Reinhard Riepshoff bleibt Heidenaus Bürgermeister

Reinhard Riepshoff bleibt Bürgermeister in Heidenau
  • Reinhard Riepshoff bleibt Bürgermeister in Heidenau
  • hochgeladen von Bianca Marquardt

bim. Heidenau. Reinhard Riepshoff (UWG) bleibt Bürgermeister der Gemeinde Heidenau. In der konstituierenden Ratssitzung wurde er einstimmig im Amt bestätigt. Bevor Anette Randt (CDU) ebenfalls einstimmig zu seiner Stellvertreterin gewählt wurde, bedankte sich Riepshoff bei seinem bisherigen "Vize" Hans-Jürgen Wichern für die sehr gute Zusammenarbeit in den vergangenen fünf Jahren.
Die Besetzung des Verwaltungsausschusses: Reinhard Riepshoff, Vertreter: Brigitte Harms- Meier, Hans-Jürgen Wichern (UWG), Anette Randt, Vertreter: Ole Kröger, Hartmut Detjen (CDU), Dierk Beneke, Vertreter: Marco Lohmann, Torsten Martens (Freie Liste Heidenau, FLH).
Besetzung des Umwelt-, Bau- und Planungsausschusses: Ausschussvorsitzender Hartmut Detjen Ausschussvorsitzender (CDU), stellvertretende Voresitzende Linda Klindworth (CDU), Klaus Lachmann (UWG), Otje Mohrbeck (UWG) und Torsten Martens (FLH).
Besetzung des Generations-, Kultur- und Sportausschusses: Ausschussvorsitzende Brigitte Harms-Meier (UWG), stellvertretende Voresitzende Sibylle Schümann (UWG), Ole Kröger (CDU), Anette Randt (CDU) und Marco Lohmann (FLH).
Schwerpunkte der künftigen Ratsarbeit in Heidenau: Schaffung von Wohnbauflächen, nicht "nur" für Einfamilienhäuser, sondern auch für den Mietwohnungsbau, Verbesserung und Unterhaltung der Infrastruktur und die Begleitung der Planung der Stromtrasse Suedlink.

Autor:

Bianca Marquardt aus Tostedt

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Panorama
Katharina Bodmann und Antonino Condorelli wollen mit Fotos und Videos erkunden, wie das Leben nach Corona für die Menschen weitergeht
4 Bilder

Katharina Bodmann und Antonino Condorelli
"Re-Start": Ein Fotoprojekt für Schwung nach Corona

tk. Buxtehude. Was passiert, wenn ein Fotojournalist und eine Fotografin aus Buxtehude treffen und gemeinsam darüber nachdenken, wie auf die Lähmung des gesellschaftlichen und kulturellen Lebens durch Corona mit einer positiven Botschaft reagiert werden kann? Sie entwickeln ein Fotoprojekt. "Re-Start" heißt das, was Katharina Bodmann und Antonino Condorelli angehen. Sie machen in einem Open-Air-Studio Porträtfotos und lassen die Fotografierten in einem Video erzählen. Was hat sie bewegt, worauf...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen