Familie Münster pflegt seit rund drei Jahren den Platz in Kampens Dorfmitte und spendete eine Mühlenbank

Auf der schmucken „Mühlenbank“ (v. li.): Elke Münster, 
Bürgermeister Gerd Schröder und Jan Münster
  • Auf der schmucken „Mühlenbank“ (v. li.): Elke Münster,
    Bürgermeister Gerd Schröder und Jan Münster
  • hochgeladen von Bianca Marquardt

bim. Kampen. Mit viel Liebe zum Detail haben Jörg und Jan Münster mit Kettensäge und Fräse eine Eichenbank mit der Kampener Windmühle als Motiv „geschnitzt“. Diese ziert bereits seit Pfingsten, als der Deutsche Mühlentag gefeiert wurde, die Dorfmitte in Kampen. Welles Bürgermeister Gerd Schröder nutzte jetzt die Gelegenheit, sich bei Familie Münster für ihr Engagement zu bedanken.
„Es fing vor rund drei Jahren damit an, dass die Gemeinde Welle Blumenzwiebeln zur Verfügung stellte“, erzählt Elke Münster. Seither kümmert sich Familie Münster um die Dorfmitte, mäht Rasen, schneidet Hecken, pflanzt Blumen und stiftete jüngst die schmucke Bank.

Autor:

Bianca Marquardt aus Tostedt

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.