Trunkenheitsfahrten im Landkreis Harburg
Drei Fahrer mit über zwei Promille

(bim).  Mehrere Autofahrer im Landkreis Harburg setzten sich am Wochenende trotz Alkoholkonsums hinters Steuer oder aufs Rad.
Jesteburg: Am Freitagabend befuhr ein 68-Jähriger Jesteburger mit seinem Fahrrad den Radweg der Lüllauer Straße von Jesteburg nach Lüllau. Kurz hinter dem Ortsausgang von Jesteburg kam er nach rechts vom Radweg ab und stürzte. Dabei zog
er sich eine Kopfplatzwunde zu. Grund für seinen Sturz könnte sein Alkoholgenuss sein. Ein Alcotest ergab 2,31 Promille. Nach einer Blutentnahme konnte der Jesteburger wieder nach Hause gehen.

Welle: Am Freitag kurz vor Mitternacht wurde der er Tostedter Polizei ein Pkw gemeldet, der zwischen Tostedt und Welle unterwegs und mehrfach auf die Gegenfahrspur geraten war. Weiterhin wurden Blinker und Abblendlicht ohne erkennbaren Grund ein- und wieder ausgeschaltet. In Höhe Kamperlin konnte das Fahrzeug kontrolliert werden. Aus dem weißen Nissan war deutlich Alkoholgeruch wahrnehmbar. Ein Alcotest bei der 58-jährigen Tostedter Fahrzeugführerin ergab 2,23 Promille. Das Führen von Kraftfahrzeugen wurde ihr untersagt und ihr Führerschein
sichergestellt. Nach einer Blutprobe wurde sie nach Hause entlassen.

Winsen: Am Samstagabend kontrollierten Polizeibeamte einen VW-Transporter auf dem Ortsringin Scharmbeck. Ein Atemalkoholtest ergab bei dem Fahrzeugführer einen Wert von über zwei Promille. Gegen den 33-Jährigen Fahrzeugführer aus Rosengarten wurde ein Strafverfahren eingeleitet, sein Führerschein beschlagnahmt.

Autor:

Bianca Marquardt aus Tostedt

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.