Radwege

6 Bilder

"Explizit fahrradfeindlich" - Radfahr-Aktivist kritisiert schlechten Zustand der Stader Radwege

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 01.08.2018

jd. Stade. "Der schlechte Zustand der Radwege an der Altländer Straße ist exemplarisch für die Situation des Radverkehrs in der Hansestadt", sagt Christian Ückert. Der passionierte Radler setzt sich seit Jahren dafür ein, dass in Stade Politik und Verwaltung ihre Aufmerksamkeit mehr auf die Drahtesel lenken. Den WOCHENBLATT-Artikel über die marode Radweg-Strecken entlang der Altländer Straße nahm Ückert, der sich auch im...

1 Bild

Horneburg: Fahrradkonzept polarisiert

Lena Stehr
Lena Stehr | am 22.05.2018

lt. Horneburg. Ab sofort gilt im Flecken Horneburg: Radler dürfen nur noch auf der Straße fahren! Das neue Fahrradwegekonzept (das WOCHENBLATT berichtete) ist in Kraft getreten. In den vergangenen Tagen haben Bauhof-Mitarbeiter Fahrrad-Piktogramme auf die Straßen im Ort gemalt und sind aktuell dabei, die Rad-Gehweg-Schilder zu entfernen und durch Gehweg-Schilder zu ersetzen sowie an den Ortseinfahrten spezielle - 15 Meter...

1 Bild

Ist das eine neue Chance für Fahrradfahrer?

Anke Settekorn
Anke Settekorn | am 08.05.2018

Der Radweg an der K12 und K61 in Eckel und Klecken ist Thema im Verkehrsausschussas. Klecken/Eckel. Seit Januar heißt es in Eckel und Klecken für Fahrradfahrer "Ab auf die Straße": Die ehemals kombinierten Rad- und Fußwege entlang der K12 und K61 sind nur noch den Fußgängern und fahrradfahrenden Kindern bis zehn Jahren vorbehalten, die Radfahrer müssen die Fahrbahn benutzen statt wie bisher den Gehweg. Die Radwege entlang der...

3 Bilder

Fahrradwegekonzept für den Flecken gilt ab Mitte Mai

Lena Stehr
Lena Stehr | am 17.04.2018

lt. Horneburg. Dass es meist nicht reibungslos funktioniert, wenn etwas Neues eingeführt wird, zeigt sich momentan im Flecken Horneburg. Dort steht das Fahrradwegekonzept, das in den vergangenen drei Jahren erarbeitet wurde, kurz vor der Umsetzung. Ab Mitte Mai gilt dann im Horneburger Ortskern: Radler dürfen nur noch auf der Straße fahren! Einzige Ausnahme: Kinder bis acht Jahre müssen auf dem Gehweg fahren, Kinder bis...

1 Bild

Güne fordern Radwegekonzept für Hollenstedt

Mitja Schrader
Mitja Schrader | am 08.12.2017

mi. Hollenstedt. Die Samtgemeinde Hollenstedt und deren Mitgliedsgemeinde Hollenstedt sollen eine Prioritätenliste für die Sanierung von Radwegen aufstellen. Diesen Doppelantrag stellte die Grünen Rats-Frau Ruth Alpers. Dieser soll in den kommenden Bauausschusssitzungen der Gemeinde und Samtgemeinde diskutiert werden. Hintergrund: Das Fahrrad entwickelt sich - gerade auch durch den Siegeszug des E-Bike - zu einer...

2 Bilder

Fahrradtourismus in der Region – attraktives Ziel für (inter)nationale Gäste

Online Redaktion
Online Redaktion | am 27.11.2017

Die Regionen Nordheide, Stade und Buxtehude haben für Touristen so einiges zu bieten. Wer Entspannung sucht, wird hier sicherlich fündig. Insbesondere Fahrradtourismus floriert in dieser Region, da die Infrastruktur entsprechend ausgebaut ist. Doch der Konkurrenzdruck zwischen dieser Fahrradregion und anderen ähnlich attraktiven Regionen ist stark. Da die Fahrradtourismusbranche boomt, müssen die Regionen in adäquates...

1 Bild

"Den einen Radfahrer gibt es nicht": Radfahrer in Buxtehude demonstrieren für ein friedliches Miteinander

Nicola Dultz-Klüver
Nicola Dultz-Klüver | am 22.08.2017

Für ein friedliches Miteinander von Autofahrern und Radfahrern im Straßenverkehr demonstrierten am vergangenen Samstag in Buxtehude rund 100 Radfahrer vom Kleinkind bis zum Senior. Auch diese zweite Demo wurde vom ADFC und Ulrich Felgentreu (Grüne) ins Leben gerufen und führte mit Polizeibegleitung vom Stadthaus über die Bahnhofstraße durch den Ellerbruchtunnel, Stader Straße und Torfweg über den Klöterbusch, Stader Straße,...

32 Bilder

Hunderte demonstrieren in Buxtehude für besseres Radwege-Konzept

Nicola Dultz-Klüver
Nicola Dultz-Klüver | am 01.04.2017

Mit so vielen Teilnehmern hatten Ulrich Felgentreu und Michael Lemke von den (Grüne) als Organisatoren der ersten Demonstration für ein besseres Radwege-Konzept nicht gerechnet: Hunderte Radfahrer folgten dem Aufruf der Grünen, um auf die schlechte Situation für Radfahrer aufmerksam zu machen. Denn wWenn vorhanden, sind Radwege oft in einem schlechten Zustand und viele Autofahrer akzeptieren Radfahrer nicht als...

1 Bild

Von Wurzeln ausgebremst: Senior Walter Pohl ist in seiner Mobilität auf gute Radewege angewiesen

Nicola Dultz-Klüver
Nicola Dultz-Klüver | am 24.06.2016

wd. Apensen. Für junge Zweiradfahrer ist im schlimmsten Falle ärgerlich, wenn ein Radweg zugeparkt oder in einem schlechten Zustand ist. Für den Rentner Walter Pohl (90) aus Apensen kann es das Ende eines Ausflugs bedeuten. Mit seinem Elektro-Skooter kann er nicht mal eben auf dem Grasstreifen ausweichen oder eine Bordsteinkante überqueren. Regelmäßig fährt der Senior, der im Krieg ein Bein verloren hat, mit seinem...

1 Bild

Neu Wulmstorfer sollen nicht im Dunkeln radeln / SPD will Radwege besser ausleuchten

Mitja Schrader
Mitja Schrader | am 12.04.2016

mi. Neu Wulmstorf. Die Ausleuchtung von Fuß- und Radwegen, die eine verkehrliche Bedeutung haben, sollte durch ein Ausbauprogramm verstärkt vorangebracht werden. Das fordert die SPD Neu Wulmstorf in einem Antrag an die Gemeinde Neu Wulmstorf. Hintergrund: Am Beispiel des neuen Radweges zwischen Liliencronstraße und dem S-Bahnhof zeige sich, dass selbst ein neuer Radweg wegen unzureichender Beleuchtung weniger angenommen...

1 Bild

Parken und Radeln als Problem: Harsefelder Herrenstraße soll saniert werden

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 09.12.2015

jd. Harsefeld. Sie ist neben der Friedrich-Huth-Straße die meistbefahrene Straße im Ort und sie befindet sich in einem nicht sonderlich guten Zustand: Die Harsefelder Herrenstraße soll in den kommenden Jahren saniert werden. Da sie den Status einer Landesstraße hat, ist die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr federführend - und übernimmt auch einen Großteil der Finanzierung. Der Flecken Harsefeld muss sich an den Kosten...

2 Bilder

Demo für sicheren Radweg: Bürgerprotest bei Unterschriften-Übergabe in Ahlerstedt- Bokel

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 27.10.2015

jd. Ahlerstedt. Wer im Landkreis Stade mit dem Drahtesel unterwegs ist, bekommt es immer wieder am eigenen Leib zu spüren: Vielerorts sind die Radwege schlimme Holperstrecken. Da schützt auch die beste Sattelfederung nicht vor Rückenschmerzen. Einer, der ein Lied von maroden Radwegen singen kann, ist der Ahlerstedter Bürgermeister Uwe Arndt. Er bemüht sich seit Jahren darum, dass die Radlerpisten in seiner Gemeinde saniert...

Neuer Bildband über Paradiese vor der Haustür

Tamara Westphal
Tamara Westphal | am 16.11.2014

...darunter auch der Naturpark Lüneburger Heide (nw). Mehr als 150.000 Kilometer Rad- und Wanderwege, seltene Tiere und Pflanzen, kulturelle Höhepunkte und regionale Köstlichkeiten - all dies und noch viel mehr bieten über 100 Naturparke in Deutschland. Diese „Paradiese vor der Haustür“ werden in einem Bildband ausführlich vorgestellt, darunter auch der Naturpark Lüneburger Heide. Rund 300 brillante Farbbilder, eine große...

1 Bild

Risiko für Radler und Fußgänger

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 19.08.2014

Verkehrsbrennpunkte in Stade: SPD will nachbessern tp. Stade. Zwei Gefahren-Brennpunkte für Radfahrer und Fußgänger bringt jetzt der Stader SPD-Fraktions-Chef Kai Holm in die politische Diskussion. Auf seinen Antrag soll sich der Ausschuss für Feuerwehr, Sicherheit und Verkehr (FSV) auf seiner außerplanmäßigen Sitzung, die am Dienstag, 23. September, um 18 Uhr im Rathaus, stattfindet, mit der Platznot auf der Johannisstraße...

2 Bilder

Grüne wollen Radwege an B73 begradigen

Björn Carstens
Björn Carstens | am 10.06.2014

bc. Neu Wulmstorf. Zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: So könnte das Motto der Neu Wulmstorfer Grünen lauten, wenn es um eine bessere Verkehrssituation für Radfahrer in der Gemeinde geht. Weil die Lüneburger Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr während der Sommerferien die B73 in Neu Wulmstorf sanieren möchte (das WOCHENBLATT berichtete), sieht die Ökopartei die einmalige Chance, gleichzeitig die Radwege an den...

1 Bild

Geld reicht nicht mal für Flickwerk

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 20.05.2014

jd. Ahlerstedt. "Katastrophaler Zustand": Ahlerstedter Bürgermeister setzt sich für Radwege-Sanierung ein. "Ich fahr so gerne Rad" - Manch einer erinnert sich bestimmt an die "Radfahrer-Hymne" des Schlager-Barden Peter Petrel. Doch die Menschen aus Ottendorf, Oersdorf und Kohlenhausen (Gemeinde Ahlerstedt) verspüren selbst bei schönstem Sommerwetter kaum Lust, sich auf den Drahtesel zu schwingen. Da es zwischen den drei Orten...

SPD will Jugendrat einführen

Oliver Sander
Oliver Sander | am 14.01.2014

os. Buchholz. In Buchholz soll zum nächstmöglichen Zeitpunkt ein "Jugendrat" eingerichtet werden, der in alle relevanten Entscheidungen der Jugendpolitik einbezogen wird. Das hat die SPD-Ratsfraktion beantragt. Mit dieser Form der Beteiligung könne man bei Jugendlichen einer weiteren politischen Interessenlosigkeit entgegentreten, argumentiert SPD-Ratsherr Frank Piwecki. Im Jugendrat sollen u.a. Fragen zur Schulhofgestaltung,...

2 Bilder

Die Gemeinde Rosengarten hat keinen Plan

Mitja Schrader
Mitja Schrader | am 25.09.2013

Antrag im Ausschuss: CDU fordert ein langfristiges Entwicklungskonzept für die Rosengarten Gemeinde mi. Rosengarten. Egal, ob Verkehr, Baugebiete oder Gewerbeansiedlung - die Gemeinde Rosengarten habe keinen Plan, kritisiert die CDU Rosengarten. Die Christdemokraten wollen deshalb im nächsten Planungsausschuss die Erarbeitung eines Konzeptes für die langfristige Zukunftsentwicklung der Gemeinde bis zum Jahr 2030 anregen. Ein...