alt-text

++ A K T U E L L ++

BUNDESWEITE STÖRUNG DES ZAHLUNGSVERKEHRS Keine Kartenzahlung möglich

Impfaktion des Töster Kreises

bim/nw. Tostedt. "Die Impfaktion am 26. November war ein so großer Erfolg, dass von vielen Seiten der Wunsch an uns herangetragen wurde, diese Aktion zu wiederholen. Das macht der Töster Kreis e.V. gerne", teilt Katja Kröger-Mollin vom Vorstand des Töster Kreises mit. Die nächste Impfaktion wird von der Gemeinde Tostedt und Bürgermeisterin Nadja Weippert tatkräftig unterstützt. Die Impfteams vom Allgemeinmediziner Jörg Fischer und seiner Praxis in Tostedt kommen am 18. Dezember ab 10 Uhr ins Haus der Begegnung, Poststraße 16.
"Jörg Fischer konnte für unsere gemeinsame Aktion ca. 1.000 Dosen Impfstoff bestellen. Ärzte können es sich zurzeit nicht aussuchen, welchen Impfstoff sie bekommen, es wird Moderna sein", erläutert Lisa Fenger vom Töster Kreis.
Da manche gegenüber Moderna skeptisch sind, erklärt Jörg Fischer: „Bei den 9.000 Impfungen, die ich in meinen beiden Praxen durchgeführt habe, ist mir nicht ein einziger Fall zugetragen worden, in dem gravierende Nebenwirkungen aufgetreten seien. Der Moderna-Impfstoff ist als mRNA-Impfstoff mit dem Biontech-Impfstoff vergleichbar. Er wird aktuell von der Ständigen Impfkommission für Menschen ab dem 30. Lebensjahr empfohlen.“
Verabreicht werden Erstimpfungen, Zweitimpfungen und Auffrischungsimpfungen, die sogenannten Booster-Impfungen. "Wer bisher mit Biontech geimpft wurde, kann problemlos mit Moderna weiter geimpft werden", so Fischer. Wer eine Booster-Impfung erhalten möchte, könne auch schon fünf Monate nach der zweiten Impfung zur Impfaktion kommen.
Damit die Impfung zügig durchgeführt werden kann, muss Folgendes zwingend mitgebracht werden:

  • Versichertenkarte
  • Personalausweis
  • Impfpass
  • drei ausgefüllte Formulare: Aufklärungsmerkblatt, Einwilligungserklärung, Anamnesebogen

Die Formulare können vorab auf der Website des Töster Kreises heruntergeladen werden unter www.toester-kreis.de.
"Wir sind darauf eingerichtet, dass die Aktion so lange dauern wird, wie Menschen dafür anstehen. Keiner soll ungeimpft weggehen müssen. Es kann sinnvoll sein, sich eine mobile Sitzgelegenheit mitzubringen", so Katja Kröger-Mollin. Im Haus der Begegnung wird es einen separaten Ein- und Ausgang geben, für Rollstühle und Rollatoren einen barrierefreien Eingang. Im Impfraum ist ausreichend Platz vorhanden, um die Sicherheitsabstände einzuhalten. Eine FFP2-Maske muss jedoch unbedingt getragen werden.
Die Geimpften sollten anschließend noch 15 Minuten verweilen, um sicher zu sein, dass alles in Ordnung ist. Dafür stehen warme Räume und Stühle mit genügend Abstand zur Verfügung. "Damit Füße und Nasen während des Wartens warm bleiben, wird die Bäckerei Weiss alle Wartenden mit frischem Kaffee und süßem Gebäck versorgen", kündigt der Töster Kreis an.

Autor:

Bianca Marquardt aus Tostedt

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.