alt-text

++ A K T U E L L ++

Rasante Zunahme: Immer mehr gefälschte Impfausweise

Mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet
Dieter Weis: Ein Kämpfer mit großem Herzen für die Schwachen

Landrat Rainer Rempe (li.) überreichte Dieter Weiß das 
Bundesverdienstkreuz am Bande
10Bilder
  • Landrat Rainer Rempe (li.) überreichte Dieter Weiß das
    Bundesverdienstkreuz am Bande
  • Foto: bim
  • hochgeladen von Bianca Marquardt

Das könnte Sie auch interessieren:

Blaulicht
Diese Hundewelpen wurden im September auf dem Hinterhof aufgefunden

Hunde-Welpen in Buchholz ausgesetzt

thl. Buchholz. Bereits in der Nacht vom 12. auf den 13. September haben bislang unbekannte Personen insgesamt drei Hundewelpen in der Schützenstraße in Buchholz, auf einem dortigen Hinterhof ausgesetzt. Das teilt die Polizei heute mit. Es handelt sich dabei um zwei Beagle- und einen Golden Retriever-Welpen. Die Tiere waren zu dem Zeitpunkt etwa acht bis zehn Wochen alt. Nach dem Auffinden wurde sie zunächst einem Tierarzt und dann dem Tierheim zugeführt. Bislang konnten die Personen, die die...

Panorama
2 Bilder

Inzidenzwert bei 77,3
3G-Regel gilt ab Samstag im Landkreis Harburg

sv/nw. Landkreis Harburg. Ab Samstag, 23. Oktober, gilt im Landkreis Harburg wieder die erweiterte 3G-Regel, da die 7-Tage-Inzidenz seit mehr als fünf Werktagen in Folge über dem Schwellenwert von 50 Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern liegt. Am Freitag lag die Inzidenz bei 77,3. Viele Bereiche sind damit nur noch für Personen zugänglich, die entweder vollständig gegen das Coronavirus geimpft sind, von einer Corona-Erkrankung nachweislich genesen sind oder einen negativen Test vorlegen...

Service
Die Rauchmelder müssen richtig installiert werden
Video 2 Bilder

Leben retten mit Rauchmeldern
Gefahr! Knapp die Hälfte aller Haushalte in Niedersachsen hat falsch installierte oder gar keine Rauchmelder

In Niedersachsen sind nur 13 Prozent aller Haushalte optimal mit Rauchmeldern geschützt, 45 Prozent erfüllen lediglich den Mindestschutz. Weitere 16 Prozent haben die Rauchwarnmelder falsch installiert und wiegen sich in trügerischer Sicherheit. Besonders alarmierend: 26 Prozent der Haushalte in Niedersachsen sind komplett ohne Rauchwarnmelder. Das hat jetzt die Auswertung einer im Jahr 2020 durchgeführten Felderhebung des Landesinnungsverbandes des Schornsteinfegerhandwerks ergeben. Rund 70...

Panorama
2 Bilder

Zwischenruf
Eine Entschuldigung fehlt

Julian Reichelt muss seinen Posten als BILD-Chefredakteur räumen - diese Nachricht schlug in den Medien Wellen. Lediglich die BILD, die sonst doch gern Missstände anprangert und Aufklärung fordert, hält sich äußerst bedeckt. In einer kleinen Meldung auf Seite fünf wurde am Dienstag der Wechsel in der Führungsetage bekannt gegeben. Dass Julian Reichelt abgesetzt wurde, ist richtig - aber warum erst jetzt? Viel zu lang hat die Verlagsleitung sich vor Reichelt gestellt. Reichelt, der Macher, der...

Panorama
Beim Kreisordnungsausschuss 2019 protestierten die Tierschützer im Kreishaus, darunter auch Uwe Gast (5. v. li.), einer der unermüdlichen Mahnwachen-Teilnehmer
5 Bilder

Erfolg für die Tierschützer
Ex-Horror-Labor will alle Tierversuche einstellen

(bim). Rund zwei Jahre ist es her, dass die "Soko Tierschutz" im damaligen Tierversuchslabor Laboratory of Pharmacology and Toxicology (LPT) in Mienenbüttel furchtbare Tier-Misshandlungen öffentlich gemacht hat. Die grausamen Bilder von gequälten Hunden, Katzen und Affen gingen um die Welt und führten zu den größten Protesten der deutschen Tierschutzgeschichte. Im Januar 2020 hatte der Landkreis Harburg dem Labor in Mienenbüttel die Betriebserlaubnis entzogen. Jetzt hat das ehemalige LPT, das...

Politik
Partnerschaft für Hochwasserschutz (v.li.): Lutz Krob, Landrat Michael Roesberg, Bürgermeisterin Katja Oldenburg-Schmidt, Landrat Rainer Rempe und Edgar Nehlsen

Gutachten mit konkreten Projekten ist fertig
Ein Maßnahmenpaket gegen Este-Hochwasser

tk. Buxtehude. Wenn Buxtehudes Bürgermeisterin Katja Oldenburg-Schmidt und die beiden Landräte Michael Roesberg (Landkreis Stade) und Rainer Rempe (Landkreis Harburg) unisono von einem "Meilenstein" sprechen, muss das Ereignis Gewicht haben: Am Mittwoch wurde im Buxtehuder Stadthaus die Endfassung des Hochwasserschutzkonzeptes Este übergeben. 16 Este-Anrainer wirken mit, Hamburg eingeschlossen, und wollen gemeinsam am Ober- wie am Unterlauf mit einem aufeinander abgestimmten Maßnahmenpaket die...

Sport
Caroline Müller-Korn spielt nicht mehr für die Buxtehuder Bundesliga-Handballerinnen

Stillschweigen über die Gründe vereinbart
BSV und Caroline Müller-Korn trennen sich

nw/tk. Buxtehude. Handball-Bundesligist Buxtehuder SV und die Spielerin Caroline Müller-Korn haben sich mit sofortiger Wirkung getrennt. Beide Seiten sehen keine Basis mehr für eine weitere Zusammenarbeit. Darüber hinaus haben beide Seiten Stillschweigen vereinbart. Caroline Müller-Korn kam zur Saison 2020/21 zum Buxtehuder SV. Die Spielmacherin erzielte in 20 Bundesliga-Spielen für den Verein 83 Tore, davon 54 Siebenmeter. Zuvor spielte sie in der Bundesliga von 2014 bis 2017 für den VfL...

Blaulicht
Die Zahl beschlagnahmter gefälschter Impfausweise im Landkreis Stade steigt rasant

Polizei im Kreis Stade ist alarmiert
Rasante Zunahme: Immer mehr gefälschte Impfausweise

tk. Stade. Je strenger die Corona-Regeln werden, desto mehr  Betrüger werden aktiv. "Die Zahl der gefälschten Impfpässe im Landkreis Stade hat in den vergangenen zwei Wochen rasant zugenommen", sagt Polizeisprecher Rainer Bohmbach. Die Dunkelziffer dürfte noch deutlich höher sein. Aus den bisherigen Ermittlungen weiß die Polizei: Es sind vor allem Impfunwillige, die um die Kosten für Tests bei den 3G-Regeln herumkommen oder aber die 2G-Regeln (genesen oder geimpft) betrügerisch umgehen wollen....

bim. Tostedt. Er ist ein Mann der klaren Worte, dessen Kompetenz von seinen sozialen und politischen Mitstreitern geschätzt und respektiert wird. Gleichzeitig hat er ein großes Herz für die Schwachen und sozial Benachteiligten der Gesellschaft. Für sein jahrzehntelanges Engagement für seine Mitmenschen in vielen Ehrenämtern wurde Dieter Weis (77) aus Tostedt mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet, das ihm Landrat Rainer Rempe am Donnerstag in einer Feierstunde in Bostelmanns Hotel in Tostedt verlieh.
"Sie haben in Ihrem bisherigen Leben viel bewegt und es mit Ihrer Tatkraft, Ihrem Einfallsreichtum, Ihrer Überzeugungskraft, und Ihrem Humor sogar bis zur Reisebegleitung des damaligen Bundespräsidenten Richard von Weizsäcker geschafft", erklärte Rempe.
Der gebürtige Hesse, der seine Frau Helgard in seiner Bundeswehrzeit im Rheinland kennenlernte und mit ihr 1969 nach Tostedt zog, sei für den Landkreis Harburg ein großer Gewinn. In Tostedt begann Dieter Weis damals seine berufliche Laufbahn als Inspektor bei der Gemeindeverwaltung.
Erstes Ehrenamt
kam unerwartet

Zu seinem erstem Ehrenamt kam er 1972. Als aktives Mitglied der Kirchengemeinde wurde Dieter Weis nach Hittfeld beordert, wo ein neuer Vorsitzender für den Kirchenkreistag des Kirchenkreises Hittfeld gesucht wurde. "Auf der Rückfahrt hatten Sie das Amt schon inne – und das für die nachfolgenden zehn Jahre", berichtete Rempe. Von 1976 bis 1982 war der Geehrte u.a. auch Vorsitzender des Kirchenvorstandes der Johannesgemeinde. In diesen Ämtern nahm Dieter Weis oft die Position des Vermittlers ein. Der Landrat lobte seinen Sinn für Gerechtigkeit, seine Ehrlichkeit und sein sicheres Gespür für Menschen.
Mitte der 1980er Jahre, als Dieter Weis stellvertretender Samtgemeindedirektor in Tostedt war, sorgten immer wieder schlimme Unfälle von jungen Menschen, die nach dem Disco-Besuch mit dem Auto tödlich verunglückten, für Schlagzeilen. Erwin Becker, Gründer des Busunternehmens Becker-Reisen in Tostedt, hatte eine Idee und fand in Dieter Weis einen engagierten Mitstreiter. Gemeinsam entwickelten sie 1987 den Discobus, der junge Menschen sicher zum Feiern und zurück brachte. Ein Projekt, das bundesweit Nachahmer fand und 1988 vom Deutschen Verkehrssicherheitsrat mit dem ersten Preis prämiert wurde und - viel wichtiger - die Zahl der tödlichen Verkehrsunfälle deutlich verringerte.
Von der Samtgemeinde
auf Bürgermeisterstuhl

1989 wechselte Dieter Weis von der Samtgemeinde Tostedt auf den Bürgermeisterstuhl nach Barsbüttel (Schleswig-Holstein). In seiner Amtszeit wurde die Städtepartnerschaft zur estnischen Stadt Keila begründet, für die der Geehrte mit großem Erfolg zahlreiche Hilfstransporte organisierte. 1993 stand Dieter Weis dann vor einem Problem: Apotheken hatten Medikamente und medizinische Hilfsmittel im Wert von rund 30.000 Mark gespendet, doch die Zeit drängte, weil die noch vor dem Verfallsdatum nach Estland geschafft werden mussten. Da las Dieter Weis in der Zeitung, dass der damalige Bundespräsident Richard von Weizsäcker eine Reise nach Estland plante. Kurzerhand nahm Weis Kontakt zum Auswärtigen Amt auf und fragte, ob der Bundespräsident die Spendenlieferung nicht mitnehmen könne. Statt einer Absage wurde ihm wenig später die Abflugzeit mitgeteilt, und er durfte den Bundespräsidenten auf dr Reise begleiten.
Seit er sein eigenes Alkoholproblem überwunden hatte, das er unumwunden eingesteht, engagiert sich Dieter Weis u.a. seit 2004 in der Suchthilfein den Diakonischen Selbsthilfegruppen des Caritasverbandes, zunächst in Buchholz und seit 2012 in Tostedt, wo sie die Gruppe selbst mit aufbaute.
Mit Herzblut
DRK-Vorsitzender

Mit viel Herzblut leitet er außerdem seit 2008 als Vorsitzender das DRK Tostedt, den größten DRK-Ortsverein im Landkreis, und setzte sich für die Eröffnung des Fundus-Kaufhauses in Tostedt ein. Die anfänglichen Sketiker wusste Dieteer Wei zu überzeugen und behielt mit seinen Vorstellungen recht: Das 2013 eröffnete Fundus ist aus dem Ort gar nicht mehr wegzudenken. Die nötigen ehrenamtlichen Helfer fand er damals über einen Artikel im WOCHENBLATT. Auch seine Frau Helgard engagiert sich dort.
Seit 2001 und bis heute engagiert sich der Geehrte für die Wählergemeinschaft im Samtgemeinderat, war zudem von 2011 bis 2016 stellvertretender Samtgemeindebürgermeister. Seit 2006 gehört er auch dem Rat der Gemeinde Tostedt an und war von 2011 bis 2016 erster stellvertretender Bürgermeister und ist seit 2016 dritter stellvertretender Bürgermeister. "Die Kommunalpolitik mache Spaß, sei aber auch manchmal frustrierend", zitierte der Landrat den Geehrten und erntete zustimmendes Lachen der Anwesenden mit Politik-Erfahrung. Dieter Weis habe einen wichtigen und nachhaltigen Beitrag zur Entwicklung Tostedts geleistet.
Töchter berichtete vom
umtriebigen Vater

Zuvor hatten Weis' Töchter Sandra und Katrin berichtet, wie es ist, mit einem so umtriebigen Vater aufzuwachsen. "Er verbringt viel Zeit in Sitzungen oder dem Schreiben von Förderanträgen. Wir schmiedeten im Geheimen Pläne, wie wir ihn dazu bringen, mal kürzer zu treten", verrieten sie. Aus seinen Ehrenämtern ziehe ihr Vater aber auch Freude und Kraft. Beim Aufwachsen mit sechs Geschwistern habe er früh gelernt, Kompromisse einzugehen, taktisch zu verhandeln, aber auch mal verbal auszuteilen. "Humor, Begeisterung und das Interesse an Menschen halten ihn jung und sind der Ursprung seines Engagements", erklärten sie.
Als Vorsitzender des Orts-DRK treibt Dieter Weis seit mehr als vier Jahren unermüdlich den Bau eines DRK-Zentrums voran, in dem auch eine Seniorenbegegnungsstäte eingerichtet werden soll. Selbst bei seiner Ehrung konnte er es sich nicht verkneifen, weiter zu "bohren": "Hier sitzen ja heute einige Entscheidungsträger. Ich hoffe, dass wir dem Bewilligungsbescheid am Ende der Versammlung ein Stück näher sind", sagte er in Richtung eines potenziellen Geldgebers.
Sicheres Gespür
für Menschen

Ehrenamt mache zwar Arbeit. "Aber ich habe es immer gerne und mit innerer Überzeugung gemacht", erklärte Dieter Weis und bedankte sich herzlich für die Ehrung, die sein Weggefährte Erwin Becker initiiert hatte. Erwin Becker umrahmte die Feierstunde mit seinem Trompetenspiel musikalisch.
Auch Tostedts Pastor Rolf Adler würdigte den Einsatz von Dieter Weis und seine Nüchternheit, seine Entscheidungsfreude und sein sicheres Gespür für Menschen.

Autor:

Bianca Marquardt aus Tostedt

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen