TSV Heidenau Kreisliga
Zurück zu besseren Zeiten

Am vergangenen Sonntag war das neu formierte Team des TSV Heidenau mit der Punkteteilung nach einem 2:2 gegen den MTV Ramelsloh sichtlich zufrieden
2Bilder
  • Am vergangenen Sonntag war das neu formierte Team des TSV Heidenau mit der Punkteteilung nach einem 2:2 gegen den MTV Ramelsloh sichtlich zufrieden
  • Foto: cc
  • hochgeladen von Roman Cebulok

(cc). Nachdem die Fans des TSV Heidenau in der vergangenen Saison wenig zu feiern hatten, bringt der TSV plötzlich mit seinem neu formierten Team mehr Tempo ins Offensivspiel, und steht bereits mit zehn Pluspunkten auf dem vierten Tabellenplatz der Fußball-Kreisliga. Am vergangenen Sonntag gab es einen einfachen Punktgewinn beim 2:2-Unentschieden gegen den MTV Ramelsloh. "Die Mannschaft muss noch besser werden, und sich weiter entwickeln", betont der erfahrene Trainer Tobias Stegmann.
Die Mannschaft des TSV im Überblick:
Zugänge
Christoph Ahrens (Buchholzer FC), Torben Reher (SSV Pölitz), Tobias Lyshöj-Söhl (ein Jahr pausiert, davor eigene U19), Sven Reisner (studienbedingt nur bis Ende August vor Ort, USC Bayreuth), Philip Lopes De Carvalho Lucas (eigene U19), Ole Klimek (zurück aus den USA), Emanuel Bock (FC Mulsum/Kutenholz)
Abgänge
Patrick Sedlatschek (eigene 2. Herren), Felix Fabel (bis September in den USA)
Der Kader 2019/20
Tor
Kevin Wulf, Martin Evers
Abwehr
Fabian Jänecke, Christoph Ahrens, Tjark Oelkers, Yannick Walz, Florian Hoops, Tobias Lyshöj-Söhl, Timo Kleinknecht, Sven Schröder, Sven Reisner, Nik Oelkers, Pascal Mildenberger
Mittelfeld
Torben Reher, Dominic Ahrens, Jannes Matthies, Jannik Pahl, Philip Lopes De Carvalho Lucas, Tobias Schievelbein, Rico Hermann, Sebastian Peick, Stephan Ronge
Angriff
Jens Riechert, Samuel Pauls, Stefan Wist, Ole Klimek, Vincent Mundt, Luis Burkhardt, Niklas Karthausen
Trainer
Tobias Stegmann, Maximilian Hess
Co-Trainer
Martin Evers (TW-Trainer), Alexander Schütte (Organisation)
Obmann
Jannik Pahl, Jens Riechert, Stephan Ronge, Yannick Walz
Liga-Manager
Rolf Di Vito
Saisonziel: Verbesserung der Platzierung und Weiterentwicklung der Mannschaft
Favorit
Buchholzer FC
Heimspielstätte: Duden Sportplatz Heidenau (Am Sportplatz 13, 21258 Heidenau)
Nächstes Heimspiel: Samstag, 21. September, 16 Uhr, gegen TSV Holvede-Halvesbostel
Internetseite: www.tsv-heidenau.de

Am vergangenen Sonntag war das neu formierte Team des TSV Heidenau mit der Punkteteilung nach einem 2:2 gegen den MTV Ramelsloh sichtlich zufrieden
TSV-Coach Tobias Stegmann
Autor:

Roman Cebulok aus Buchholz

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.