Willkommenskultur

Beiträge zum Thema Willkommenskultur

Politik
Stolz präsentiert Ute Schui-Eberhart den Ehrenbürgerring
3 Bilder

Ehrenbürgerwürde für Ute Schui-Eberhart

Buchholzerin wird für ihren jahrzehntelangen Einsatz in der Flüchtlingshilfe ausgezeichnet os. Buchholz. Buchholz hat wieder eine Ehrenbürgerin: Ute Schui-Eberhart (74) wurde am Samstag für ihr jahrzehntelanges Engagement in der Flüchtlingshilfe von Bürgermeister Jan-Hendrik Röhse mit dem Ehrenbürgerring und einer Urkunde ausgezeichnet. Mehr als 80 Gäste aus Gesellschaft, Politik und Verwaltung kamen zu der Feierstunde im Buchholzer Rathaus. Die letzte Ehrenbürgerwürde ging im Jahr 2002 an den...

  • Buchholz
  • 31.05.16
Panorama
Bekleidet mit "Herzlich willkommen"-Shirts, formetn die Bürger bei der Fotoaktion ein Herz

Gelungene Fotoaktion zur Willkommenskultur für Flüchtlinge

os. Buchholz. Als großen Erfolg werten die Initiatoren die Fotoaktion in der Buchholzer Märchensiedlung: Mehr als 50 Bürger kamen am vergangenen Samstag, um sich vom Profi-Fotografen Frank Kettwig mit einem T-Shirt mit dem Aufdruck "Herzlich willkommen" ablichten zu lassen. Damit wollten die Teilnehmer eine positive Willkommenskultur für die 120 Flüchtlinge dokumentieren, die ab Herbst in eine Containeranlage in der Straße "An Boerns Soll" einziehen sollen - in Sichtweite zur Märchensiedlung...

  • Buchholz
  • 09.06.15
Panorama
Freuen sich auf die neuen Mitbürger: (v. li.) Ose Trespenberg, Astrid Lorenschat, Kerstin Kellerhof und Petra Castagne

"Da kommen keine Ungeheuer!"

Buchholz: Bewohner der Märchensiedlung wollen Flüchtlinge mit Fotoaktion willkommen heißen os. Buchholz. „Wir wollen ein positives Klima schaffen und zeigen, dass keine Ungeheuer in unsere Nachbarschaft ziehen, sondern Menschen!“ Das sagt Astrid Lorenschat, Mit-Organisatorin der Aktion „Herzlich willkommen“. Damit wollen engagierte Bürger aus der Märchensiedlung in Buchholz 120 Flüchtlingen einen angenehmen Empfang bereiten, die voraussichtlich im Herbst in eine Unterkunft in der Straße „An...

  • Buchholz
  • 03.06.15
Politik
Kann die Kanzlerin den Kommunen helfen?
2 Bilder

Flüchtlingsunterbringung: Landrat Rempe bittet bei Kanzlerin Merkel um Unsterstützung

mi. Landkreis. Landrat Rainer Rempe (CDU) (Landkreis Harburg) hat sich jetzt mit einem Brief an Bundeskanzlerin Angelika Merkel gewandt. In dem Schreiben bittet Rempe um mehr finanzielle Unterstützung der Landkreise für die Unterbringung und Betreuung von Asylbewerbern durch den Bund. Der Kreistag hatte bereits in seiner letzten Sitzung einstimmig eine Resolution verabschiedet, die den Landrat damit beauftragt, sich bei Bund, Land und Kommunalen Spitzenverbänden mit Nachdruck für eine...

  • Rosengarten
  • 20.03.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.