Jesteburger Paar schafft ein Paradies für Insekten

Ganz fleißig baut diese Wespe mit ihren Artgenossen am Nest Fotos: bim
2Bilder
  • Ganz fleißig baut diese Wespe mit ihren Artgenossen am Nest Fotos: bim
  • Foto: bim
  • hochgeladen von Bianca Marquardt

bim. Jesteburg. "Im Prinzip sind sie die ersten Papierhersteller, beherrschten diese Kunst schon vor den Chinesen", sagt Stefanie Busch. "Wespen sind zwar nicht meine Lieblingstiere, aber sie sind absolut faszinierend und man kann durchaus seinen Garten mit ihnen teilen", erklärt die Jesteburgerin, die täglich beobachtet, wie das Wespennest in ihrem Schuppen wächst. Gemeinsam mit ihrem Partner Matthias Spinty lässt sie sich zum Wespen- und Hornissen-Berater ausbilden (siehe Kasten).
Stefanie Busch und Matthias Spinty haben vor fünf Jahren ihr Herz für Bienen entdeckt. Damals habe ihr Apfelbaum keine Früchte mehr getragen, und sie hätten sich für die Bestäubung ein Bienenvolk von einem Imker geliehen. "Wir haben zwei Jahre lang die tollsten Sachen beobachtet, wie das Volk mit seiner neuen Königin 'sprach' und den Bienen beim Schlüpfen zugesehen", schwärmt Stefanie Busch. 2016 legte sich das Paar sein erstes eigenes Bienenvolk zu und begann, den Garten bienen- und insektenfreundlich zu gestalten. "Einfach mal die sogenannten Unkräuter stehen lassen oder gezielt anpflanzen", rät sie auch anderen, die wieder mehr Leben in ihren Gärten haben möchten. Inzwischen summen dort die Bienen von zehn Völkern. Dank einem Gartenteich fühlen sich inzwischen u.a. auch verschiedene Libellenarten oder die seltenen Gelbrandkäfer wohl.
Und es dauerte auch nicht lange, bis Wespen das "Insekten-Schlaraffenland" entdeckten. Eines ihrer Nester bauen sie gerade im Schuppen. Stefanie Busch hat sich schon viel Wissen über die gestreiften "Mitbewohner" angeeignet. "Wenn ein Nest nicht stört, sollte man es einfach mal hängen lassen. Mit Gaze kann man bei Bedarf auch die Einflugrichtung der Wespen verändern", weiß sie. "Wespen haben im Grunde kein Interesse daran, uns zu ärgern. Sie wollen nur ihr Nest und ihr Volk durchbringen", erläutert sie.
Von den elf Arten der sogenannten Echten Wespen sind es nur zwei - die Deutsche Wespe und die Gewöhnliche Wespe - die durch ihr Interesse an süßen und deftigen Speisen regelmäßig sommerliche Grillpartys stören.
Experten raten zu folgenden einfachen Vorsichtsmaßnahmen zur Abwehr naschhafter Wespen:
• süße Speisen und Getränke im Freien abdecken
• nicht aus offenen Flaschen oder Gläsern trinken, Strohhalme benutzen
• Reste von Süßigkeiten aus dem Mundbereich von Kindern abwischen
• Wo Fallobst am Boden liegt, nicht barfuß laufen
• Wespen den Zugang zu Innenräumen durch geeignete Vorhänge versperren
• halbierte Zitronen mit Gewürznelken bespicken (Wespen mögen den Geruch nicht)
Verhaltensregeln in der Nähe eines Wespennestes (bis ca drei Meter Umkreis)
• den Nestbereich nicht erschüttern
• ruhige, langsame Bewegungen, damit sich die Wespen nicht angegriffen fühlen
• nicht die unmittelbare Flugbahn zum Einflugloch verstellen
• das Einflugloch nicht anpusten.

Wespen stehen unter Schutz

Hummeln, Hornissen und andere Wespenarten stehen unter besonderem gesetzlichen Schutz und dürfen nicht verletzt oder gefangen werden. Die Naturschutzabteilung des Landkreises Harburg hat deshalb ein Netzwerk von ehrenamtlichen Beratern eingerichtet, die kompetent ihre Hilfe anbieten und Tipps für den richtigen Umgang mit den gestreiften Fliegern geben.
Die zehn ehrenamtlichen Experten führen überwiegend Telefonberatungen durch. Falls erforderlich, hilft der Fachmann vor Ort. Stellt das Nest eines Hautflüglers tatsächlich eine Gefahr dar, kann es von dem dafür ausgebildeten Berater art- und fachgerecht umgesiedelt werden.
In erster Linie klären sie aber die Bevölkerung über die Lebensgewohnheiten der Insekten auf. Sie informieren über das richtige Verhalten den Tieren gegenüber und bauen Vorurteile ab.
Die telefonischen Beratungen sind kostenlos. Lediglich für die Umsiedlung des Nestes wird eine Gebühr erhoben. Die Telefonnummer des für den jeweiligen Ort zuständigen Beraters ist bei der Naturschutzabteilung des Landkreises, Tel. 04171-693 296, sowie bei den Ordnungsämtern der Städte und Gemeinden zu erfahren oder im Internet abrufbar unter www.landkreis-harburg.de/wespenberater.

Ganz fleißig baut diese Wespe mit ihren Artgenossen am Nest Fotos: bim
Stefanie Busch neben dem noch kleinen Wespennest im Schuppen
Autor:

Bianca Marquardt aus Tostedt

Panorama
Das "Haus an den Moorlanden" steht unter Quarantäne. Besucher können die Einrichtung wegen der 40 Corona-Fälle nicht betreten
2 Bilder

40 Infektionen in Neu Wulmstorf / Bewohner werden in ihren Zimmern versorgt
Seniorenpflegeheim als Corona-Hotspot

os. Neu Wulmstorf. Ein Zettel in der Eingangstür weist auf die besondere Situation hin: Weil am vergangenen Wochenende 33 Bewohner und sieben Mitarbeiter positiv auf das COVID-19-Virus getestet wurden, wurde das Seniorenheim "Haus an den Moorlanden" in Neu Wulmstorf sofort komplett unter Quarantäne gestellt. Die Corona-Kranken werden nach Angaben des Landkreises Harburg innerhalb der Einrichtung in ihren Zimmern versorgt, nur einer wurde in ein Krankenhaus verlegt. Das Seniorenheim bietet Platz...

Sport
Fatos Kücükyldiz zeigte sich in ihrem zweiten Spiel für die "Luchse" mit vier Treffern besonders torhungrig

Handball-Luchse verlieren beim THC

(cc). Die Erstliga-Handballerinnen der HL Buchholz 08-Rosengarten fanden beim Thüringer HC (THC), der das Spiel von Beginn an dominierte, kaum Lösungen und verloren deutlich mit 22:33 (Halbzeit 11:19). Jeweils vier Tore für die "Luchse" steuerten Neuzugang Fatos Kücükyldiz, Marleen Kadenbach und Evelyn Schulz bei. "Wir haben zwar viele Chancen vergeben, aber solche Spiele bringen uns auch weiter", so Luchse-Trainer Dubravko Prelcec nach dem Spiel. Ausführlicher Bericht folgt in der...

Panorama
Ob in Talkshows oder im Boomgarden Park  - Eckart Brandt erzählt leidenschaftlich von seinen alten Apfelsorten
2 Bilder

Eckart Brandt: Aktivitäten im Boomgarden Park und achtes Buch
Neues vom Apfelpapst In Helmste

sla. Helmste. Er ist wohl in unserer Region der bekannteste Obstbauer und Retter alter Obstsorten, ist Buchautor, häufiger Gast in NDR-Talkshows und steht auch an seinem Obststand auf dem Wochenmarkt in Buxtehude-Altkloster. Während sich andere Obstbauern mit ökonomischen Niedrigstamm-Monokulturen vorrangig für ihre Erträge interessieren, widmet sich Biobauer und Pomologe (Obstbaukundler) Eckart Brandt schon seit Jahrzehnten der Erhaltung alter hochstämmiger Obstsorten. 2012 wurden die ersten...

Panorama

74 Corona-Erkrankte im Landkreis Harburg

os. Landkreis Harburg. Wegen eines Corona-Ausbruchs in einem Seniorenheim in Neu Wulmstorf hat sich die Zahl der Corona-Erkrankten deutlich erhöht: Am Montag, 28. September, zählte der Landkreis Harburg insgesamt 836 bestätigte Corona-Fälle. 748 Personen gelten als genesen, teilte Landkreis-Sprecher Andres Wulfes mit. Damit seien aktuell 74 Personen erkrankt. Zudem befinden sich noch 374 Personen in Quarantäne. 14 Personen mit Vorerkrankungen sind bislang mit oder am Corona-Virus...

Sport
TSV-Vorsitzende Renate Preuß verlieh Eike Holtzhauer die Urkunde,die ihn nun als Ehrenvorsitzenden ausweist Foto: bim
5 Bilder

Todtglüsinger Sportverein
Eike Holtzhauer bekommt lebenslange Rotwein-Flatrate

bim. Todtglüsingen. Er ist niemand, der sich selbst in den Vordergrund drängt oder über das, was er erreicht hat, große Reden schwingt, obwohl er für seine Heimatgemeinde und für den Sport schon vieles erreicht hat. Fast ein halbes Jahrhundert war Eike Holtzhauer (83) zweiter Vorsitzender des Todtglüsinger Sportvereins (TSV) und trug maßgeblich mit dazu bei, dass der TSV vom Dorfclub mit 100 Mitgliedern Anfang der 1970er Jahre heute mit seinen über 75 Sportarten in und auf rund 20 Sportstätten...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen