Hündin in Königsmoor aus misslicher Lage befreit

Für die Hunderettung wurde die untere Abtrennung für die Warmluftverteilung mittels Hammer und Meißel entfernt
2Bilder
  • Für die Hunderettung wurde die untere Abtrennung für die Warmluftverteilung mittels Hammer und Meißel entfernt
  • Foto: Feuerwehr
  • hochgeladen von Bianca Marquardt

bim. Königsmoor. Das war für die Feuerwehr Wistedt ein wirklich ungewöhnlicher Einsatz: Am frühen Dienstagabend wurden die Einsatzkräfte zu einer Tierrettung nach Königsmoor alarmiert. Eine zweijährige Hündin war unter den Kachelofen des Besitzers gekrochen und hatte sich dort verkeilt. Die Hündin konnte sich aus eigener Kraft nicht mehr befreien, und auch die Besitzer konnten ihr nicht helfen. Nach Rücksprache mit den Besitzern wurde die untere Abtrennung für die Warmluftverteilung unter dem eigentlichen Ofen teilweise mittels Hammer und Meißel entfernt und die Hündin befreit. Die Hündin wurde nach ca. 15 Minuten wohlbehalten an die Besitzer übergeben.

Für die Hunderettung wurde die untere Abtrennung für die Warmluftverteilung mittels Hammer und Meißel entfernt
Die Hündin wurde nach ca. 15 Minuten wohlbehalten, aber mit sichtlich schlechtem Gewissen, an die Besitzer übergeben
Autor:

Bianca Marquardt aus Tostedt

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.