antifaschistische Begegnungsstätte

1 Bild

Sommerfest rund um Heideruh

Katja Bendig
Katja Bendig | vor 4 Tagen

Buchholz: Begegnungsstätte Heideruh | Musik, Buffet und spannende Informationen kb. Buchholz. Musik, Vorträge und ein buntes Programm gibt es beim Sommerfest rund um die Antifaschistische Erholung- und Begegnungsstätte Heideruh am Samstag, 28. Juli, ab 14 Uhr in Buchholz (Ahornweg 45). Die Besucher können sich nicht nur auf ein leckeres Kuchen-Buffet sowie internationale Spezialitäten - auch vegetarisch - u.a. vom Grill freuen (ab 18 Uhr), es gibt eine...

1 Bild

"Begegnungen schaffen"

Katja Bendig
Katja Bendig | am 09.04.2018

Weit über die Region bedeutend: Verein "Wohn- und Ferienheim Heideruh" feiert 60. Geburtstag kb. Buchholz. "Heideruh ist in den Köpfen der Menschen hier angekommen", sagt Bea Trampenau. Seit 2010 ist sie Geschäftsführerin des Vereins "Wohn- und Ferienheim Heideruh", der kürzlich seinen 60. Geburtstag feierte. Mit der Vereinsgründung wurde vor sechs Jahrzehnten die passende Trägerschaftsform und damit eine Lösung zur...

1 Bild

Was ist eigentlich Heideruh?

Oliver Sander
Oliver Sander | am 19.09.2014

Buchholz: Heideruh | Nach Anfeindung von der AfD: Antifaschistische Begegnungsstätte stellt sich interessierten Bürgern vor os. Seppensen. Die antifaschistische Erholungs- und Begegnungsstätte "Heideruh" (Ahornweg 45) in Buchholz-Seppensen geht in die Offensive: Am Sonntag, 21. September, ab 17 Uhr beantworten die Verantwortlichen unter dem Titel "Was ist eigentlich Heideruh?" interessierten Bürgern alle Fragen zur Geschichte und Zukunft der...

3 Bilder

Extremismusdebatte? AfD hat Begegnungsstätte "Heideruh" auf dem Kieker

Oliver Sander
Oliver Sander | am 02.09.2014

Fragenkatalog an die Stadt Buchholz / "Mir wird bei dem Thema mulmig" os. Buchholz. Ist das der Beginn einer Extremismusdebatte im Landkreis Harburg? Ein Fragenkatalog der Partei Alternative für Deutschland (AfD) an die Buchholzer Verwaltung zur Zusammenarbeit der Stadt mit der antifaschistischen Begegnungsstätte „Heideruh“ sorgt hinter den Kulissen für große Diskussionen. „Wir wollen in erster Linie den Buchholzern...

1 Bild

Stadt Buchholz verbietet kurzzeitige Anbringung eines Gedenkplakates an die Greuel des Faschismus in Deutschland

Bianca Marquardt
Bianca Marquardt | am 15.08.2014

bim. Buchholz. Die Heidebahn zwischen Buchholz und Soltau/Hannover war in den Jahren der Naziherrschaft wichtiges Transportmittel für Gefangene zwischen den KZ Neuengamme und Bergen-Belsen. Mit diesem Thema beschäftigten sich kürzlich Teilnehmer eines internationalen Workcamps, darunter 40 Jugendliche, in der Antifaschistischen Begegnungsstätte Heideruh in Buchholz. Nach einer Gedenkfeier am Buchholzer Bahnhof, bei der...

"Briefe aus der Deportation" in Buchholz

Tamara Westphal
Tamara Westphal | am 09.05.2014

Buchholz: Heideruh | tw. Buchholz. Im Rahmen des "Tages der Befreiung vom Faschismus" wird besondere Kooperationsveranstaltung am Sonntag, 11. Mai, vom Arbeitskreis Sozialdemokratischer Frauen, der Rosa Luxemburg-Stiftung Niedersachsen und "Heideruh" in der antifaschistischen Begegnungsstätte Heideruh (Ahornweg 45) in Buchholz veranstaltet. Ab 15 Uhr singt und spielt Uli Valnion auf seiner Gitarre bekannte Arbeiter- und Friedenslieder, Folkmusik...

Bericht über Kuba

Oliver Sander
Oliver Sander | am 27.08.2013

Buchholz: Heideruh | os. Seppensen. Über seine Erfahrungen bei der "Ersten Archiv- und Geschichts-Solidaritätsbrigade" auf Kuba berichtet Dr. Oliver Rump in der antifaschistischen Begegnungsstätte Heideruh (Ahornweg 45). Gäste sind am Freitag, 30. August, ab 19 Uhr willkommen.