Lasse Dittmer und Dimitrios Kaloudis als Vizeweltmeister zurück aus Orlando

Lasse Dittmer und Dimitrios Kaloudis waren in Florida erfolgreich
  • Lasse Dittmer und Dimitrios Kaloudis waren in Florida erfolgreich
  • Foto: Tanja Kaloudis
  • hochgeladen von Bianca Marquardt

bim. Tostedt/Klecken. Lasse Dittmer aus Tostedt und Dimitrios Kaloudis aus Klecken sind bei der Weltmeisterschaft der World Kickboxing and Karate Union (WKU) mit 1.500 Startern aus 33 Nationen in Orlando (Florida, USA) erfolgreuich gewesen und mit zwei Vizemeistertiteln zurück.
In einem starken Starterfeld erkämpfte sich Lasse (18) in seiner ersten Saison bei den Erwachsenen den Vizeweltmeistertitel in Waffenform sowie die Bronzemadaille im Freestyle und Bronze im Team Freestyle mit Dimitrios Kaloudis.
Dimitrios (47) schaffte die gleiche Ausbeute: Vizeweltmeister in Waffe mit Musik (Klasse +35) sowie Bronze im Freestyle (+35).
Die monatelange Vorbereitung an sechs Tagen pro Woche in der Kung Fu- und Kickboxschule von Mario Eismann in Brackel hat sich also gelohnt.
Die nächsten Ziele von Lasse Dittmer und Dimitrios Kaloudis: Sie starten im November in Neuwied bei der DM - dem ersten Qualifikationsturnier der WKU für die WM 2017 in Dublin. Beide machen Ende des Jahres ihre Braungurtprüfung im Kungfu (Wun hop Kuen Do Verband). Und Lasse hat außerdem Anfang Dezember seine Schwarzgurtprüfung im Kickboxen in Leverkusen (WKU).

Autor:

Bianca Marquardt aus Tostedt

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.