Bahnübergang

2 Bilder

Tödliches Bahnunglück in Harsefeld

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 27.10.2018

Frau (50) von Zug erfasst tp. Harsefeld. Bei einem Bahnunfall am Übergang an der Friedrich-Huth-Straße in Harsefeld wurde am späten Freitagabend eine Frau (50) aus Hollenbeck tödlich verletzt. Der Zug der EVB war von Bremervörde nach Buxtehude unterwegs, als sich der Zusammenstoß ereignete.  Für die 50-Jährige kam jede Hilfe zu spät. Sie erlag noch am Unglücksort ihren schweren Verletzungen. Die Feuerwehrleute aus...

5 Bilder

Verkehrserziehung kann Menschenleben retten

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 19.10.2018

Nach tödlichem Zugunfall in Stade: Experten fordern mehr Mobilitätstraining an Schulen tp. Stade. Durch das tragische Zugunglück, bei dem ein junges Mädchen (16) am vergangenen Montag in Stade tödlich verletzt wurde (das WOCHENBLATT berichtete), rückte das Gefahrenpotenzial von Bahnübergängen ins Bewusstsein der Öffentlichkeit. Zwar sind die exakten Unfall-Umstände laut Polizei noch unklar, doch das Mädchen verhielt sich...

1 Bild

Mädchen (16) bei Zugunglück in Stade tödlich verletzt

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 15.10.2018

Fahrradfahrerin überquert Gleise trotz heruntergelassener Schranken tp. Stade. Ein Mädchen (16) aus Stade kehrte am ersten Schultag nach den Herbstferien nicht nach Hause zurück. Auf dem Heimweg verunglückte die Schülerin am Montagmittag, 15. Oktober, tödlich, als sie am Bahnübergang am Brunnenweg/Am Hofacker von einem Metronom-Zug erfasst wurde. Nach ersten Vermutungen der Polizei muss das Mädchen mit seinem Rad trotz...

Metronom überrollt Fahrrad

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 17.12.2017

jd. Stade. Was für eine gefährlicher Dumme-Jungen-Streich: Unbekannte Täter haben am Samstagabend in Stade-Hahle ein  Mountainbike auf die Schienen der Metronom-Bahnstrecke. Das orangefarbene Rad wurde von dem durchfahrenden Metronom um 22.08 Uhr in Höhe des Bahnüberganges Brunnenweg überrollt und dabei völlig zerstört. Der Lokführer sah etwas auf den Schienen liegen und hatte bei Tempo 100 eine Schnellbremsung...

1 Bild

Bahnübergang in Harsefeld ist jetzt sicherer

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 28.06.2017

jd. Harsefeld. Das war für Autofahrer, Radler und Fußgänger eine ungewohnte Situation: Am Bahnübergang an der Friedrich-Huth-Straße in Harsefeld fehlten in den vergangenen Tagen komplett die Schranken. Damit alle Verkehrsteilnehmer sicher die Schienen passieren konnten, standen Mitarbeiter der EVB bereit. Sobald sich ein Zug näherte, sperrten sie den Übergang provisorisch mit einem Flatterband. Grund waren Bauarbeiten an den ...

1 Bild

Zwangsstopp im Kreisel: Wenn in Harsefeld die Bahn kommt, stauen sich die Autos

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 28.12.2016

jd. Harsefeld. Und stündlich stehen die Autos im Stau: In der Harsefelder Ortsmitte kommt mit schöner Regelmäßigkeit der Verkehr zum Erliegen. Immer wenn sich in der Friedrich-Huth-Straße die Bahnschranken senken, geht beiderseits des EVB-Bahnübergangs nichts mehr. Besonders fatal wirkt sich der Zwangsstopp für die Autofahrer am Kreisel bei Geli aus. Der wohl wichtigste Straßenknotenpunkt in Harsefeld erliegt dann einem...

1 Bild

Bahnübergang in Burweg wird voll gesperrt

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 25.11.2016

Umleitungen über die Stader Geest tp. Burweg. Autofahrer auf der Stader Geest müssen sich auf Verkehrsbehinderungen und Fahrtzeitverzögerungen einstellen: Von Montag bis Mittwoch, 28. bis 30. November, wird der Bahnübergang an der der Kreisstraße K81 (Bauernreihe/Im Moor) in Burweg wegen Gleisbauarbeiten voll gesperrt. Eine Umleitung wird über Himmelpforten (Bundesstraße B73, Landesstraße L113/Bahnhofstraße)...

1 Bild

Bahnübergang in Dollern ist Sonntag erst ab 18 Uhr gesperrt

Lena Stehr
Lena Stehr | am 04.11.2016

lt. Dollern. Wichtiger Hinweis für alle Autofahrer: Der Bahnübergang in Dollern ist ab Sonntag, 6. November, noch bis abends passierbar und wird erst ab 18 Uhr voll gesperrt. Spätestens am Dienstag, 8. November, um 12 Uhr sollen die Bauarbeiten beendet sein. Für Fußgänger und Radfahrer bleibt der Bahnübergang einseitig passierbar. Der Heuweg (Pleißhorn) in Dollern wird von Sonntag, 6. November, bereits ab 8 Uhr bis zur...

1 Bild

Ein neuer Brückenschlag? Eine "echte" Ortsumgehung für Harsefeld: Bei der Politik gibt es bereits Pläne

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 21.09.2016

jd. Harsefeld. Kaum ein Straßenbauprojekt im Kreis Stade ist so umstritten wie die Harsefelder Orts(mitten)umgehung. Nach Ansicht von Kritikern ist die rund 2,7 Kilometer lange Straße, die nach einer Planungsdauer von mehr als 20 Jahren 2013 fertiggestellt wurde, ein Flop: Sie monieren, dass die erhoffte Entlastung für den Ortskern nicht eingetreten ist. Tatsächlich rauscht ein Großteil des Durchgangsverkehrs noch immer durch...

1 Bild

Wild-West-Szenen vor dem Bahnübergang: Viele Bewohner der Harsefelder Neubaugebiete sind genervt

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 29.06.2016

jd. Harsefeld. Am südlichen Harsefelder Ortsrand, jenseits der Bahnschienen der EVB-Strecke, entsteht ein Neubaugebiet nach dem anderen. Am Ende könnten dort einmal bis 1.000 Wohnhäuser stehen. Der Flecken Harsefeld freut sich über den Einwohnerzuwachs, bringt das doch höhere Steuereinnahmen. Aber nur freuen genügt nicht: Schon jetzt müssen sich die Bewohner der neuen Siedlungen durch ein Nadelöhr zwängen, wenn sie in die...

2 Bilder

Nach dem Metronom-Crash in Buxtehude: Wie geht es dem Lokführer?

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 25.09.2015

(jd). Nach dem Zusammenprall eines Zuges mit einem Schulbus an einem Bahnübergang in Buxtehude-Hedendorf richtete sich das Augenmerk der Presse fast ausschließlich auf die Busfahrerin und die rund 60 Schüler, die sich in letzter Sekunde retteten. Noch ist offen, wie es zu dem Unglück kommen konnte, das glücklicherweise nicht in einer Katastrophe endete. Bei den Fragen, die bisher gestellt wurden, drehte sich alles um den Bus...

Himmelpforten: Bahnübergang wird gesperrt

Björn Carstens
Björn Carstens | am 08.08.2015

bc. Himmelpforten. Der Bahnübergang "Bahnhofstraße" (L113) in Himmelpforten wird von Samstag, 15. August, ab ca. 21 Uhr bis Dienstag, 18. August, ca. 12 Uhr für den Straßenverkehr gesperrt. Das teilt die Deutsche Bahn mit. Radfahrer und Fußgänger könnten den Weg aber eingeschränkt weiter nutzen. Grund der Sperrung sind abschließende Arbeiten nach der Gleiserneuerung (das WOCHENBLATT berichtete).

1 Bild

Vom Güterzug "touchiert"

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 24.04.2015

Alkoholisierter Mann (29) aus Stade hatte einen Schutzengel tp. Stade. Glück im Unglück hatte ein 29-Jähriger aus Stade. Er wurde auf einem Bahnübergang in Stade von einem durchfahrenden Güterzug "touchiert" und überlebte den Zusammenstoß mit einem Armbruch. Der Unfall ereignete sich am Freitagmorgen gegen 3 Uhr auf dem Bahnübergang "Kaisereichen". Die Gleisquerung in der Verlängerung der Harburger Straße ist mit...

1 Bild

Pech gehabt - hier geht’s nicht weiter!

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 21.04.2015

Bahnübergang plötzlich gesperrt / Autofahrer kritisieren schlechte Informationspolitik tp. Hammah. "Sind die plemplem?": Diese Frage stellen sich Autofahrer, die wie gewohnt den Bahnübergang in der Ortsmitte des Geest-Dorfes Hammah überqueren wollen: Die Fahrt endet jäh an einer Gleisbaustelle. Die Deutsche Bahn hat die seit Freitag geltende Sperrung des Bahnübergangs nur kurzfristig bekanntgegeben. Trotz ausgeschilderter...

1 Bild

Autofahrer bitte aufpassen, wenn es blinkt

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 12.08.2014

jd. Harsefeld. In Harsefeld nutzt die EVB kurzzeitig einen unbeschrankten Bahnübergang, um Züge zu rangieren. Autofahrer, die auf der Griemshorster Straße in Harsefeld unterwegs sind, sollten in den kommenden Wochen besonders gut aufpassen. Es kann passieren, dass ein Zug unvermittelt die Straße kreuzt - und zwar an einer ungewohnten Stelle: Die EVB hat kurzzeitig den bisher kaum noch in Betrieb befindlichen Bahnübergang...

Döhle: Straße wird gesperrt

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 04.11.2013

mum. Egestorf-Döhle. Aufgrund von Gleis-Arbeiten am Bahnübergang muss die Evendorfer Straße in Döhle von Freitag, 8. November (9 Uhr), bis Dienstag, 12. November (6 Uhr), voll gesperrt werden. Dies teilte jetzt die zuständige Gleis- und Tiefbaugesellschaft mit.

2 Bilder

Stellwerkshäuschen in Himmelpforten hat ausgedient

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 06.08.2013

Deutsche Bahn sattelt auf neue Schrankentechnik um / Auch der heruntergekommene Wartepavillon verschwindet vom Bahnhofsgelände tp. Himmelpforten. Das backsteinerne Stellwerkshäuschen mitsamt seiner rund 100 Jahre alten Technik am Bahnhof in Himmelpforten hat ausgedient. Nur noch bis zum Jahr 2014 bleibt die manuelle, von einem Schrankenwärter bediente Gleissperrung in Betrieb. Dann stellt die Deutsche Bahn auf automatische...