Jobelmannschule Stade

1 Bild

Erzieherausbildung: "Klasse und Masse" für Kitas

Tom Kreib
Tom Kreib | am 06.04.2018

Landesregierung fördert Ausbildung / Was sagen die Praktiker an Berufsschulen dazu? tk. Landkreis. In Krippen und Kindertagesstätten fehlt Personal. Erzieherinnen und Erzieher sowie Sozialpädagogische Assistenten (SPA) sind Mangelware. Mit dem "Niedersachsen-Plan" will die schwarz-rote Landesregierung gegensteuern. Zum Schuljahr 2018/2019 soll ein Bündel von Maßnahmen greifen. So sollen unter anderem 500 neue...

1 Bild

Mehr Plätze für Erzieher: Stader Jobelmannschule reagiert auf Fachkräftemangel

Lena Stehr
Lena Stehr | am 24.02.2017

lt. Stade. Händeringend suchen viele Kindertagesstätten in der Region Erzieher für Krippen, Kindergärten und auch für Horte. Über den Mangel an Fachkräften hat das WOCHENBLATT in der Vergangenheit immer wieder berichtet. Doch woran liegt es eigentlich, dass es nicht genug Erzieher gibt? Und was passiert konkret, um das Problem zu lösen? Im Landkreis Stade bietet nur die Jobelmannschule in Stade die vierjährige Ausbildung...

5 Bilder

"Stade spielt in der Champions League mit"

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 15.07.2014

Titel "Fair Trade"-Stadt: Lob für Engagement der Jobelmann-Schüler tp. Stade. Die Hansestadt Stade trägt jetzt offiziell den Titel "Fair Trade"-Stadt. Die Ernennungsurkunde verlieh Manfred Holz, Ehrenbotschafter des Vereins "Fair Trade Deutschland", am vergangenen Freitag an Bürgermeisterin Silvia Nieber (SPD). Basierend auf dem Engagement von Schülern der Jobelmannschule, verpflichten sich jetzt viele Geschäfte in der...

1 Bild

Nachwuchskampagne der Tischler-Innung "born2bTischler"

Lena Stehr
Lena Stehr | am 09.11.2013

lt. Stade. Im Zuge der Nachwuchskampagne "born2bTischler" (geboren, um Tischler zu sein) hat die Tischler-Innung Stade T-Shirts an knapp 30 Berufsschüler der Stader Jobelmannschule verteilt. Hintergrund der Kampagne sei der demografische Wandel, der auch das Tischlerhandwerk treffe, so Obermeister Jörk Klintworth. "Wir wollen den Schülern schon heute zeigen, dass das Tischlerhandwerk ein kreativer Beruf mit Zukunft ist".

7 Bilder

"Der schönste Beruf der Welt": Erstes Schnupperpraktikum der Tischlerinnung Stade

Lena Stehr
Lena Stehr | am 01.11.2013

lt. Stade. Holzfußboden verlegen, Zimmertüren und Fenster einsetzen, Kleinmöbel zusammenbauen und am Rechner Zeichnungen erstellen - all das gehörte zum Programm beim ersten Schnupperpraktikum des Tischlerhandwerks im Baufachzentrum Hasselbring in Stade. Zwei Tage lang bekamen 17 Jungen und ein MäScdchen von neun Schulen aus dem gesamten Landkreis einen Einblick in den "schönsten Beruf der Welt". Zumindest ist er das für...