Afrikanische Schweinepest

3 Bilder

Mehr Rechte für Jäger

Tom Kreib
Tom Kreib | am 15.06.2018

Änderung des Jagdgesetzes geplant: Jäger sollen mehr Wildschweine und Nutria töten dürfen (bc). Jäger erhalten im Kampf gegen die Afrikanische Schweinepest (ASP) und die Ausbreitung der Nutria - einer Biberratte südamerikanischer Herkunft - mehr Instrumente an die Hand. Nach dem Willen der SPD/CDU-Landesregierung in Hannover soll das niedersächsische Jagdgesetz verschärft werden. Das Kabinett hat in dieser Woche einen...

1 Bild

"Schwarzwild stärker bejagen"

Katja Bendig
Katja Bendig | am 21.04.2018

Afrikanische Schweinepest: Jägerschaft und Landvolk veröffentlichen gemeinsames Positionspapier kb. Landkreis. Mit einem gemeinsamen Positionspapier reagieren der Landvolk-Kreisverband Lüneburger Heide und die Jägerschaften Landkreis Harburg, Fallingbostel und Soltau jetzt auf die zunehmende Ausbreitung der Afrikanischen Schweinepest (ASP). Diese stelle eine außerordentliche Bedrohung sowohl für die Schweinehaltung in...

1 Bild

Jäger und die Schweinepest: "Wir sehen uns nicht in einem Ausrottungsfeldzug gegen Wildschweine"

Björn Carstens
Björn Carstens | am 23.02.2018

(bc). Jäger, die neuen Schädlingsbekämpfer? Aus Angst, die Afrikanische Schweinepest (ASP) könnte sich auch in Deutschland ausbreiten, werden immer mehr Forderungen an die Jägerschaft laut. So soll möglichst 70 Prozent des Wildschwein-Bestandes in Deutschland liquidiert werden. Auf Deutsch: Jäger müssten sich an Massentötungen beteiligen. Wie sehen das die Waidmänner? Im Landkreis Harburg gibt es einen hohen...

1 Bild

Landrat Roesberg: "Wir brauchen mehr Stellen bei der Polizei"

Björn Carstens
Björn Carstens | am 23.01.2018

bc/nw. Stade. Elf Landräte aus dem nördlichen Niedersachsen haben ihre Forderung nach mehr Personal bei der Polizei bekräftigt. „In fast allen Polizeiinspektionen unserer Landkreise fehlen Stellen. Es wäre gut, wenn die Landespolitik dieses Thema mit Nachdruck auf die Agenda setzt“, fasste der Stader Landrat Michael Roesberg am Freitag die „deutliche Erwartungshaltung“ der Landrätekonferenz Lüneburg-Stade nach ihrer Tagung...

1 Bild

Afrikanische Schweinepest: "Reduzierung der Wildschweinpopulation reicht nicht aus"

Bianca Marquardt
Bianca Marquardt | am 19.01.2018

(bim). Das Thema Schweinepest beschäftigt derzeit bundesweit Landwirte, Jäger und Verbraucher. Das WOCHENBLATT fragte bei Dr. Astrid Krüger, Kreisveterinärin des Landkreises Harburg, nach, wie sich die Krankheit äußert und weshalb sie so gefährlich ist. WOCHENBLATT: Was ist der Unterschied zwischen der Europäischen und der Afrikanischen Schweinepest? Um welche Art Erkrankung geht es derzeit in den Medien? Dr. Astrid Krüger:...

3 Bilder

Angst vor Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest in Deutschland

Bianca Marquardt
Bianca Marquardt | am 19.01.2018

(bim). Die Afrikanische Schweinepest (ASP), eine Viruserkrankung, die ausschließlich Haus- und Wildschweine betrifft, nähert sich Deutschland. Die Bezeichnung „Pest“ löst dabei - historisch bedingt - bei Verbrauchern Verunsicherung bis Panik aus, obwohl die ASP nicht auf den Menschen übertragbar ist. Dennoch drohen bei einem Ausbruch der ASP in Deutschland nicht nur heimischen Hausschweinehaltern finanzielle Einbußen, sondern...

Afrikanische Schweinepest: Kreisveterinäramt empfiehlt Vorsichtsmaßnahmen

Katja Bendig
Katja Bendig | am 22.07.2017

kb. Landkreis. Ende Juni wurde die Afrikanische Schweinepest (ASP) erstmalig bei einem Wildschwein in Tschechien festgestellt, und damit nur noch wenige hundert Kilometer von Deutschland entfernt. Um eine Einschleppung beziehungsweise Ausbreitung zu vermeiden, ruft das Veterinäramt des Landkreises Harburg Jäger, Schweinehalter und Reisende aus den betroffenen osteuropäischen Gebieten zu Aufmerksamkeit und Vorsichtsmaßnahmen...