Alles zum Thema Willkommenskultur

Beiträge zum Thema Willkommenskultur

Panorama
Autor Alfred Bunk mit Irene Vorwerk, deren 
Friedrich und Irene Vorwerk-Stiftung bereits die Veröffentlichung seines ersten Werkes unterstützte

Alfred Bunk: Über Risiken und Chancen der Zuwanderung

bim. Tostedt. Unter dem Titel "Trilogie der Schicksale" widmete sich der Tostedter Autor Alfred Bunk (74) vor zwei Jahren in seinem ersten, vielfach hochgelobten Buch den sich wiederholenden Geschichten von Krieg, Flucht und Integration. Er spannte den Bogen von eigenen Flucht-Erfahrungen nach dem Zweiten Weltkrieg zu den Schicksalen heutiger Flüchtlinge. Drei Jahre nach dem Ausrufen der "Willkommenskultur" von Bundeskanzlerin Angela Merkel nimmt sich Alfred Bunk in seinem aktuellen Werk der...

  • Tostedt
  • 13.11.18
Politik
Stolz präsentiert Ute Schui-Eberhart den Ehrenbürgerring
3 Bilder

Ehrenbürgerwürde für Ute Schui-Eberhart

Buchholzerin wird für ihren jahrzehntelangen Einsatz in der Flüchtlingshilfe ausgezeichnet os. Buchholz. Buchholz hat wieder eine Ehrenbürgerin: Ute Schui-Eberhart (74) wurde am Samstag für ihr jahrzehntelanges Engagement in der Flüchtlingshilfe von Bürgermeister Jan-Hendrik Röhse mit dem Ehrenbürgerring und einer Urkunde ausgezeichnet. Mehr als 80 Gäste aus Gesellschaft, Politik und Verwaltung kamen zu der Feierstunde im Buchholzer Rathaus. Die letzte Ehrenbürgerwürde ging im Jahr 2002 an den...

  • Buchholz
  • 31.05.16
Politik
Simon 
Thompson

„Integrationsbeauftragte sind entbehrlich!“ - FDP fordert Broschüre in Landessprache

mum. Hanstedt. Die Hanstedter Liberalen begrüßen das überwältigende ehrenamtliche und private Engagement von Bürgern bei der Begrüßung und Betreuung von Flüchtlingen. „Diese Willkommenskultur ist beispielhaft“, sagt Simon Thompson, Vorsitzender des FDP-Ortsverbandes Hanstedt. In der Betreuung gehe es aber jetzt insbesondere darum, Sprachkenntnisse und Grundlagen für das tägliche Leben im Gastland zu vermitteln. Thompson bedaure außerordentlich, dass für den Sprach- und Förderunterricht die...

  • Hanstedt
  • 21.10.15
Panorama
Bekleidet mit "Herzlich willkommen"-Shirts, formetn die Bürger bei der Fotoaktion ein Herz

Gelungene Fotoaktion zur Willkommenskultur für Flüchtlinge

os. Buchholz. Als großen Erfolg werten die Initiatoren die Fotoaktion in der Buchholzer Märchensiedlung: Mehr als 50 Bürger kamen am vergangenen Samstag, um sich vom Profi-Fotografen Frank Kettwig mit einem T-Shirt mit dem Aufdruck "Herzlich willkommen" ablichten zu lassen. Damit wollten die Teilnehmer eine positive Willkommenskultur für die 120 Flüchtlinge dokumentieren, die ab Herbst in eine Containeranlage in der Straße "An Boerns Soll" einziehen sollen - in Sichtweite zur Märchensiedlung...

  • Buchholz
  • 09.06.15
Panorama
Die 12-jährige Sophia Rostalsky mit Sozialpädagogin Katja Lieber und Bürgermeister Dirk Seidler entwarf das Logo.

Tag der Familie in Rosengarten / Bündnis für Familie wird gegründet

mi. Rosengarten. Die Gemeinde Rosengarten familienfreundlicher gestalten, Themen wie Bildung, Talentförderung, Willkommenskultur und gemeinsame Aktivitäten von Jung und Alt voranbringen, das sind die Ziele des "Bündnis für Familie" das die Gemeinde Rosengarten zusammen mit vielen Kooperationspartnern, Bürgern und Familien am Sonntag, 14. Juni, von 11.30 bis 16 Uhr in der "Ehemaligen Hauptschule" (Auf dem Ast 2) in Nenndorf gründen will. Im Zuge der Gründung findet auch die Preisübergabe an die...

  • Rosengarten
  • 09.06.15
Panorama
Freuen sich auf die neuen Mitbürger: (v. li.) Ose Trespenberg, Astrid Lorenschat, Kerstin Kellerhof und Petra Castagne

"Da kommen keine Ungeheuer!"

Buchholz: Bewohner der Märchensiedlung wollen Flüchtlinge mit Fotoaktion willkommen heißen os. Buchholz. „Wir wollen ein positives Klima schaffen und zeigen, dass keine Ungeheuer in unsere Nachbarschaft ziehen, sondern Menschen!“ Das sagt Astrid Lorenschat, Mit-Organisatorin der Aktion „Herzlich willkommen“. Damit wollen engagierte Bürger aus der Märchensiedlung in Buchholz 120 Flüchtlingen einen angenehmen Empfang bereiten, die voraussichtlich im Herbst in eine Unterkunft in der Straße „An...

  • Buchholz
  • 03.06.15
Politik
Kann die Kanzlerin den Kommunen helfen?
2 Bilder

Flüchtlingsunterbringung: Landrat Rempe bittet bei Kanzlerin Merkel um Unsterstützung

mi. Landkreis. Landrat Rainer Rempe (CDU) (Landkreis Harburg) hat sich jetzt mit einem Brief an Bundeskanzlerin Angelika Merkel gewandt. In dem Schreiben bittet Rempe um mehr finanzielle Unterstützung der Landkreise für die Unterbringung und Betreuung von Asylbewerbern durch den Bund. Der Kreistag hatte bereits in seiner letzten Sitzung einstimmig eine Resolution verabschiedet, die den Landrat damit beauftragt, sich bei Bund, Land und Kommunalen Spitzenverbänden mit Nachdruck für eine...

  • Rosengarten
  • 20.03.15
Panorama
Der Libanese Hassan Prahem zeigt Ennis das Trommeln

Moment mal: Das ist gelebte und echte Gastfreundschaft - In Jesteburg sind Flüchtlinge willkommen

Sonntagmorgen auf Platz „1“ in Jesteburg. Da ist richtig was los! Und dabei spielt noch nicht einmal die Liga-Mannschaft, sondern die kleinen Kicker der U6 des VfL Jesteburg. Sie haben den TV Welle zu Gast. Dennoch wimmelt es auf der Anlage „Am Alten Moor“ nur so von Menschen. Gleich neben den Fußball-Zwergen spielen Flüchtlinge gemeinsam mit Jesteburgern Fußball. Sprachprobleme? Die gibt es beim Kicken nicht. Dass alle Spaß haben, sieht man an den glücklichen Gesichtern. Glücklich sind nach...

  • Jesteburg
  • 17.03.15
Politik
Viele Buxtehuder nutzten den Neujahrsempfang im Stadthaus, um mit Politik und Verwaltung ins Gespräch zu kommen

Neujahrsempfang in Buxtehude: "Die Willkommenskultur pflegen"

tk. Buxtehude. Bürgermeisterin Katja Oldenburg-Schmidt sprach während ihrer Begrüßung zum Neujahrsempfang im Stadthaus am vergangenen Samstag von Buxtehude als einer reichen Stadt. Reich nicht deshalb, weil Buxtehude Millionen-Investitionen unternehme, sondern reich, "weil diese Stadt Menschen in Not mit offenen Armen empfängt". Buxtehude mit seinen rund 40.000 Einwohnern hat bald 400 Flüchtlinge "mit Herzlichkeit und Freude" aufgenommen. Die Stärke Buxtehudes, so die Bürgermeisterin weiter,...

  • Buxtehude
  • 13.01.15
Politik

Buxtehude: Bessere Willkommenskultur für Asylbewerber schaffen

tk. Buxtehude. Die Zahl der Asylbewerber, die in Buxtehude aufgenommen werden, steigt kontinuierlich an: Von 130 im Jahr 2010 auf jetzt 200 Menschen. Das Niedersächsische Innenministerium geht von weiter steigenden Zahlen aus. Gemeinsam wollen Stadt, Präventionssrat und verschiedene Vereine eine positive Willkommenskultur für die Flüchtlinge entwickeln. Vereine wie "Himmelblau", die Stadtteileltern oder die "BI Menschenwürde" haben mit anderen Institutionen eine Arbeitsgruppe gegründet. Das...

  • Buxtehude
  • 23.05.14