Katrin Werner

1 Bild

Steinbecker kämpfen für Tempobegrenzung

Oliver Sander
Oliver Sander | am 16.10.2018

Forderung: Geschwindigkeit auf einem Teilabschnitt der B75 soll auf Tempo 50 reduziert werden os. Steinbeck. "Es ist hier so gefährlich, dass es völlig unverständlich ist, dass hier noch Tempo 70 gilt. Die Geschwindigkeit muss dringend beschränkt werden." Das sagt Katrin Werner. Die Physiotherapeutin setzt sich mit anderen Anwohnern aus Steinbeck für eine Geschwindigkeitsbegrenzung für einen rund zwei Kilometer langen...

4 Bilder

"Hilfe ist weiterhin nötig"

Katja Bendig
Katja Bendig | am 12.12.2017

kb. Jesteburg. Katrin Werner weiß aus eigener Erfahrung, wie schwer es ist, sich ins Leben zurück zu kämpfen. Vor zehn Jahren erlitt die Jesteburgerin bei einem Reitunfall so schwere Schädel-Hirn-Verletzungen, dass die Ärzte ihrer Familie prognostizierten, Katrin würde für immer ein Pflegefall bleiben. Ein Dreivierteljahr lag die junge Frau im Koma, musste danach alles mühsam wieder erlernen. Wenn man heute mit ihr spricht,...

5 Bilder

Damit die Hoffnung nicht erlischt

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 05.12.2017

Wie Silke Büttinghaus sich Tag für Tag zurück ins Leben kämpft, das bewegt die WOCHENBLATT-Leser. Seit gut einem Jahr berichtet unsere Zeitung regelmäßig über das Schicksal der jungen Mutter, die am so genannten Locked-in-Syndrom leidet. Das heißt vereinfacht ausgedrückt, Silke Büttinghaus ist in ihrem fast bewegungslosen Körper gefangen - bei vollem Bewusstsein. Obwohl die zweifache Mutter Fortschritte macht, ist sie...

4 Bilder

„Starten Sie jetzt in Ihr neues, aktives Leben“

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 17.01.2017

Die Geschwister Katrin und Martin Werner feiern das einjährige Bestehen ihres Studios. mum. Jesteburg. „Wir werden älter und Sie werden fitter“, sagen die Geschwister Martin und Katrin Werner. Seit einem Jahr führen sie gemeinsam die Relaxa-Physio-Aktiv in Jesteburg. Und worauf die beiden stolz sein können: Seit dem ersten Tag steigt die Mitgliederzahl kontinuierlich. Für Martin Werner hat das mehrere Gründe. Die...

3 Bilder

"Wir wollen nicht nur Geld, sondern auch Hoffnung spenden / Großartige Aktion von Familie Werner für Familie Büttinghaus

Bianca Marquardt
Bianca Marquardt | am 20.12.2016

bim. Jesteburg. Als Anne Werner das Bild von Silke Büttinghaus im WOCHENBLATT sah, kamen schreckliche Erinnerungen hoch: Die 31-Jährige so hilflos zu sehen, erinnerte sie an das Schicksal ihrer eigenen Tochter Katrin, die bei einem tragischen Reitunfall ein Schädelhirntrauma dritten Grades erlitt. Deshalb veranstaltete Familie Werner jetzt einen kleinen Weihnachtsmarkt in Jesteburg zugunsten von Familie Büttinghaus. 3.515,85...

4 Bilder

So viele wollen helfen!

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 16.12.2016

WOCHENBLATT-Leser unterstützen auf vielfältige Weise die Egestorfer Familie Büttinghaus. (mum). „Ich bin total sprachlos“, sagt Jörg Büttinghaus. Am Sonntag wurde der Egestorfer 40 Jahre alt. Das schönste Geburtstagsgeschenk machten ihm die WOCHENBLATT-Leser. Seit unsere Zeitung Anfang Dezember zum ersten Mal über das Schicksal seiner Familie berichtet hat, reißt die Welle der Hilfsbereitschaft nicht ab. Bis...

1 Bild

Immer mehr Leser wollen helfen

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 09.12.2016

Am Sonntag findet die Tombola zugunsten von Famile Büttinghaus statt. mum. Egestorf. Die Welle der Hilfsbereitschaft reißt nicht ab! Bis Mittwochnachmittag haben mehr als 160 WOCHENBLATT-Leser für Familie Büttinghaus gespendet. „Ich bin überwältigt und sehr dankbar“, so Jörg Büttinghaus (40). Mit den Spenden sei die Versorgung seiner Frau Silke (31) für einen Monat gesichert. Wie berichtet, erlitt die Egestorferin im...

1 Bild

KKI freut sich über 642,70 Euro - Katrin Werner bat um Geld für einen guten Zweck

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 14.04.2015

mum. Jesteburg/Holm-Seppensen. Das ist eine tolle Geste! Anlässlich des zehnjährigen Bestehens ihrer Praxis "Relexa" in Jesteburg (Am Stubbenhof 3) hat Physiotherapeutin Katrin Werner jetzt der Kinderkrebsinitiative Buchholz-Holm-Seppensen (KKI) eine Spende in Höhe von 642,70 Euro übergeben, "Nach einem schweren Unfall war es für mich zeitweise sehr schwierig, meine Praxis weiterzuführen", sagt Katrin Werner. Auch aus diesem...