WSA

Beiträge zum Thema WSA

Politik
Wenn der Hafen ausgebaggert ist, soll er mehr Wassertouristen anlocken

Hafenausbaggerung mit höheren Hürden: Sand darf nicht einfach gelagert werden

Die Hafen-Ausbaggerung wird aufwändiger als geplant / Auflagen des Landkreises tk. Buxtehude. Dass der Buxtehuder Hafen ausgebaggert wird, steht fest. Die SPD hätte zwar gerne einige Este-Kilometer mehr, doch das ist ein lokalpolitischer Streit: Wo es ins Grundsätzliche der Vorschriften und Regeln geht, sind die strengen Vorschriften für die Baggerarbeiten. Das war bei der Planung der Aktion nicht vorgesehen. Das Baggergut darf nicht einfach abgelagert werden, damit das Wasser herausläuft....

  • Buxtehude
  • 10.05.16
Politik
Der Buxtehuder Hafen soll aufgewertet werden. Dieses ziel verfolgt auch die geplante Ausbaggerung. Doch bis zu welchen Flusskilometer, ist umstritten
2 Bilder

Streit um Ausbaggerung der Este in Buxtehude: 800 Meter oder elf Kilometer?

SPD kritisiert geplante Ausbaggerung der Este: Zusagen müssen eingehalten werden tk. Buxtehude. Der Unterschied zwischen 800 Metern und elf Kilometern ist beträchtlich: Das Wasser- und Schifffahrtsamt (WSA) will den Buxtehuder Hafen und die Este stromabwärts auf 600 bis 800 Metern ausbaggern. Die SPD-Fraktion ist entsetzt über die "Bagger-Aktion light". "Es gibt eine schriftliche Zusage von Enak Ferlemann (CDU), Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium, dass die Este auf elf Kilometern...

  • Buxtehude
  • 12.01.16
Panorama
Spezialschiff mit Spülvorrichtung: die "Njörd" im Stader Stadthafen
3 Bilder

Der Schlick muss weg

Schwimmender Spülbagger "Njörd" reinigt Hafenbecken in Stade tp. Stade. Kurz vor dem Start der Tourismus-Saison im Stadthafen von Stade machen Profis im Hafenbecken "klar Schiff". Um auch Fluss-Kreuzfahrt- und Tankschiffne mit größerem Tiefgang zu ermöglichen, den Hafen, der eine Soll-Tiefe von vier Metern hat, anzulaufen, lässt das Wasser- und Schifffahrtsamt (WSA) Hambung derzeit den Grund der Schwinge von Schlick befreien. Auf rund viereinhalb Kilometern zwischen der Schwinge-Mündung in...

  • Stade
  • 03.03.15
Panorama

Schifffahrtsamt denkt über Hafenverlegung nach

bc. Jork/Buxtehude. Es gibt Überlegungen, den Betriebshafen des Wasser- und Schifffahrtsamtes (WSA) von Buxtehude an die Untereste nach Groß Hove ins Alte Land zu verlegen. "Ja, es stimmt. Wir sind angesprochen worden, ob wir uns das vorstellen können", bestätigt WSA-Leiter Detlef Wittmüß. Wichtig sei, dass dem WSA keine Kosten entstehen. Hintergrund: Ein Buxtehuder Architekt und ein Jorker Reeder wollen auf dem 3.600 Quadratmeter großen WSA-Gelände in Buxtehude Wohnhäuser bauen. Dem WSA...

  • Buxtehude
  • 01.07.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.