Betrunkene Autofahrerin aus Wistedt landet nach Selbstmorddrohung in der Psychiatrie

bim. Wistedt. Die Eltern einer 24-jährigen Wistedterin riefen Freitagabend die Polizei um Hilfe, da die junge Frau zuvor alkoholisiert mit ihrem Opel Corsa gefahren war und dann mit den Eltern in Streit geriet. Im Streit gab sie an, dass sie sich vor einen Lkw werfen würde und blieb auch bei Eintreffen der Polizeibeamten bei ihren Äußerungen. Ein Alkoholtest ergab 1,60 Promille. Als die junge Frau zur Polizei Buchholz gebracht wurde, um dort eine Blutprobe zu entnehmen, versuchte sie die Beamten zu beißen, zu boxen und spuckte diese an. Bei der Blutprobe konnte durch den Arzt ein seelischer Ausnahmezustand festgestellt werden, sodass die junge Frau in eine psychiatrische Klinik eingewiesen wurde. Auch wurden gegen sie Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr, Körperverletzung, Beleidigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet, für die sich die Wistedterin, nach Besserung ihres Gesundheitszustandes verantworten muss.

Autor:

Bianca Marquardt aus Tostedt

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.