Chip

5 Bilder

Engel haben Konjunkur

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 06.07.2018

Türöffner zum Glauben: Himmelsboten in allen Formen sind der Renner in der Christlichen Buchandlung in Stade tp. Stade. Ob blauer Engel aus Keramik, geflügeltes Geisteswesen aus Naturholz, Engelsbilder auf Trauer-, Hochzeits- und Taufkarten oder Engelssprüche auf Haus-Schildern - in Stade haben die himmlischen Boten in jeder Form und Größe Konjunktur. Die Mitarbeiter in der kleinen Christlichen Buchhandlung im Schatten der...

1 Bild

"girocard"-System ist sicher: Sparkasse Harburg-Buxtehude nimmt Stellung zu angeblichen Sicherheitslücken

Nicola Dultz-Klüver
Nicola Dultz-Klüver | am 29.12.2015

Anders als es in einigen Medienberichten berichtet wird, ist das "girocard"-Bezahlsystem sicher. Darauf weist die Sparkasse Harburg- Buxtehude in einer Pressemitteilung hin. Den Berichten zufolge haben Forscher von der Berliner Security Research Labs (SRLabs) einen Angriff auf das "girocard"-Bezahlsystem durchgeführt und dabei Sicherheitslücken aufgedeckt. Sie seien damit in der Lage, auf Konten beliebiger Händler und...

2 Bilder

Wenn es aus der Hose funkt: RFID-Chips auf dem Vormarsch

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 17.10.2014

(jd). Mikrochips in der Kleidung liefern allerlei Informationen / Datenschützer warnen vor dem "gläsernen Kunden". Hersteller und Handel preisen sie als Innovation, Datenschützer bezeichnen sie als Schnüffelchips oder Ortungswanzen: Gemeint sind die sogenannten RFID-Chips (siehe unten), die derzeit meist in der Bekleidungsbranche eingesetzt werden. Die winzigen Platinen sind der Lage, per Funk auslesbare Daten über das...

1 Bild

Die lange Odysse des Katers Willi

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 07.03.2014

Stade, Agathenburg und zurück: nach anderthalb Jahren Wiedersehen mit einem "Schleck" tp. Stade. Kater Willi (8) war nie ein Streuner: Umso fassungsloser war sein Frauchen Maibritt Tümmler (46), als ihre treue Samtpfote im September 2012 spurlos verschwand. Unendlich traurig hatte sich die Tierfreundin aus Stade schon mit der schlimmsten arrangiert und wähnte die Mieze bereits im Katzenhimmel, als jetzt - nach anderthalb...

2 Bilder

Katzenplage: Apensen ist auf dem richtigen Weg

Nicola Dultz-Klüver
Nicola Dultz-Klüver | am 04.02.2014

Mit einer Spende über 600 Euro honoriert der Tierschutz Stade e.V.das Engagement der Samtgemeinde Apensen: Als erste Kommune im Landkreis hat Apensen im Oktober eine Satzung beschlossen, nach der Katzenhalter ihre frei laufenden Samtpfoten kastrieren und kennzeichnen lassen müssen. Damit soll der drohenden Katzenschwemme Einhalt geboten werden. "Wenn wir nicht handeln, drohen uns bald spanische Verhältnisse", sagt Beatrix...