Trauer um den Friesenwallach "Bouke"

(bim). Petra Blohm (Foto) und ihre Familie trauern um "Bouke". Der stattliche Friesenwallach musste jetzt im Alter von 24 Jahren eingeschläfert werden. Er hatte sich Montagabend in seiner Box hingelegt und mochte nicht mehr aufstehen. "Auch die Tierärztin konnte nicht helfen" , berichtet Petra Blohms Tochter Claudia.
Viele WOCHENBLATT-Leser hatten Anteil am Schicksal von "Bouke" genommen, der vor rund zwei Jahren von einer Frau von seiner Weide an der B75 bei Königsmoor (Samtgemeinde Tostedt) gestohlen worden war, und halfen mit, dass der Friese zurück zu seiner Familie kam und die Diebin gefasst wurde.

Autor:

Bianca Marquardt aus Tostedt

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.