Klimaschutzmanagerin

1 Bild

Energiesparprojekt trägt erste Früchte

Jaana Bollmann
Jaana Bollmann | am 28.02.2019

Initiatorin und externe Dienstleister ziehen nach sechs Monaten eine erste positive Bilanz jab. Horneburg. Die Arbeit des interkommunalen Projekts "Energiesparmodelle in der Region Altes Land und Horneburg" sowie erste Ergebnisse wurden bei der Sitzung der Schulausschüsse der Samtgemeinden Horneburg und Lühe sowie der Gemeinde Jork durch Klimaschutzmanagerin Anna-Katharina Poppe zusammen mit den externen Dienstleistern...

1 Bild

"Jede Maßnahme zählt":Klimaschutzmanagerin Ann-Kathrin Bopp motiviert im WOCHENBLATT-Interview zum Klimaschutz

Nicola Dultz-Klüver
Nicola Dultz-Klüver | am 05.02.2018

Das bringt doch nichts, bekommt manch ein privater Umweltschützer zu hören, wenn er statt des Autos das Fahrrad nimmt oder regional und saisonal einkauft. "Das bringt sehr wohl etwas", entgegnet Ann-Kathrin Bopp, Klimaschutzmanagerin der Hansestadt Buxtehude. "Spart z.B. jeder Buxtehuder Haushalt nur eine einzige Plastiktüte pro Woche ein, dann sind das wöchentlich 40.000 Plastiktüten weniger, die die Natur belasten." Jetzt...

1 Bild

Horneburg: Effizienz im Quartier

Lena Stehr
Lena Stehr | am 02.10.2017

lt. Horneburg. Mit einem innovativen Leuchtturmprojekt könnte die Samtgemeinde Horneburg bald auftrumpfen. Wie berichtet, hatte die Kommune sich unter der Federführung von Klimaschutzmanagerin Anna-Katharina Poppe für ein bundesweites Förderprogramm für Klimaschutzmodellvorhaben beworben. Das Projekt: Schaffung eines "EnergiePlus-Sportquartiers" rund um die sanierungsbedürftige Sporthalle in der Hermannstraße. Die erste...

Dialog für den Klimaschutz

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 03.02.2015

thl. Winsen. Ein Klima-Dialog mit den städtischen Hausmeistern fand jetzt im Rathaus statt. Zur Einführung stellte Klimaschutzmanagerin Agnieszka Paschek die abgeschlossenen und laufenden Klimaschutzmaßnahmen für Winsen vor. Sie sprach über die anstehenden Aktionen, die das Klimabewusstsein der Stadtbediensteten und Bürger aktivieren sollen. Das sind u.a. die für März geplante Wanderausstellung „Gradwanderung - Klima...

1 Bild

"Stadtradeln wieder auf dem Plan"

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 28.10.2014

thl. Winsen. Das seit 2008 bestehende Förderprogramm der Stadt zur energetischen Sanierung von Altbauten ist ein großer Erfolg. Seit dem Start konnten rund 55.828 Tonnen CO2 durch Umsetzung von Sanierungsmaßnahmen und 342 Tonnen CO2 durch Aufbau von Photovoltaikanlagen in den geförderten Privathaushalten eingespart werden. Diese Zahlen nannte Agnieszka Paschek, seit Juni dieses Jahres Klimaschutzbeauftragte der Stadt Winsen,...