Müllgebühren

1 Bild

Auf ein Wort: 29.000 Euro verschwendet

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 25.01.2019

Landkreis verschickt "Sinnlos-Postkarte" wegen verspäteter Müllgebühren. Ein Sprichwort sagt: "Wer fremdes Geld ausgeben kann, wird großzügig." Das gilt offensichtlich leider auch für Landrat Rainer Rempe (CDU), der zumindest in diesem Fall nicht so sehr ein Auge darauf hat, wie verschwenderisch seine Mitarbeiter mit Steuergeldern umgehen. Sage und schreibe 29.000 Euro (für Produktion und Porto) hat der Landkreis laut...

1 Bild

Das erfreut die Bürger: Landkreis Stade senkt die Müllgebühren

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 04.12.2018

Kreis spart Kosten bei Entsorgung / Sätze für Selbstanlieferer steigen aber jd. Stade. Die Müllentsorgung wird für den Landkreis Stade ab dem kommenden Jahr deutlich günstiger. Im April 2019 läuft der bisherige Vertrag mit der Stadtreinigung Hamburg über die Abfallbeseitigung in der Müllverbrennungsanlage "Rugenberger Damm" aus. Die Hamburger haben zwar erneut den Zuschlag erhalten, doch die Konditionen für den Landkreis...

2 Bilder

Ganze 12 Cent gespart: Bürger ärgern sich über Mini-Gebührensenkung

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 13.02.2018

Der Landkreis Stade hat die Müllgebühren gesenkt. Das klingt zunächst erfreulich. Doch diese Gebührensenkung „ist ein schlechter Scherz“, wie es ein Leser ausdrückt, der sich an das WOCHENBLATT gewandt hat. Laut Gebührenbescheid für 2018 zahlt er zwölf Cent weniger als im Vorjahr. Die Gebühr für seine 60-Liter-Mülltonne wurde gerade mal um einen Cent pro Monat reduziert. Auch bei den anderen üblichen Behältergrößen sieht es...

1 Bild

Die Biotonne kommt - Gebühren sollen dennoch sinken

Mitja Schrader
Mitja Schrader | am 26.06.2017

mi. Landkreis. Der Landkreis Harburg wird zum April 2019 die Biotonne einführen. Das ist bereits beschlossen. Jetzt hat der Kreistag über die Gebühren für die „braune Tonne“ entschieden. Die gute Nachricht: Nach heutiger Prognose sinken die Gesamtmüllgebühren - trotz Biotonne - um rund zwölf Prozent. Um die Biotonne attraktiv zu machen, soll sie nur zu einem Drittel über eine Extragebühr finanziert werden. Der Rest der...

1 Bild

Die Biotonne kommt - in den Landkreis Harburg

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 07.04.2017

Hochwertige Verwertung und günstiger Preis? Kreisverwaltung beauftragt Stadtreinigung Hamburg. (mum). Der Landkreis Harburg hat eine der wichtigsten Weichen für die Einführung der Biotonne ab 2019 gestellt. Der nicht-öffentliche Kreisausschuss beauftragte jetzt die Stadtreinigung Hamburg (SRH), die im Landkreis anfallenden Bioabfälle von 2019 bis 2029 zu verwerten. Der Hamburger Abfallwirtschaftsdienstleister hatte sich...

Landkreis Stade: Der Müll wird billiger

Björn Carstens
Björn Carstens | am 20.11.2015

(bc). Haushalte und Betriebe im Landkreis Stade können ab 2016 mit deutlich geringeren Abfallgebühren rechnen. Die Senkung der Gebühren gilt unter anderem für Hausmülltonnen, an den Abfallannahmestellen und besonders für die Biotonne, deren Nutzung fast um die Hälfte billiger wird. Ein Vier-Personen-Haushalt, der eine 60-Liter-Hausmülltonne 14-täglich leeren lässt und einen 60-Liter-Bioabfallbehäter nutzt, soll statt 157,20...

Müllgebühren werden deutlich günstiger

Björn Carstens
Björn Carstens | am 19.12.2014

bc. Stade. Eine lange Liste von Tagesordnungspunkten hatten die Kreistags-Politiker in dieser Woche abzuarbeiten. Die wichtigsten Beschlüsse in Kürze: • Deutlich billiger wird für Verbraucher ab 2015 die Müllabfuhr. Die Gebühr für Bioabfall (braune Tonne) sinkt um rund ein Drittel, die Preise für die Restmüllabfuhr (graue Tonne) um etwa 15 Prozent. • Wer Taxi fahren möchte, muss ab dem 1. Februar 2015 tiefer in die...

Müllgebühren im Landkreis Harburg steigen

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 21.11.2013

(mum). Das sind keine guten Nachrichten: Die Müll-Gebühren steigen - darauf haben sich die Mitglieder des Umweltausschusses Anfang der Woche verständigt. Nachdem die Gebühren sieben Jahre stabil waren, werden sie jetzt um 5 ,5 Prozentpunkte angehoben. Für den 80 Liter großen Behälter (es gibt 31.000 Stück im Landkreis), müssen künftig 154,40 Euro und damit acht Euro mehr als noch in diesem Jahr gezahlt werden. Teurer wird...