PETA setzt 1.000 Euro Belohnung zur Ergreifung des perversen Pferdeschänders aus

bim/nw. Tostedt. Im Fall der auf Weiden rund um Otter in der Samtgemeinde Tostedt von einem perversen Pferdeschänder misshandelten Tieren schaltet sich jetzt auch PETA Deutschland ein. Um die Suche nach dem Tierquäler zu unterstützen, setzt die Tierrechtsorganisation eine Belohnung in Höhe von 1.000 Euro für Hinweise aus, die zur Ermittlung und Überführung des Täters führen.
Pferdehalter sollten Veränderungen an ihren Tieren, Weiden oder Stallungen sehr sensibel beobachten und im Zweifelsfall sofort die Polizei informieren. Hinweise zu verdächtigen Personen, Fahrzeugen oder sonstigen Beobachtungen nimmt der Zentrale Kriminaldienst unter Tel. 04181-2850 entgegen. Aktuelle verdächtige Beobachtungen in der Nähe von Pferdeweiden sollten unverzüglich über die Notrufnummer 110 weitergegeben werden. Zeugen, die Informationen beisteuern können, haben auch die Möglichkeit, sich telefonisch unter 01520-7373341 oder per E-Mail an PETA zu wenden - auch anonym.

Autor:

Bianca Marquardt aus Tostedt

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.