60 Jahre Grundschule Otter
Unterstützer als Zaunpfähle verewigt

Erhielten für ihren Einsatz ihre "Ebenbilder" (v. li.): Otters früherer Bürgermeister Herbert Busch, Sabine Nitschke, Sabine Casemir und Alexander Benske
  • Erhielten für ihren Einsatz ihre "Ebenbilder" (v. li.): Otters früherer Bürgermeister Herbert Busch, Sabine Nitschke, Sabine Casemir und Alexander Benske
  • Foto: Grundschule Otter
  • hochgeladen von Bianca Marquardt

bim. Otter. Die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Otter feierten mit der gesamten Schulgemeinschaft einen ganz besonderen Geburtstag: das 60-jährige Bestehen des Schulstandortes in der Schulstraße. In verschiedenen Projektgruppen bereiteten die Kinder ein Fest rund um das Thema „Schule heute – Schule früher“ vor.
Sie präsentierten alte Kinderspiele, selbstgestaltete Videos und ein interaktives Quiz. Die Mitfeiernden konnten mit der Feder geschriebene Gedichte bewundern und in Vergessenheit geratene Rezepte probieren. Zu den Besuchern gehörten auch einige Senioren, die die Kinder zuvor im Unterricht besucht hatten. Für Erstaunen sorgte, dass die Großeltern und Urgroßeltern früher barfuß zur Schule gingen und von viel Freude an der Schulzeit berichteten. Angesichts der damals üblichen Strenge und der Bestrafungen tatsächlich bemerkenswert.
Samtgemeinde-Bürgermeister Dr. Peter Doersam, Bürgermeisterin Birgit Horstmann und Schulleiterin Anke Gühne hoben die Aufwertung der Lebensqualität in der Gemeinde Otter durch die wohnortnahe Beschulung und die gelungene Zusammenarbeit hervor.
Ein besonderes Dankeschön wartete auf diejenigen, die sich seit vielen Jahren für die Belange der Schule einsetzen: Otters früherer Bürgermeister Herbert Busch, Sabine Nitschke, Sabine Casemir und Alexander Benske finden nun ihre von den Kindern gebastelten "Ebenbilder" im Zaun vor dem Schulgebäude wieder. Dort stehen sie nun als Verstärkung für den kürzlich eingeweihten Torwächter des Künstlers Hans-Jörg Bengel. „Ich habe das große Glück, jeden Morgen mit strahlenden Augen, lautem Lachen und fröhlichen Geschichten begrüßt zu werden. Wenn ich die Kinder morgens winkend und rennend kommen sehe, dann weiß ich, wir Großen haben eine Menge richtig gemacht", sagte Schulleiterin Anke Gühne. Abgerundet wurde das Fest durch ein Kuchen-Büfett der Elternschaft und eine große Geburtstagstorte.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen