Tennisabteilung des SV Trelde-Kakenstorf würdigte Erfolge ihrer Spieler

Die erfolgreichen Damen30 mit (v. li.): Tanja Gelübcke, Birte Mahnke und Silke Laarmann
  • Die erfolgreichen Damen30 mit (v. li.): Tanja Gelübcke, Birte Mahnke und Silke Laarmann
  • Foto: SV Trelde-Kakenstorf
  • hochgeladen von Bianca Marquardt

bim. Tostedt. Der Vorstand der Tennisabteilung im SV Trelde-Kakenstorf hatte zum „Kleinen Fest für große Sieger“ eingeladen. Geehrt wurden die drei Meistermannschaften der Regon Süderelbe sowie die fünf Titelträger der diesjährigen Buchholzer Stadtmeisterschaften.
Souveräner Regionsmeister in der Bezirksliga der U12 Junioren wurde ohne Punktverlust das Team Leander Gelübcke und Tomme Laarmann. Beide bestritten auch die Endrunde auf Landesebene mit namhaften Teams, u.a. aus Hannover, Braunschweig und Hildesheim. Im Achtelfinale mussten sich die beiden im entscheidenden Doppel mit 8:10 im Match-Tiebreak gegen TC Eiche aus Worpswede geschlagen geben. Leander und Tomme zählen auch zu den Titelträgern der Stadtmeisterschaften in den Einzeln der U12 bzw. U14 Junioren.
Ein kurioses Herzschlagfinale in der Meisterschaft verzeichnete das Team der Damen30. Nur aufgrund einer positiven Differenz von drei Sätzen errangen die Damen nach Punkt- und Matchgleichstand mit dem TSV Buchholz 08 Platz eins in der Abschlusstabelle. Die Freude über den Aufstieg in die Bezirksliga war bei Mannschaftsführerin Birte Mahnke und ihrer Crew mit Silke Laarmann, Tanja Gelübcke und Christin Oestmann natürlich riesig. Silke Laarmann und Tanja Gelübcke standen sich im Finale der Damen40 bei den Stadtmeisterschaften gegenüber. Wie im Vorjahr entschied Tanja Gelübcke das Finale mit 6:4 und 6:2 für sich.
Die Damen40 stiegen zum dritten Mal nacheinander auf. Künftig spielt das Team von Mannschaftsführerin Jessica Brüggemann in der Bezirksliga. Zum Erfolgsteam gehören ferner Ilka Thürnau, Stephanie Schmidt, Maja Hornbogen, Nicole Dikran, Alice Knoll und Stephanie Brendel-Sieden. Zu den Erfolgen der Familie Laarmann bei den Stadtmeisterschaften trug auch deren Tochter Liv-Grete mit ihren Titeln im Einzel der U16 Juniorinnen sowie im Doppel mit ihrer Partnerin Jessica Haus bei. Die Jugendlichen, Tomme und Liv-Grete, haben sich zudem eine Platzierung in der DTB-Jugendrangliste erspielt. „Wir sind schon sehr, sehr stolz ob der wiederholt fantastischen Erfolge unserer Jugendlichen und unserer Damen“, so der Vorsitzende der Tennisabteilung, Gernold Spletter. „Da haben unsere Herren noch erheblichen Nachholbedarf." "Was nicht ist, kann ja noch werden“, sagte Vereinsvorsitzender Uwe Lange, der selbst in den Gründungsjahren der Tennisabteilung das Racket geschwungen hat.

Autor:

Bianca Marquardt aus Tostedt

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.