++ A K T U E L L ++

86-JÄHRIGER WEGEN SEXUELLEN MISSBRAUCHS ANGEKLAGT

Vögel

Beiträge zum Thema Vögel

Service
Einfach selbstgebaut: dieser Nistkasten bietet zum Beispiel dem Gartenrotschwanz eine wohlige Kinderstube
Video

Jetzt Nistkästen für zweite Vogelbrut aufhängen

(nw/tw). Vielerorts tschilpt und piept, hüpft und flattert es in diesen Tagen in den niedersächsischen Gärten: Die Jungvögel vieler heimischer Vogelarten fliegen aus, manche werden noch von den Altvögeln außerhalb ihres Nests mit Futter versorgt, andere haben sich bereits ganz in ein selbständiges Leben aufgemacht. „Dass viele heimische Vogelarten nach der ersten Brut ein zweites Mal oder sogar häufiger brüten, wissen viele Vogelbegeisterte nicht“, stellt Rüdiger Wohlers vom NABU Niedersachsen...

  • Buchholz
  • 28.05.21
  • 19× gelesen
Panorama
Bei der Einweihung des erneuerten Waldlehrpfads (v. li.): Bürgermeister Gerhard Netzel, Samtgemeinde-Bürgermeister Dr. Peter Dörsam und Intiatior Uwe Quante vom Arbeitskreis Naturschutz

Wiederaufbau eingeweiht
Lehrreiches über die Natur: Waldlehrpfad am Düvelshöpen für Besucher bereit

bim. Tostedt. Einen Spaziergang durch die schöne Natur des Düvelshöpen von der Tostedter Schützenstraße aus genießen und dabei viel über die heimische Flora und Fauna erfahren - das ist jetzt wieder möglich. Denn der vom damaligen Biologielehrer Uwe Quante initiierte Waldlehrpfad wurde jetzt nach seinem Wiederaufbau eingeweiht. Auf 24 Schautafeln finden Interessierte einfache Erläuterungen über die Tier- und Pflanzenwelt sowie ihre Beziehungen untereinander. Die Besucher erfahren u.a. von der...

  • Tostedt
  • 18.05.21
  • 228× gelesen
Service
Wie viele Amsel können Sie im Laufe einer Stunde in Ihrem Garten zählen?

NABU und Landesbund für Vogelschutz unterstützen
Jetzt die Vögel vor dem Fenster zählen

(nw/tw). Welche und wie viele Vögel durch unsere Gärten und Parks flattern, wird sich noch bis 16. Mai zeigen: Der NABU ruft gemeinsam mit dem Landesbund für Vogelschutz (LBV) und der NAJU zur 17. „Stunde der Gartenvögel“ auf. Und so wird gezählt: Von einem ruhigen Plätzchen im Garten, Park, auf dem Balkon oder vom Zimmerfenster aus wird von jeder Vogelart die höchste Anzahl notiert, die im Laufe einer Stunde gleichzeitig beobachtet werden konnte. Die Beobachtungen können am besten online unter...

  • Buchholz
  • 14.05.21
  • 43× gelesen
Panorama
Der Kernbeißer stellte eine imposante Erscheinung dar. Im Kontakt mit anderen Vögeln ist er ein geselliger Zeitgenosse

Spannende Sozialstudien aus Balkonien
Gefiederte Charaktere: Von Einzelgängern und geselligen Zeitgenossen

Ich habe die Soziologie als neues Hobby entdeckt. Allerdings steht nicht der Mensch im Mittelpunkt meiner Charakterstudien, sondern eine wesentlich interessantere Spezies: die Vögel. Meine Feldforschungen beschränken sich zwar auf die Futterstelle am heimischen Balkon, doch das reicht für jede Menge spannende Beobachtungen. Das Sozialverhalten der Piepmätze ist nämlich höchst unterschiedlich: Während die Rotkehlchen meist als Einzelgänger auftreten, lassen sich bei den Spatzen geradezu...

  • Stade
  • 01.05.21
  • 45× gelesen
Service
Jetzt abstimmen: Wer wird "Vogel des Jahres 2021"?
Video

Endspurt: Vogel des Jahres 2021 wählen

(nw/tw). Die erste öffentliche Wahl zum „Vogel des Jahres 2021“ von Naturschutzbund Deutschland (NABU) und Landesbund für Vogelschutz (LBV) geht in den Endspurt. Noch bis 19. März kann unter www.vogeldesjahres.de abgestimmt werden. Diese zehn Arten hatten sich Ende 2020 in der Vorwahl gegenüber den anderen rund 300 Vogelarten Deutschlands durchgesetzt: Rotkehlchen, Rauchschwalbe, Kiebitz, Feldlerche, Stadttaube, Haussperling, Blaumeise, Eisvogel, Goldregenpfeifer und Amsel. Am 19. März ist es...

  • Nordheide Wochenblatt
  • 16.03.21
  • 74× gelesen
Panorama
Die Artenvielfalt der Waldvögel nimmt zu

Populationszuwachs im Landeswald
Die Waldvögel sind im Aufwind

sv/nw. Bispingen. Die Population der Waldvögel nimmt zu. Obwohl häufig über den globalen Rückgang der Artenvielfalt gesprochen wird, sehen die Niedersächsischen Landesforsten hinsichtlich der Waldvogelpopulationen einen gegenläufigen Trend im Landeswald. Ein langfristig angelegtes Waldvogel-Monitoring im Forstamt Sellhorn deckte eine kontinuierliche Zunahme von Brutrevieren auf. Insgesamt wurden 38 verschiedene Waldvogelarten in den Revieren erfasst. Oliver Richter, Förster für Waldökologie und...

  • Winsen
  • 12.03.21
  • 28× gelesen
Panorama
Die Stader Fledermäuse erhalten im Quartier Benedixland Ersatzlebensräume

Naturschutz
Neuer Unterschlupf für Vögel und Fledermäuse im Stader Quartier Benedixland

jab. Stade. Wenn Gebäude errichtet werden, muss die Natur oft umziehen. So auch in Stade im Quartier Benedixland. Im Zuge der Bebauung müssen alte Bäume am Südrand gefällt werden. Mit ihren Spechtlöchern und Rindenspalten dienen diese „Habitatbäume“ als Lebensräume für Vögel und Fledermäuse. Nun sollen in der Nachbarschaft Ersatzlebensräume entstehen. Östlich des Wohngebiets ist eine Kompensationsfläche vorhanden. An drei Standorten im Baumbestand nördlich und südlich der Fläche werden die...

  • Stade
  • 05.01.21
  • 90× gelesen
Service
Die Jungvögel haben ihren Nistkasten verlassen

Reinemachen für die nächsten "Mieter"
Jetzt Hausputz bei Nistkästen machen

(sb/nabu). Im September hat der auch der letzte Vogelnachwuchs die Nistkästen verlassen. Nun gilt es, alte Nester mitsamt den darin lebenden Parasiten wie Vogelflöhen, Milben und Zecken zu entfernen, damit die Vogelbrut im kommenden Jahr nicht übermäßig befallen wird. Mit dem Hausputz sollte man sich jetzt beeilen: Denn Vögel haben ab Spätherbst in den Kästen "Nachmieter". Dann richten sich dort viele Kleintiere ein Quartier für den Winter ein, darunter Ohrwürmer, Florfliegen, Wespen- und...

  • Stade
  • 24.10.20
  • 69× gelesen
Service
Im Tister Bauernmoor gelingt sicherlich jedem Besucher ein Kranich-Schnappschuss - gefiederte Modelle sind in dem Vogel- und Naturschutzgebiet genügend vorhanden

Reise: Ausflugsziel für kleine und große Vogelkundler
Die Kraniche sind auf dem Weg in das Tister Bauernmoor

(tw). Bald kommen die ersten Kraniche auch wieder in das Tister Bauernmoor (Sittensen). Auf ihren Flügen von ihren Brutplätzen in Skandinavien oder dem Baltikum aus legen sie im Oktober und November unter anderem in diesem Vogel- und Naturschutzgebiet einen Zwischenstopp ein, um dann nach Südfrankreich oder Spanien weiterzufliegen. Manchmal seien bis zu 20.000 Kraniche im Tister Bauernmoor, berichtet der Verein Moorbahn Burgsittensen. Das Spektakel lässt sich am besten in der Abenddämmerung vom...

  • Buchholz
  • 05.09.20
  • 651× gelesen
Service
In einer Weißdornhecke finden Haussperling und Co. reichlich Futter

Tipps für einen naturnahen Garten
Heimische Sträucher pflanzen

(tw). Geharkte Beete, sauber gemähte und ordentlich aufgeräumte Gärten sind wunderschön. Wenn sich jedoch kein einziger Vogel blicken lässt, fehlen Futter und Brutraum. Zu einem naturnahen, die Tierwelt einladenden Garten oder Kleingarten sollte auf jeden Fall eine Hecke oder ein Gehölz gehören - mit heimischen Sträuchern und Bäumen, erläutert der NABU Niedersachsen. Statt Exoten wie Rhododendron und Kirschlorbeer sollten Weißdorn, Holunder oder Hartriegel sowie Holzapfel, Feldahorn oder...

  • Nordheide Wochenblatt
  • 04.09.20
  • 284× gelesen
Service
Eine flache Schale mit Steinen dient als sichere Landefläche für Insekten
2 Bilder

Damit bedrohte Tiere nicht ertrinken
Tierisch heiß: Tränken aufstellen, aber richtig

(tw/nw). Anlässlich des kürzlichen Siebenschläfer-Tages ruft der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) dazu auf, Gärten für Siebenschläfer und andere kleine bedrohte Säugetiere sicherer zu machen. Denn besonders bei heißen Temperaturen sind diese auf der Suche nach Wasser. Lebensgefahr droht ihnen aber, wenn sie nicht mehr aus den Regentonnen und -fässern hinausklettern können. „In unseren Gärten gibt es auch einige bedrohte Tierarten wie den Gartenschläfer“, betont Mechthild...

  • Nordheide Wochenblatt
  • 29.06.20
  • 206× gelesen
Panorama
Eine Katze hat einen Vogel gerissen
2 Bilder

Sollen Katzen an die Leine? Ihre Meinung ist gefragt!

Weil frei laufende Katzen Jungvögel reißen, fordern Vogelschützer einen zeitlich begrenzten Leinenzwang (ts). Die Überreste einer toten Drossel hat Heinrich Hagemann in seinem Garten in Hittfeld entdeckt. Das macht den Vogelfreund und früheren Brieftaubenzüchter wütend. Mehrere Nistkästen hat er errichtet, damit Vögel sich bei ihm heimisch fühlen. Obwohl Brutzeit ist, sieht der 78-Jährige öfter Katzen durch seinen Garten huschen. Heinrich Hagemann appelliert an alle Katzenbesitzer, ihre Tiere...

  • Seevetal
  • 29.05.18
  • 674× gelesen
Panorama
Genießen ihr Futter gemeinsam: Eine Familie Schwanzmeisen
4 Bilder

Kleine gefiederte Wintergäste im Garten

Inke Petersen gelingen tolle Fotos. mum. Schierhorn. Jetzt im Winter kommen wieder viele interessante „Futtergäste“ in die Gärten. „Besonders freue ich mich über eine kleine Familie Schwanzmeisen, die ich ebenso wie den Stieglitz nie im Sommer sehe“, schreibt WOCHENBLATT-Leserin Inke Petersen aus Schierhorn (Samtgemeinde Hanstedt). Sie hat sich mit dem Fotoapparat auf die Lauer gelegt und einige ihrer „Gäste“ fotografiert. „Die Meisen tun sich an den Meisenknödeln gütlich und der Stieglitz...

  • Jesteburg
  • 19.01.18
  • 198× gelesen
Panorama
Gemeinsam mit den Helfern sammelte die Jugendfeuerwehr Apensen hatte zum Umwelttag eingeladen

ApenserFeldwege sind jetzt wieder sauber: Rund 80 Freiwillige halfen der Jugendfeuerwehr beim Müllsammeln

wd. Apensen. Beim Umwelttag der Jugendfeuerwehr Apensen, fanden sich 81 freiwillige Helfer ein, um die Feldwege von Apensen und Grundoldendorf von Müll zu befreien. Ab 13 Uhr fuhren die Traktoren mit ihren Helfen, ausgestattet mit Müllgreifer und Eimern, in die umliegende Feldmark. Neben alten Kanistern mit Altöl und einer alten Jeans fanden die Teilnehmer auch eine Damenhandtasche, die sie der Polizei übergaben. Während der Aktion reinigten die Jugendfeuerwehr-Mitglieder auch gleich die selbst...

  • Apensen
  • 22.03.16
  • 116× gelesen
Panorama
Der Bürgermeister macht mit: Horst Deede an der Benjeshecke am Ortsrand von Wiepenkathen

Leben in der Totholzhecke in Wiepenkathen

Grünschnitt-Entsorgung mit Öko-Touch tp. Wiepenkathen. Grünschnitt loswerden und gleichzeitig Gutes tun - so geht es: In der Stader Ortschaft legen Bürger am Feldweg in Richtung Weißes Moor westlich der Bundesstraße 74 eine sogenannte Benjeshecke an. Den Vorgaben des bekannten Naturschützers Hermann Benjes folgend, schichten Dorfbewohner, unter ihnen Ortsbürgermeister Horst Deede, Totholzhecken aus Ästen und Zweigen auf. In dem rund einen Kilometer langen Wall am Wegrand finden Schlangen,...

  • Stade
  • 02.03.16
  • 144× gelesen
Politik

Waldschnepfe kontra Windrad: Uneinigkeit über Abstände für geplanten Windpark Ohrensen

jd. Ohrensen. Politiker diskutieren über geschützte "Flattertiere". Der Adler gilt als König der Lüfte. Doch mächtiger als das deutsche Wappentier sind Großtrappe, Birkhuhn und Wachtelkönig. Wenn deren Namen fallen, erschaudern Politiker und Planer. Diese drei Vögel brachten schon die größten Bauvorhaben zum Einsturz. Vögel sind es auch, die Windkraft-Projektierern immer wieder zu schaffen machen. Im Kreis Stade ist es jetzt der seltene Uhu, der die Planungen nicht gerade erleichtert. Fünf...

  • Harsefeld
  • 10.07.15
  • 344× gelesen
Panorama

Wer piept denn da? Vögel im Garten zählen

(nw/tw). Zu einer Zählaktion für Groß und Klein laden die niedersächsischen Landesverbände von NABU und NAJU auch in diesem Jahr ein: Zur bundesweit 13. „Stunde der Gartenvögel“ vom 8. bis 10. Mai sind Naturfreunde in ganz Deutschland aufgerufen, eine Stunde lang die Vögel in ihrem Garten, vom Balkon aus oder im Park zu beobachten, zu zählen und für eine gemeinsame Auswertung zu melden. • Vorkenntnisse sind für eine Teilnahme nicht nötig. Eine bebilderte Zählhilfe gibt es unter...

  • 02.05.15
  • 104× gelesen
Service

"Vögel in Wald und Heide" entdecken

mum. Hanstedt. "Vögel in Wald und Heide" lautet das Motto einer Exkursion, zu der die NABU-Gruppe Hanstedt-Salzhausen für Samstag, 25. April, einlädt. Elke Jander und Dorothee Mühlberg führen die Teilnehmer über den Hanstedter Töps. Die Tour dauert etwa zwei Stunden. Die Exkursion eignet sich auch für Interessenten ohne besondere Vorkenntnisse. Zur Vertiefung des Erlebten besteht anschließend die Möglichkeit zu einem gemeinsamen Frühstück im Café Augustenhöh (Manskuhlenberg 25). Hierzu wird um...

  • Hanstedt
  • 20.04.15
  • 95× gelesen
Service

Nistkästen bieten Vögeln in kalten Winternächten Schutz

(tw/nw). Bereits jetzt, lange vor der nächstjährigen Brutsaison, sollten unterschiedliche Nisthilfen für Vögel gebaut und angebracht werden. Die gefiederten Gesellen können diese dann auswittern und in kalten Winternächten sogar darin Schutz suchen. Nicht nur an Bäumen, sondern auch an Wänden von Häusern, Ställen, Fahrradschuppen und Garagen, an Dachvorsprüngen von Carports und hohen Zäune dürfen Nistkästen angebracht werden. Wer zudem das quirlig bunte Insektenvolk der Wildbienen beobachten...

  • 29.11.14
  • 102× gelesen
Panorama
Eine kleine Blaumeise schaut aus dem Vogelhaus, das eigentlich nur zur Dekoration dient
6 Bilder

„Meine Untermieter sind jetzt flügge!“: Heide Burmester „zieht“ vier Blaumeisen auf

mum. Hanstedt. „Meine kleinen Untermieter sind jetzt flügge geworden“, freut sich Heide Burmester aus Hanstedt. In einem Vogelhaus auf ihrer Terrasse am Sülzbusch hatte sich vor acht Wochen ein Blaumeisen-Pärchen einquartiert. „Ich war schon etwas überrascht, denn so etwas kommt zu dieser Jahreszeit sehr selten vor“, sagt Heide Burmester. „Eigentlich stand das Vogelhaus dort nur zur Dekoration.“ Einige Tage beobachtete die Hanstedterin wie ein Vogel Moos und anderes Material zum Nestbau in das...

  • Hanstedt
  • 08.07.14
  • 200× gelesen
Service

"Max Meise macht blau" - Vögel zählen mit der Naturschutzjugend

(mi). Die Naturschutzjugend (NAJU) ruft Schulklassen auf zum niedersachsenweiten Vogelzählen. Schulkassen können im Rahmen des Projekts "Max Meise macht blau - Das große Gartenvogel-Einmaleins" in der Woche vom 12. bis 16. Mai eine Stunde lang die höchste Anzahl der in der Umgebung zu beobachtenden Vögel notieren und mitteilen. Einsendeschluss für die Meldebögen ist Montag, 19. Mai. Die NAJU bietet Infomaterial an. Bestellungen via E-Mails an maxmeise@naju-niedersachsen.de.

  • 17.04.14
  • 74× gelesen
Panorama
Die Apenser Jugendfeuerwehr bietet Vogelfamilien mit 30 selbstgebauten Nistkästen ein sicheres Zuhause

Ein Herz für die Vogelwelt: Die Jugendfeuerwehr in Apensen baut 30 Nistkästen

Einsatz für die heimischen Vögel: In mühevoller Kleinstarbeit haben die Kinder der Jugendfeuerwehr Apensen geschraubt, gesägt, geschliffen und gemalt, um sichere Nistkästen für Meisen und Co. zu bauen. Innerhalb von sechs Diensten stellten die Kinder unter Anleitung und Mithilfe ihrer Betreuer 30 Häuser für Vogelfamilien her und hängten sie in zwei Feldwegen mit Hilfe von Leitern in sicherer Höhe auf. Im Herbst will die Jugendfeuerwehr die Nistkästen wieder abnehmen, um sie zu reinigen und für...

  • Apensen
  • 26.03.14
  • 157× gelesen
Panorama
Wie viele Amsel hüpfen im Garten herum? Die "Stunde der Wintervögel" wird es zeigen

Die große Wintervogelzählung vom 3. bis 6. Januar

(tw). Der Naturschutzbund "NABU" und die Naturschutzjugend "NAJU" Niedersachsen rufen vom 3. bis 6. Januar zur bundesweiten „Stunde der Wintervögel“ auf. Zum vierten Mal können Naturfreunde im Rahmen dieser Aktion eine Stunde lang die Vögel am Futterhäuschen, im Garten, auf dem Balkon oder im Park zählen (ausschließlich im Siedlungsbereich, nicht im Wald oder freien Feld). Eine besondere Qualifikation ist für die Teilnahme nicht erforderlich. Unter den fleißigen Zählern werden ein...

  • 02.01.14
  • 172× gelesen
Politik
"Wi verstoht Platt" steht auf der Rathaustür

Eine "platte" Ratsmehrheit in Harsefeld

jd. Harsefeld. Das ist ja zum Piepen: Süße Singvögel wie das Rotkehlchen und der Buchfink waren kürzlich Anlass für einen kleinen Disput im Rat des Flecken Harsefeld. Es ging um die Namen der niedlichen Piepmätze. Die Politiker waren sich uneins, ob für die Benennung der Straßen im Neubaugebiet "Am Redder II" die hoch- oder niederdeutsche Bezeichnung verwendet wird. "Allens op platt", beschloss schließlich eine Mehrheit aus SPD und CDU. Es ist in Harsefeld ein beliebter Brauch, ganze...

  • Harsefeld
  • 25.06.13
  • 1.007× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.