerhalb von sechs Diensten stellten die Kinder unter Anleitung und Mithilfe ihrer Betreuer 30 Häuser für Vogelfamilien her und hängten sie in zwei Feldwegen mit Hilfe von Leitern in sicherer Höhe auf. Im Herbst will die Jugendfeuerwehr die Nistkästen wieder abnehmen, um sie zu reinigen und für...

  • Apensen
  • 26.03.14
Panorama
Wie viele Amsel hüpfen im Garten herum? Die "Stunde der Wintervögel" wird es zeigen

Die große Wintervogelzählung vom 3. bis 6. Januar

(tw). Der Naturschutzbund "NABU" und die Naturschutzjugend "NAJU" Niedersachsen rufen vom 3. bis 6. Januar zur bundesweiten „Stunde der Wintervögel“ auf. Zum vierten Mal können Naturfreunde im Rahmen dieser Aktion eine Stunde lang die Vögel am Futterhäuschen, im Garten, auf dem Balkon oder im Park zählen (ausschließlich im Siedlungsbereich, nicht im Wald oder freien Feld). Eine besondere Qualifikation ist für die Teilnahme nicht erforderlich. Unter den fleißigen Zählern werden ein...

  • 02.01.14
Politik
"Wi verstoht Platt" steht auf der Rathaustür

Eine "platte" Ratsmehrheit in Harsefeld

jd. Harsefeld. Das ist ja zum Piepen: Süße Singvögel wie das Rotkehlchen und der Buchfink waren kürzlich Anlass für einen kleinen Disput im Rat des Flecken Harsefeld. Es ging um die Namen der niedlichen Piepmätze. Die Politiker waren sich uneins, ob für die Benennung der Straßen im Neubaugebiet "Am Redder II" die hoch- oder niederdeutsche Bezeichnung verwendet wird. "Allens op platt", beschloss schließlich eine Mehrheit aus SPD und CDU. Es ist in Harsefeld ein beliebter Brauch, ganze...

  • Harsefeld
  • 25.06.13
Panorama
"Krähen-Mama" aus Leidenschaft: Gabriele Geißler
4 Bilder

"Krähen-Mama" aus Leidenschaft

lt. Drochtersen. Die gefiederten Nachbarn von Gabriele Geißler sind nicht zu überhören, sobald man eine Tür oder ein Fenster öffnet. In einem kleinen Wäldchen hinter dem Haus der Tierfreundin im Moor bei Drochtersen lebt seit vielen Jahren eine große Saatkrähen-Kolonie, die durch lautes "Krähen" auf sich aufmerksam macht. Mehr als 120 Nester hat Gabriele Geißler im vergangenen Jahr gezählt. Und weil ihr die intelligenten Vögel inzwischen ans Herz gewachsen sind, springt die Hundezüchterin...

  • Drochtersen
  • 31.05.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.