++ A K T U E L L ++

86-JÄHRIGER WEGEN SEXUELLEN MISSBRAUCHS ANGEKLAGT

Wohngruppe

Beiträge zum Thema Wohngruppe

Panorama
Freuen sich gemeinsam auf die „Aktion Weihnachtswunsch“ (v. li.): Stephan Schrader, 2. Vizepräsident des Lions Club, Claudia Warnke, Einrichtungsleiterin des Friedenshorts Tostedt, und Cord Köster, Regionalleiter der Sparkasse Harburg-Buxtehude

„Aktion Weihnachtswunsch“
Spenden für Kinder: Lions Club Buchholz-Nordheide und Sparkasse Harburg-Buxtehude rufen zur Unterstützung auf

ah. Landkreis. Die „Aktion Weihnachtswunsch“ zugunsten der Evangelischen Jugendhilfe Friedenshort ist ein fester Bestandteil der Vorweihnachtszeit in den Beratungscentern der Sparkasse Harburg-Buxtehude. Die Idee der „Aktion Weihnachtswunsch“ besteht darin, dass Menschen den Kindern des Friedenshorts einen Weihnachtswunsch erfüllen. Corona-bedingt fehlen in diesem Jahr die Wunschzettel, stattdessen sammeln der Lions Club Buchholz-Nordheide und die Sparkasse Harburg-Buxtehude Spenden für die...

  • Buchholz
  • 07.12.20
  • 365× gelesen
Panorama
Quäker-Häuser-Geschäftsführerin Diana von Elling (Mitte) mit ihren Mitarbeiterinnen Anna Hirsch (li.) und Melanie Hetzl
2 Bilder

"Gute Starthilfe ins Leben"
Quäker-Häuser in Holm-Seppensen nehmen neue Mutter-Kind-Wohngruppe in Betrieb

ce. Holm-Seppensen. Vier Wohneinheiten mit insgesamt fünf Plätzen umfasst die Mutter-Kind-Wohngruppe, die die Quäker-Häuser jetzt in einem Neubau auf ihrem Gelände in Holm-Seppensen geschaffen haben. Die Quäker-Häuser sind eine gemeinnützige Einrichtung der Kinder-, Jugend- und Familienhilfe, die in Kooperation mit dem Landkreis Harburg verschiedene Hilfsangebote für Heranwachsende und deren Eltern bereithält. Die Kosten in Höhe von 750.000 Euro für den rund 350 Quadratmeter großen...

  • Buchholz
  • 28.07.20
  • 450× gelesen
Panorama
Katharina macht es sich auf ihrem neuen Sessel bequem
3 Bilder

Cooles Haus, tolle WG: Junge Frauen mit Handicap wohnen im alten Harsefelder Missionshaus

jd. Harsefeld. Wohngemeinschaften liegen voll im Trend - in Städten angesichts galoppierender Mietpreise ohnehin, aber auch auf dem platten Land ist die WG groß im Kommen. Eine ganz besondere WG besteht seit Kurzem in Harsefeld: Dort sind vier junge Frauen mit geistiger Behinderung in das ehemalige Gemeindehaus der katholischen Kirche gezogen. Das Gebäude gehört den Rotenburger Werken, die Menschen mit geistigem und/oder körperlichem Handicap betreuen. WGs haben in dem mehr als 100 Jahren altem...

  • Harsefeld
  • 28.07.18
  • 870× gelesen
Panorama
Heike Papa freut sich über die alten Türen...
2 Bilder

Alles klar für die Frauen-WG: Wohngruppe der Rotenburger Werke in Harsefeld startet im März

jd. Harsefeld. "Dieses Haus hat Charakter", sagt Heike Papa. Die Mitarbeiterin der Rotenburger Werke ist für die Planung des zweiten Wohnprojektes der Behinderten-Einrichtung in Harsefeld zuständig. Mit dem Haus meint Papa die ehemalige Missionsstation der Steyler Schwestern direkt neben der katholischen Kirche. Als "spirituelle Wohngemeinschaft" hatte eine der Ordensschwestern einmal deren Zusammenleben in dem mehr als 100 Jahre alten Gebäude bezeichnet. Nun wird dort eine neue...

  • Harsefeld
  • 31.01.18
  • 591× gelesen
Politik
Hier ziehen in Kürze Flüchtlinge und Sozialhilfe-Empfänger ein
2 Bilder

Jordan-Fläche: Die Belegung beginnt

Neben Flüchtlingen ziehen auch Sozialhilfe-Empfänger in die Mitte von Buchholz os. Buchholz. Am gestrigen Dienstag sollte die Abnahme stattfinden, in Kürze ziehen die ersten Bewohner ein: Der Bau der umstrittenen Unterkunft auf der Jordan-Fläche im Herzen der Stadt Buchholz ist weitgehend abgeschlossen, der Mietvertrag zwischen dem Landkreis Harburg und Investor Holger Cassens ist seit Anfang Mai in Kraft, am 15. Mai soll mit der Belegung der Wohnungen begonnen werden. Neben Flüchtlingen ziehen...

  • Buchholz
  • 02.05.17
  • 394× gelesen
Panorama
Im ehemaligen katholischen Gemeindehaus richten die Rotenburger Werke eine Wohngruppe ein
2 Bilder

Rotenburger Werke richten in Harsefeld eine weitere Wohngruppe für Behinderte ein

jd. Harsefeld. Die Rotenburger Werke bauen ihre Präsenz im Landkreis Stade aus: Nachdem die Behinderten-Einrichtung der evangelischen Diakonie im November in Harsefeld eine Wohnstätte für 24 Menschen mit schweren körperlichen und/oder geistigen Handicaps eingeweiht hat, soll nun ein weiteres Wohnangebot folgen. Die Rotenburger Werke kaufen von der katholischen Kirchengemeinde das ehemalige Gemeindehaus, um darin eine Wohngruppe für sechs Personen einzurichten. Das Haus diente zuletzt den...

  • Harsefeld
  • 24.02.17
  • 580× gelesen
Panorama
Vor dem Wohngruppenhaus der Lebenshilfe: Leiterin Jutta Kaiser mit den Geschäftsführern Frank Müller (li.) und Peter Hambrinker
2 Bilder

25 Jahre Wohngruppe der Lebenshilfe

os. Buchholz. "Wir haben uns schon früh auf den Weg gemacht, Menschen mit Behinderung unterschiedliche Wohnformen anzubieten. Diesen Weg wollen wir weitergehen." Das sagte Peter Hambrinker, Geschäftsführer der Lebenshilfe Lüneburg-Harburg, am Samstag bei der Feier zum 25-jährigen Bestehen der Wohngruppen für behinderte Menschen in Buchholz. Es sei wichtig, Behinderten durch geeignete Wohnformen zu so viel Selbstständigkeit wie möglich zu verhelfen, betonte Hambrinker. Das sei in der Wohngruppe...

  • Buchholz
  • 15.06.16
  • 688× gelesen
Panorama
Grundteinlegung (v. li.): Landrat Michael Roesberg, Polier Tim Kruse, Einrichtungsleiter Johannes Hartkens, Architekt Torsten Wilhelmi und Bauleiter Christoph Lührs, Firma Lindemann
4 Bilder

Grundstein für den Millionenbau in Stade gelegt

Jugendhaus an der Vorwerkstraße soll zum Jahresende bezugsfertig sein tp. Stade. "Mit der Sanierung und einem Teilneubau des Jugendhauses am Vorwerk möchte der Landkreis Stade dort zeitgemäße Wohn- und Betreuungsmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche, die nicht in einer Familie aufwachsen können oder in Not geraten sind, auf Dauer gewährleisten", betonte Landrat Michael Roesberg am Freitag bei der Grundsteinlegung für den Neubau an der Vorwerkstraße 20. Für die Maßnahmen sind 2,5 Millionen...

  • Stade
  • 02.03.16
  • 975× gelesen
Panorama
Abrissbagger am Altbau des Jugendhauses
7 Bilder

Abriss des Jugendhauses in Stade

Neubau am Vorwerk soll im Herbst 2016 bezogen werden tp. Stade. Über dem Jugendhaus am Vorwerk in Stade "kreist die Abrissbirne": Anlass sind nötige Sanierungsarbeiten und ein Teilneubau der Einrichtung des Landkreises Stade, die 19 Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen in Notlagen ein vorübergehendes Zuhause bietet. Der älteste Gebäudeteil (18. Jahrhundert) muss den neuesten Vorgaben des Brandschutzes, der Energieeffizienz, den Bedürfnissen von Menschen mit Behinderungen sowie aktuellen...

  • Stade
  • 18.11.15
  • 230× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.