20-Jähriger in Tostedt festgenommen
Polizeigewahrsam nach Widerstand

thl. Tostedt. Ein 20-Jähriger ist am Dienstag in Gewahrsam genommen worden, nachdem er zuvor mehrere Straftaten begangen hatte.
Der Heranwachsende war gegen 12 Uhr vor der Schule an der Schützenstraße aufgetaucht. Beamte, die dort gerade eine Jugendschutzkontrolle durchführten, erkannten den Mann, der tags zuvor ein Hausverbot für das Schulgelände bekommen hatte.
Trotz der Polizeipräsenz betrat der 20-Jährige das Schulgelände und sprach dort mit mehreren Schülern. Er wurde von den Beamten aufgefordert, das Gelände umgehend zu verlassen. Außerdem wurde ihm bekanntgegeben, dass nun ein Strafverfahren wegen Hausfriedensbruchs gegen ihn eingeleitet werden muss.
Der 20-Jährige blieb stur und lief weiter über das Gelände. Als die Beamten ihn am Arm ergriffen, um ihn in Richtung der Straße zu führen, schlug er plötzlich um sich. Der Mann wurde fixiert und zur Dienststelle gebracht. Dabei beleidigte er die Beamten mehrfach. Ein Richter ordnete die Ingewahrsamnahme des 20-Jährigen an. Er musste bis zum Abend in der Zelle bleiben. Strafverfahren wegen Beleidung und Widerstands wurden ebenfalls eingeleitet.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.