Mülltonnen

1 Bild

Rückwärtsfahrverbot von Müllwagen! Was ist nun erlaubt, was nicht?

Björn Carstens
Björn Carstens | am 19.01.2018

(bc). Das Thema Müll, dessen Entsorgung und alles, was damit zusammenhängt, ist aktuell in aller Munde. Die Freien Wähler im Kreistag wollen das Thema jetzt in der Politik vertiefen und beantragen für den kommenden Umweltausschuss am 14. Februar die Wiederbelebung des „Arbeitskreises Abfall“. Wie berichtet, gibt es zahlreiche Beschwerden aus der Bevölkerung: Umweltkalender, gelber Sack, Rückwärtsfahrverbot, etc.. Letzteres...

Der Mülltonnen-Frust - WOCHENBLATT fragt seine Leser

Björn Carstens
Björn Carstens | am 13.10.2017

(bc). Für viele Menschen gibt es kaum ein so lebensnahes Thema wie die Müllabfuhr. Manche Leute haben die Termine, an denen sie die Tonnen an die Straße stellen müssen, eher im Kopf als den Geburtstag des besten Kumpel. Nur vielerorts reicht es nicht mehr, die Tonnen vor das eigene Grundstück zu stellen. Weil die Müllwagen viele kleine Stichstraßen aufgrund mangelnder Wende-Möglichkeiten nicht mehr anfahren dürfen, werden...

1 Bild

Bürger produzieren mehr Müll - Landkreis Stade überarbeitet Abfallwirtschaftskonzept

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 07.10.2017

jd. Stade. Egal, ob Bauschutt oder Babywindel, Bio-Tonne oder Beratung über Müllvermeidung: Beim Thema Abfall sind die Landkreise zuständig. Diese haben ihre wesentlichen Aufgaben und Ziele bei der Abfallentsorgung alle fünf Jahre in einem Abfallwirtschaftskonzept (AWK) zu definieren. Im Kreis Stade gilt das aktuelle Konzept bis Ende dieses Jahres. Einen neuen Entwurf hat das zuständige Umweltamt jetzt der Politik vorgelegt....

3 Bilder

Rückwärtsfahrverbot für Müllfahrzeuge hat Auswirkungen auf Anwohner

Lena Stehr
Lena Stehr | am 12.04.2017

lt. Horneburg. Als Ulrich Peters (63) ein Kind war, wurde der Müll noch mit Pferd und Wagen abgeholt, erinnert sich der Verwaltungsbeamte im Ruhestand. Danach fuhren 40 Jahre lang die großen Müllautos in die kleine Sackgasse "Von Borgh Weg" in Horneburg, in der Peters mit seiner Frau Silke lebt. Doch damit ist jetzt Schluss. Ab Mitte April muss Peters sowohl seine Tonnen und die gelben Säcke als auch Sperrmüll und...