Strecke zwischen Hollenstedt und Tostedt
Radwege punktuell instand setzen und ab 2022 sanieren

Der Fahrradweg zwischen Welle und Tostedt ist in einem desolaten Zustand
  • Der Fahrradweg zwischen Welle und Tostedt ist in einem desolaten Zustand
  • Foto: Schlichting
  • hochgeladen von Bianca Marquardt

Das könnte Sie auch interessieren:

Wirtschaft
Stades Seehafen: der Standort des geplanten Flüssiggasterminals

Bio-LNG für geplantes Terminal
Stade soll das deutsche Drehkreuz für grüne Kraftstoffe werden

jab. Stade. Stade könnte in Zukunft zum deutschen Drehkreuz für klimaneutrale Kraftstoffe werden - jedenfalls wenn es nach Politik und Wirtschaft geht. Seit Jahren setzt sich der Bundestagsabgeordenete Oliver Grundmann (CDU) dafür ein, dass der Elbe-Weser-Raum zum Game-Changer der deutschen Energiewende wird. Nun erhält dieses Vorhaben einen großen Schub nach vorne. Denn der größte Bioenergieproduzent Europas, die Verbio AG, hat Interesse gezeigt, sein beispielsweise in den USA erzeugtes Biogas...

Sport
Sandra Meyer-Lindloff mit der Silbermedaille

Sandra Meyer-Lindloff ist Vizemeisterin
Zweitschnellste Frau kommt aus Marxen

sv. Marxen. Mit einer Zeit von 5:24,98 Minuten holte Sandra Meyer-Lindloff aus Marxen kürzlich den zweiten Platz über 1.500 Meter in der W45 bei der Deutschen Leichtathletik-Meisterschaft der Seniorinnen in Baunatal (Hessen). "Nun ist die leider sehr kurze Saison bereits beendet", so Meyer-Lindloff. "Ich werde jetzt mit dem Aufbau für 2022 beginnen. Meine Ziele sind erneut die Landesmeisterschaften und die Deutsche Meisterschaft - natürlich weiterhin mit meiner Mannschaft der...

Panorama
In der Straße Am Brack begannen Samstagmorgen um kurz nach sieben Uhr die lautstarken Arbeiten

Anwohner sind genervt von den unangekündigten Bauarbeiten
Glasfaserkabel: Verlegung rüttelt Buxtehude wach

sla. Buxtehude. Samstagmorgen um kurz nach sieben Uhr in Buxtehude: Lautstark rütteln die Mitarbeiter einer Gütersloher Baufirma mit einem Flachrüttler auf der Straße Am Brack die Pflastersteine auf, um hinterher einen Graben für die Verlegung von Glasfaserkabeln zu buddeln. Besonders schlechte Karten hatten jene Anwohner, die pünktlich die Bahn und gar einen Flieger erreichen mussten und aufgrund des tiefen Grabens vor ihrer Einfahrt nicht mit dem Auto wegfahren konnten. Bereits vergangene...

Panorama

Corona-Zahlen im Landkreis Harburg vom 22. September
Inzidenzwert und Zahl der aktiven Fälle gehen weiter nach unten

(lm). Der Landkreis Harburg vermeldet für den heutigen Mittwoch, 22. September, 291 aktive Corona-Fälle (-6 im Vergleich zum Vortag). Die Inzidenz ist erneut gesunken - von 58,20 am Vortag auf jetzt 53,51. In den Krankenhäusern werden acht Corona-Patienten behandelt, fünf davon intensivmedizinisch. Vier Personen werden beatmet. 543 Personen befinden sich in Quarantäne. Seit Ausbruch der Pandemie verzeichnete der Landkreis insgesamt 7.785 Corona-Fälle (+23). Davon sind bislang 7.378 Personen...

Wirtschaft
Gastronom Frank Wiechern (re.) und Veranstaltungsmanager Matthias Graf vor dem Eingang des Restaurants "Leuchtturm"
3 Bilder

Management des Veranstaltungszentrums in der Kritik
Burg Seevetal: Top-Caterer hört auf

ts. Hittfeld. Die ursprüngliche Ambition der Gemeinde Seevetal, das für 6,9 Millionen Euro sanierte Veranstaltungszentrum Burg Seevetal zu einer kulinarischen Premium-Adresse im Landkreis Harburg zu entwickeln, hat einen schweren Dämpfer erlitten. Caterer Frank Wiechern wird seinen Vertrag mit der Gemeinde Seevetal, der am 31. Oktober endet, nicht verlängern. Sein Restaurant "Leuchtturm" gilt als eine der besten Gastro-Adressen im Hamburger Süden. Davon sollte die Burg Seevetal profitieren -...

bim. Tostedt/Hollenstedt. Ab kommendem Jahr dürfen Radfahrerinnen und Radfahrer, die entlang der Landesstraße 141 zwischen Ochtmannsbruch und Dohren-Gehege sowie entlang der L141 zwischen Welle und Moisburg unterwegs sind, auf eine Sanierung der Strecke hoffen. Das hat CDU-Landtagsabgeodneter Heiner Schönecke auf Rückfrage bei Verkehrsminister Dr. Bernd Althusmann (CDU) erfahren.
Heiner Schönecke: „Nach einem Gespräch mit Rolf Aldag, Vorsitzender der CDU-Ratsfraktion Tostedt und Samtgemeinde-Bürgermeisterkandidat, und Manfred Cohrs, Vorsitzender der CDU-Ratsfraktion Hollenstedt, habe ich mich an Minister Dr. Althusmann gewandt und mit ihm die Problematik an den Radwegen besprochen. Es sind gute Neuigkeiten, die er mir jetzt mitgeteilt hat.“
Der schlechte Zustand der betreffenden Radwegabschnitte an der L141 ist dem Geschäftsbereich Lüneburg der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr (NLStBV) bekannt. Für den Abschnitt zwischen Ochtmannsbruch und Dohren-Gehege soll laut Schönecke eine entsprechende Erhaltungsmaßnahme in der Baudisposition des NLStBV-GB Lüneburg ab voraussichtlich 2022 berücksichtigt sein.
"Begrenzte finanzielle Ressourcen haben in der Vergangenheit zu einem Investitionsstau im Landesstraßenbereich geführt - betroffen sind neben den Fahrbahnen auch die Radwege. Diesen Investitionsstau gilt es sukzessive abzuarbeiten. Hierzu hat die Landesregierung die Haushaltsmittel des sogenannten 'Landesstraßenbauplafonds' insgesamt erhöht", teilt Schönecke mit.
Das Investitionsvolumen für die Erhaltung von Radwegen sei seit 2018 mehr als verdreifacht worden und betrage in diesem Jahr ca. 17 Millionen Euro. Dadurch werde die Erhaltung vieler Abschnitte ermöglicht. "Jedoch können landesweit nicht alle erhaltungsbedürftigen Bereiche des über 4.500 Kilometer langen Radwegnetzes gleichzeitig saniert werden", gibt der Landstagsabgeordnete zu bedenken.
Um niedersachsenweit den Zustand der Fahrbahnen sowie der Radwege und damit den vorrangigen Erhaltungsbedarf nach einheitlichen Maßstäben beurteilen zu können, führt die Niedersächsische Straßenbaubehörde im Fünf-Jahres-Turnus eine Zustandserfassung und -bewertung (ZEB) des gesamten Landesstraßennetzes durch. Die Ergebnisse der Befahrung 2020 liegen im Laufe dieses Jahres vor.
Unter Berücksichtigung der aktuell zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel, der vorliegenden Messergebnisse der ZEB und übriger Baumaßnahmen im NLStBV-Geschäftsbereich Lüneburg erfolge ab 2022 eine Priorisierung der Erhaltungsmaßnahmen. Dieses betreffe auch die weiteren Radwegeabschnitte zwischen Welle und Moisburg.
Heiner Schönecke verspricht: „Zwischenzeitlich wird die Verkehrssicherheit auf allen Verkehrsflächen durch punktuelle Instandhaltungsmaßnahmen gewährleistet.“

Autor:

Bianca Marquardt aus Tostedt

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Service

Wichtige Mail-Adressen des WOCHENBLATT

Hier finden Sie die wichtigen Email-Adressen und Web-Adressen unseres Verlages. Wichtig: Wenn Sie an die Redaktion schreiben oder Hinweise zur Zustellung haben, benötigen wir unbedingt Ihre Adresse / Anschrift! Bei Hinweisen oder Beschwerden zur Zustellung unserer Ausgaben klicken Sie bitte https://services.kreiszeitung-wochenblatt.de/zustellung.htmlFür Hinweise oder Leserbriefe an unsere Redaktion finden Sie den direkten Zugang unter...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen