Müllsammler fanden auch einen toten Hund

bim/nw. Königsmoor. Königsmoor von Müll befreit haben jüngst 38 fleißige Helfer. Die Aktion hatten Nina Rehfinger und Dirk Vollmer im Namen des Stoppelfeldrenn-Teams Königsmoor organisiert. Ausgestattet mit Müllzangen, Mülleimern, Tüten und Handschuhen ging es ans Werk. Neben Verpackungsmüll fanden sie auch alte Fliesen, Farbeimer, Laminatböden, Teppiche und einen toten Hund im Graben. Gleichzeitig säuberten die Freiwilligen Ortseingangsschilder. Nach dem zweieinhalbstündigen Arbeitseinsatz gab es eine Stärkung in der Moorhalle.

Autor:

Bianca Marquardt aus Tostedt

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.